Buchtipps - Ratgeber Gesundheit & Erste Hilfe  bei Katzen

Katzenfreunde, die sich vielleicht erstmalig mit dem Thema Gesundheit ihres Stubentigers befassen, finden in dieser Rubrik gute Einstiegswerke. Wer sich eingehender mit dieser Thematik befassen möchte bzw. bereits einige Vorkenntnisse aufweist, der wird vermutlich eher in der Rubrik Veterinärmedizin fündig.

Notfälle bei Katzen

Notfälle bei Katzen

von Dr. Michael Streicher

Was vom Titel her zunächst nach einem der typischen (zumeist eher wenig fundierten) Ratgeber zur medizinischen Erstversorgung klingt, erweist sich bei näherer Betrachtung als ein hervorragender Überblick über die bei der Katze am häufigsten vorkommenden medizinischen Notfälle lebensbedrohlicher Art.
Wer sich mit Katzen auskennt, weiß, dass sie von Natur aus große Meister darin sind, Krankheit und Schwäche zu verbergen. So bemerkt der Halter oft erst im fortgeschrittenen Stadium einer Erkrankung, dass etwas mit seinem Tier nicht stimmt, und erkennt dabei unter Umständen nicht, dass das Tier sich bereits in einem akuten oder gar lebensbedrohlichem Zustand befindet. Die Kenntnis über katzentypische schwerwiegende Erkrankungen und deren erste Anzeichen gibt dem Halter somit im Ernstfall einen entscheidenden Vorsprung und kann Leben retten!
Als Fachtierarzt und Betreiber einer auf Katzen spezialisierten Praxis sieht sich der Autor in der täglichen Arbeit mit Katzennotfällen aller Art konfrontiert. So finden wir neben den üblichen Ratgeberthemen (Unfall, Vergiftung, Insektenstich, Kippfenstersyndrom) in diesem Buch wertvolle Informationen zu all jenen häufig auftretenden Erkrankungen, die andere Gesundheitsratgeber trotz aller Relevanz vermissen lassen: Harnröhrenverschluss, akutes Nierenversagen, Hepatische Lipidose, akute Pankreatitis, Darmverschluss, Asthma, Diabetes, Aortenthrombose, Krampfanfälle, Hämolytische Anämie.
Werden die Symptome dieser Erkrankungen nicht rechtzeitig erkannt und behandelt, kann unter Umständen bereits innerhalb von Stunden bis wenigen Tagen der Tod eintreten! Ich selbst habe leider die meisten der im Ratgeber aufgeführten Notfälle bereits bei meinen eigenen Tieren erlebt. Und in jedem einzelnen Fall hat mir das vorherige Wissen um die ersten Anzeichen und deren Tragweite wertvolle Zeit verschafft, um sofort für die notwendige Behandlung zu sorgen. Zudem konnte ich manch “lückenhaftes” Vorgehen des jeweils behandelnden Tierarztes überprüfen und weitere Maßnahmen einfordern. Aus dieser Erfahrung heraus ist der Ratgeber von Dr. Streicher meines Erachtens ein absolutes Must-have für jeden Katzenhaushalt!
In leicht verständlicher Weise erfährt der Leser zunächst, wie er die regulären Körperfunktionen seiner Katze überprüfen kann, wie die Begriffe gesund, krank und Notfall genau zu definieren und zu erkennen sind, welches Verhalten eine Katze im jeweiligen Zustand an den Tag legt und wohin man sich im Ernstfall wenden sollte.
Bei der anschließenden ausführlichen Betrachtung der vorgenannten Notfallsituationen geht es nicht um Tipps zur Selbsthilfe, sondern vielmehr um Aufklärung über die Tragweite der jeweiligen Erkrankung und die sich daraus als notwendig ergebenden tierärztlichen Sofortmaßnahmen.
Wer sich also auf mögliche Notfälle im Leben seiner Katze vorbereiten möchte, sollte sich dieses Buch unbedingt zulegen!

(Broschierte Ausgabe, 128 Seiten, 2013, antheon, ISBN 3944431006, 16,95 EUR)

Bestell Button

FIP - Feline Infektiöse Peritonitis

FIP - Feline Infektiöse Peritonitis

von Dr. Michael Streicher

Endlich, endlich! Ein verständlicher, ausführlicher und fundierter Ratgeber zum Thema FIP war längst überfällig! Über keine andere Viruserkrankung der Katze gibt es derart viele widersprüchliche und falsche Aussagen, wie über die FIP, da muss ich dem Klappentext recht geben! Somit begrüße ich diesen Ratgeber aus vollem Herzen, der das komplexe Bild der FIP mit all ihren Verlaufsformen, Infektionswegen, Diagnosemöglichkeiten und Maßnahmen zur Verhinderung aufzeigt, um mit so mancher Falschaussage aufzuräumen. Ein Buch, das nicht nur den hinsichtlich FIP verunsicherten Katzenhalter detailliert aufklärt, sondern meiner Ansicht nach auch so manchem lückenhaft informierten Tierarzt auf die Sprünge helfen könnte. Denn leider werden bezüglich der FIP noch immer viel zu viele Fehldiagnosen getroffen.
Der Leser wird zu Anfang aufgeklärt, was genau eigentlich ein Virus ist, wo der Unterschied zwischen dem Coronavirus und dem FIP-Virus liegt und auf welchem Wege das eine oder auch das andere nachgewiesen werden kann (sprich: welche Aussagekraft haben die unterschiedlichen Testmöglichkeiten).
Wie kommt es zur Infektion, wie verläuft diese, und warum bzw. unter welchem Umständen mutiert das Coronavirus zum FIP-Virus? Welchen Prozess setzt die Mutation in Gang und warum verläuft dieser immer tödlich? Welche Symptome ruft die so genannte feuchte Form und welche die trockene Form hervor, und ist eine strikte Teilung zwischen beiden überhaupt möglich, oder geht eine FIP nicht vielmehr grundsätzlich mit mehr oder minder schweren Ergüssen einher? Wie sind Laborbefunde zu bewerten und welche falschen Schlüsse können aus ihnen gezogen werden? Gibt es Möglichkeiten zur Infektionsvermeidung (z.B. Impfung) und wie sinnvoll sind diese tatsächlich? Gibt es eine wirksame Therapie? ...
Die sehr ausführliche und für den Laien gut verständliche Beantwortung all dieser und vieler weiterer Fragen führt im Verlauf des Ratgebers zum besseren Verständnis der in vielen Punkten noch immer rätselhaften Erkrankung.
Daher lautet mein Fazit: absolut empfehlenswert!

(Broschierte Ausgabe, 61 Seiten, 2013, antheon, ISBN 3944431022, 8,98 EUR)

Bestell Button

Katzen impfen

Katzen impfen - der kritische Ratgeber

von Monika Peichl

Wer sich im Internet über die Gesundheit der Katze schlau macht, stößt seit Jahren immer wieder auf Monika Peichels Beiträge zum Thema Impfung. Immer mehr Tierbesitzer fragen sich, ob all die Impfungen, die ihre Tiere bekommen sollen, wirklich sein müssen. In diesem Buch werden die wissenschaftlichen Erkenntnisse zu den Impfstoffen für die Tierarten Katze, Hund, Pferd, Frettchen und Kaninchen zusammengefasst. Dabei geht es in erster Linie um die Wirksamkeit, die längst nicht immer so gut ist, wie behauptet, und um die Schutzdauer. Ziel ist es, Tierhaltern eine informierte Entscheidung über Art und Häufigkeit der Impfungen bei ihren Tieren zu ermöglichen.

(Broschierte Ausgabe, 80 Seiten, 2016, N. Höpfinger Verlag, ISBN 3981125983, 14.80 EUR)

Bestell Button

Katzen können sicherer leben

Katzen können sicherer leben

von Dr. Michael Streicher

Müssen Katzen tatsächlich jedes Jahr zur Impfung? Wer entscheidet, welche Impfungen wann und wie häufig gesetzt werden? Wie ist der derzeitige Impfstatus unserer Katzen? Sind sie zu viel oder zu wenig geimpft?
Um sich zu diesem umfangreichen Thema eine Meinung bilden zu können, muss man sich durch vielerlei Informationsmaterial kämpfen, welches viele widersprüchliche Aussagen bereithält. Die Ansichten reichen von „Einmal jährlich ist Pflicht“ bis hin zu „Grundimmunisierung und fertig“.
Sagt der Halter beim Tierarzt nicht, was er möchte, verfährt dieser oft standardmäßig (Schnupfen/Seuche/Tollwut), ohne ausreichend auf die individuellen Lebensumstände des Tieres einzugehen. Der Halter vertraut dem Tierarzt und wägt sich in Sicherheit. Doch wie sieht es aus mit FeLV (Feline Leukämie, auch Leukose genannt), einer Infektionserkrankung, die leider immer mehr Verbreitung findet? Und braucht eine Katze wirklich eine Impfung gegen Chlamydien, welche oft standardmäßig gemeinsam mit dem Schnupfen/Seuche-Impfstoff verabreicht wird?
Welche Impfungen sind wirklich nötig und welche bereichern nur den Geldbeutel der Pharmaindustrie bzw. der Tierarztpraxen? Ganz zu schweigen von der Belastung des Immunsystems bei übermäßiger Impfung und der Gefahr der Sarkombildung (Krebs) an den Injektionsstellen. Diesbezüglich liefert der Ratgeber übrigens neben dem nötigen Hintergrundwissen ein neuartiges 19-seitiges „Injektionsbuch“ zur ausführlichen Dokumentation aller Injektionsstellen, welches zu jedem Tierarztbesuch mitgeführt werden kann und sollte.
Wer mit seiner Katze noch immer jährlich zum Impfen geht, wird in diesem Ratgeber Alternativen finden, um sein Tier vor überflüssigen gesundheitlichen Risiken durch (zum Teil sogar umstrittene) Impfungen bewahren zu können. 
Der Autor Dr. Michael Streicher ist Fachtierarzt und führt eine reine Katzenpraxis in Oberursel (Taunus).

(Broschierte Ausgabe, 115 Seiten, 2014, antheon, ISBN 3944431014, 18,95 EUR)

Bestell Button

katzendiabetes

Hilfe, meine Katze hat Diabetes!

von Inge Pflüger

"Ihre Katze hat Diabetes." Die meisten Katzenhalter trifft diese Diagnose ihres Tierarztes völlig unvorbereitet und vermittelt ihnen das Gefühl, am Abgrund zu stehen und den Boden unter den Füßen weggezogen zu bekommen. Horrorbilder von der täglichen Insulinspritze und der regelmäßigen Blutzuckerkontrolle kommen auf und vermitteln die Überzeugung, dem auf gar keinen Fall gewachsen zu sein. Nicht wenige Betroffene denken sofort an eine Einschläferung, andere geben ihren Katzenpatienten im Tierheim ab oder suchen anderweitig nach einem "Katzendiabetes-erfahrenen" neuen Halter für ihre Samtpfote.
Dabei ist es gar nicht so schwer, sich in die nötige Behandlung "einzuarbeiten", wenn man die richtigen Informationen und etwas Unterstützung erhält. Und genau da möchte der Ratgeber von Inge Pflüger ansetzen. Denn auch sie war einst der anfänglichen Hilflosigkeit ausgesetzt, als die Krankheit bei ihrem Kater diagnostiziert wurde. Die unqualifizierte Vorgehensweise der ersten Tierarztpraxis führte sie auf die Suche nach Informationen und Hilfestellung in Sachen Diabetes. Fündig wurde sie in einem Katzendiabetes-Forum im Internet, einer Art Selbsthilfegruppe. Und schnell wurde ihr klar, was man alles falsch machen kann und wie sehr der Katzenpatient darauf angewiesen ist, dass sein Besitzer die richtigen therapeutischen Maßnahmen erlernt, um die Lebensqualität der Samtpfote zu erhalten.
Gemeinsam mit den Helfern des Forums und der neuen Tierarztpraxis, die sie ebenfalls durch das Forum fand, gelang es ihr nicht nur, ihrem Kater die nötige Behandlung zuteilwerden zu lassen, sondern sogar, ihn in die Remission zu bringen. (Erklärung: unter günstigen Umständen kann ein Diabetes reversibel sein, so dass der Patient in eine temporäre oder sogar dauerhafte Phase gelangt, in welcher er keine Insulingaben mehr benötigt. Diese Phase nennt man Remission.)
Dankbar für die Aufklärung und die Unterstützung, die sie selbst erhalten hatte, stieg sie im Laufe der Behandlung in die Forenarbeit ein, um wiederum anderen Betroffenen zu helfen. Aus dieser Arbeit heraus entstand der vorliegende Ratgeber, dem es meines Erachtens nach hervorragend gelingt, Betroffene dort abzuholen, wo die Diagnose sie zu überrollen droht, und sie auf eine sehr Mut machende und leicht verständliche Weise Schritt für Schritt in die Materie einzuweisen: Was genau ist ein Diabetes? Wie messe ich den Blutzucker? Welche Utensilien benötige ich zum Hometesting? Welche Insuline gibt es, und wo liegt der Unterschied? Was tun bei Unterzuckerung? Was versteht man unter dem Somogyi-Effekt? Was hat es mit Ketonen auf sich? Welche Rolle spielt eine Diabetes-gerechte Fütterung? Gibt es alternative Heilmethoden? Wo finde ich Anlaufstellen für weitere Hilfestellung? 
Fazit: Ein sehr informativer, auferbauender, Mut machender (und darüber hinaus von Michael Kusterer wunderschön illustrierter) Ratgeber, den ich all jenen ans Herz legen möchte, die sich erstmals mit einem Katzendiabetes konfrontiert sehen! Nur bitte beim Lesen bedenken, dass ein einführender Ratgeber nicht der Weisheit letzter Schluss ist, sondern man darüber hinaus weitere Erfahrungswerte sammeln muss, denn über einige Aussagen des Buches lässt sich streiten: z.B. darüber, ob kohlenhydrathaltiges(!) Diätfutter tatsächlich für Diabetiker geeignet ist, oder auch darüber, dass man immer mit Caninsulin starten sollte und Langzeitinsulin lt. der Autorin für Berufstätige nicht empfehlenswert sein soll... Aber breit gestreute Erfahrungswerte zu derlei Detaillfragen lassen sich ja im Anschluss an den gewonnenen Überblick jederzeit in den benannten Foren sammeln!

(Broschierte Ausgabe, 101 Seiten, 2011, Kema-Verlag, ISBN 3933489172, 17,90 EUR)

Bestell Button

Handbuch Katzenkrankheiten

Handbuch Katzenkrankheiten

von Sabine Schroll

Viele Krankheiten der Katze sind zunächst nicht leicht zu erkennen: Katzen sind meisterhaft darin, auch bei schweren Leiden kaum Symptome zu zeigen. Umso wichtiger ist es für den Katzenbesitzer, schon subtile Krankheitsanzeichen zu erkennen und zu verstehen, damit eine zielgerichtete diagnostische Abklärung und die passende Therapie möglichst frühzeitig beginnen können.
Die Autorin (praktizierende Tierärztin mit dem Schwerpunkt Allgemeinmedizin und Verhaltensmedizin) stellt deshalb nicht nur die häufigsten Krankheiten der Katze in ausführlichen Porträts mit Symptomen, diagnostischen Möglichkeiten und geeigneten Therapieverfahren vor. Sie erklärt dem Leser darüber hinaus, wie er lernen kann, den Gesundheitszustand seiner Katze besser zu beurteilen, wie er gezielten Gesundheitsschutz durch Vorbeugemaßnahmen betreiben kann und wie er seine Katze im Krankheitsfall pflegt und betreut.
Den Tierarztbesuch kann und soll dieses Buch natürlich nicht ersetzen. Aber nach der Lektüre kann der Katzenbesitzer die Vorgehensweise des Tierarztes besser verstehen und sich an der bestmöglichen medizinischen Betreuung seiner Katze optimal beteiligen. 
Mithilfe eines kleinen Lexikons der wichtigsten Fachausdrücke im Anhang kann der Laie Erklärungen für das Fachvokabular des Tierarztes nachlesen. Ein sorgfältig erstelltes Stichwortregister dient dazu, Informationen über bestimmte Erkrankungen sofort auffinden zu können.
Ein sehr gelungener und empfehlenswerter Ratgeber für jeden Katzenhalter, der sich ein Grundwissen über die Katzenmedizin aneignen möchte!
Aus dem Inhalt: Untersuchung der Katze und diagnostische Verfahren; Gesundheitsschutz durch Vorbeugung; Allgemeine Krankheitsanzeichen bei der Katze; Hinweise zur Pflege und Betreuung kranker Katzen; Die häufigsten Erkrankungen; Erste-Hilfe-Maßnahmen; Lexikon wichtiger Fachausdrücke; Stichwortregister

(Broschierte Ausgabe, 191 Seiten, 2008, Cadmos, ISBN 386127132X, 19,90 EUR)

Bestell Button

Katzenkrankheiten

Katzenkrankheiten

von Dr. Anette Huhn

Wie sieht eine gesunde Katze aus? Die Antwort darauf gibt die Autorin in ihrem Einführungspart über die Anatomie der Katze mit Hilfe von vielen aufschlussreichen Zeichnungen, wie man sie in dieser Fülle für gewöhnlich nur in Anatomiebüchern findet!
Im Anschluss daran widmet sich Dr. Anette Huhn, Spezialistin für Katzenkrankheiten, den Fragen:  Wie beuge ich Krankheiten vor, woran erkenne ich, dass meine Katze krank ist, und was ist zu  tun, wenn sie erkrankt ist? Damit vermittelt sie allen Katzenhaltern und -züchtern das erforderliche Basiswissen zur Vorbeugung, Erkennung, Einschätzung und Behandlung der wichtigsten und häufigsten Katzenkrankheiten. Aus dem Inhalt: Körperbau, Körperfunktionen, Fütterung und Pflege, Krankheitsvorbeuge, Verhaltensstörungen, Tumore, Vergiftungen, Infektionskrankheiten, Erkrankungen von Haut, Fell, Augen, Ohren, Atemwegen, Kreislaufsystem, Bewegungsapparat und Nervensystem, des Verdauungstraktes, von Harn- und Geschlechtsapparat...

(Broschierte Ausgabe, 112 Seiten, 2006, Ulmer, ISBN 38000148730, 19,90 EUR)

Bestell Button

Hunde würden länger leben wenn

Hunde würden länger leben, wenn

von Jutta Ziegler

Eigentlich müsste der Titel dieses Buches “Hunde und Katzen würden länger leben, wenn...” heißen, denn es geht in diesem Buch keineswegs nur um Hunde! Und meines Erachtens nach ist die Kenntnis des Inhalts für jeden Katzenhalter absolut unverzichtbar, um sich ein Urteil zu bilden und sein Tier zu schützen!
Jutta Ziegler, Tierärztin mit eigener Praxis, prangert die “Machenschaften” ihrer Kollegen an, was deren eigennützige Futterempfehlungen sowie den Umgang mit abstrusen Diätfuttermitteln, nutzlosen Impfungen und chemischen Medikamentenkeulen angeht. Ihren logisch nachvollziehbaren Ausführungen nach könnten immens viele Erkrankungen unserer Vierbeiner verhindert werden, wenn die Tierärzteschaft im Allgemeinen weniger darauf bedacht wäre, den Geldbeutel der Tierbesitzer zu schröpfen.
Auch wenn der gut informierte Katzenhalter so einiges bereits aus anderen Schriften kennt: Jutta Ziegler wartet mit interessanten Schlussfolgerungen hinsichtlich krank machender Fütterung bzw. Behandlung, sowie mit lesenswerten Details über die Verflechtungen zwischen Tierarztpraxis und Futtermittelindustrie  auf, die sie vor ihrer Kollegenschaft als Nestbeschmutzer gelten lassen dürften, dem Tierhalter jedoch wertvolle Argumentationshilfen gegenüber seinem Tierarzt liefern und ihm helfen, sein Tier zu schützen. Somit stellt dieser Titel eine Pflichtlektüre für jeden Katzenhalter dar! >Leseprobe<

(Gebundene Ausgabe, mvg Verlag, 189 Seiten, ISBN 3868822348, 17,99 EUR)

Bestell Button

Das Katzenzahnbuch

Das Katzenzahnbuch

von Markus Eickhoff

Vom selben Autor wie das zuvor genannte Fachbuch wurde auch dieser Ratgeber verfasst, der sich direkt an den Katzenhalter wendet: Als eher unabhängige und manchmal eigensinnige Wesen sind die meisten Katzen in ihren Schmerzäußerungen sehr zurückhaltend. Somit werden gerade Erkrankung der Maulhöhle vom Besitzer häufig zu spät wahrgenommen, obwohl Schädigungen des Zahnhalteapparats, FORL oder Mundhöhlentumoren zu den häufigen Katzenkrankheiten gehören.
Mit diesem Ratgeber gibt der erfahrene Tierarzt und Zahnarzt Dr. med. vet. Markus Eickhoff, der im Raum Stuttgart eine Tierärztliche Fachpraxis für Zahn-, Mund- und  Kieferheilkunde führt, dem interessierten und verantwortungsbewussten Halter einen Überblick über die zahlreichen Zahnkrankheiten der Katze und klärt über den Aufbau von Katzenzähnen auf. Er hilft, Schädigungen früh zu erkennen, erklärt mögliche Therapieverfahren anschaulich anhand zahlreicher Bilder und gibt umfangreiche Tipps zur Vorsorge.

(Broschierte Ausgabe, 103 Seiten, Paray, ISBN 3830441940, 19,95 EUR)

Bestell Button

Giftpflanzen - Gifttiere

Giftpflanzen - Gifttiere

von Horst Altmann

Ein Buch, was sich neben den Tierbesitzern vor allem für alle Eltern lohnt, denn Vergiftungen durch Pflanzen kommen ja neben den Haustieren vor allem bei Kindern vor. Hier kann es lebensrettend sein, die Symptome schnell zu erkennen und Erste Hilfe zu leisten.
Natürlich bezieht sich dieses Buch auch in erster Linie auf die Vergiftungserscheinungen am Menschen, keine Frage, aber meist sind diese ja auf unsere Stubentiger übertragbar.
Umfassend vorgestellt werden Pflanzen (und Tiere), die zu Vergiftungen oder Reaktionen führen können. Der Autor nennt ihre Merkmale und ihr Vorkommen, bezeichnet Gift, Vergiftungserscheinungen und Erste-Hilfe-Maßnahmen, wobei ein ganzes Kapitel den giftigen Zimmerpflanzen gewidmet ist.

(Taschenbuchausgabe mit Klappenbroschur, 159 Seiten, BLZ Verlag, ISBN 3405162556, 12,95 EUR)

Bestell Button

Buchtipps: Haltung und Pflege der Katze

Miez, Miez - na komm!

Miez, Miez - na komm!

von Sabine Schroll

Den mit Abstand besten und informativsten Ratgeber zur artgerechten Katzenhaltung (in der Wohnung), der mir je untergekommen ist, möchte ich gleich zu oberst empfehlen - und damit könnte ich mir auch fast schon jede weitere Buchvorstellungen dieser Rubrik sparen... Denn was von der Aufmachung her zunächst eher schlicht und unspektakulär anmutete, ließ beim Studieren des Inhalts mein Katzenschützer-Herz vor Freude wirklich hüpfen!! Dieses Buch besticht durch eine hervorragende Darstellung der Bedürfnisse einer Katze (nicht nur) in reiner Wohnungshaltung, sowie durch eine Fülle nützlicher Tipps und bedenkenswerter Fragen an den (zukünftigen) Halter, wie kein anderes. Zudem präsentiert es wissenswerte Fakten auf absolut aktuellem Stand (z.B. zum Thema Kastration, zu welchem die meisten Ratgeber gänzlich überholte Informationen weitergeben).
Einzig das Thema Ernährung kommt ein wenig kurz. Und der wiederkehrende Hinweis, sich für nähere Informationen vertrauensvoll an seine Tierärztin zu wenden, lässt die Befürchtung aufkommen, dass so manche dieser “Vertrauenspersonen” den hier gelegten guten Grundstock wieder zunichtemachen, denn bei weitem nicht alle KollegInnen der Autorin befinden sich auf deren Kenntnisstand, was die Katze betrifft!
Besonders gut gefällt mir auch die Vorgehensweise, den Katzenhalter in spe zu Beginn des Buches mit Geschick und viel Fingerspitzengefühl an seine eigene Motivation und Erwartung in puncto Katzenhaltung heranzuführen und die wichtigsten Grundbedingungen wie Zeit, Raum und Geld abzuklopfen. Hier mag so mancher Leser rechtzeitig erkennen, dass seine vorhandenen Gegebenheiten eher wenig mit dem Idealzustand zu tun haben bzw. seine Vorstellungen vom Zusammenleben mit einer Katze sich evtl. nicht so ganz mit der Realität decken. Dies wiederum könnte so manches Tier davor bewahren, infolge unüberlegter Anschaffung von einem Besitzer zum nächsten weitergereicht zu werden.
Kurzum: Könnte man dieses hervorragende Buch zur gesetzlichen Pflichtlektüre für jeden (zukünftigen) Katzenhalter ernennen, dann hätten wir aktiven Katzenschützer weitaus weniger Probleme mit aus Unkenntnis entstehender nicht artgerechter Katzenhaltung!

(Broschierte Ausgabe, 181 Seiten, BoD, ISBN 3833479620, 14,95 EUR)

Bestell Button

Aller guter Katzen sind...?

Aller guter Katzen sind...?

von Sabine Schroll

Bleiben wir gleich bei der Autorin des vorigen Buches und schauen uns ein weiteres empfehlenswertes Buch von Sabine Schroll an, diesmal zum Thema “Mehrkatzenhaushalt”. Mit mehreren Katzen zusammenzuleben ist eine unterhaltsame und faszinierende Sache. Aber es kann auch zu einer großen Herausforderung werden, wenn die Tiere nicht harmonieren und die Konstellation nicht passt. In diesem Ratgeber möchte Sabine Schroll in ihrer gut verständlichen und die Sache auf den Punkt bringenden Art darüber informieren, was es zu beachten gilt. Sie klärt Fragen wie “Ist die Katze überhaupt ein soziales Tier?”, “Wer passt zu wem?”, “Wie viel sind zuviel?”, “Zusammenführung - aber wie?”, “Welche Probleme und typischen Verhaltensstörungen gibt es im Mehrkatzenhaushalt” und bieten dem Leser Lösungen für die Organisation einer Gruppenhaltung an.
Wie alle Bücher von Sabine Schroll ist auch dieses nicht nur zu empfehlen sondern auch ein Preistipp!

(Broschierte Ausgabe, 116 Seiten, BoD, ISBN 3833457473, 10,20 EUR)

Bestell Button

Katzenglück aus zweiter Hand

Katzenglück aus zweiter Hand

von Cornelia Tschischke

Trotz aller Aufklärung sind noch immer sehr viele Hauskatzen unkastriert, so dass in jedem Jahr die Zahl der Katzen sprunghaft ansteigt und die Zeitungen überquellen vor Anzeigen, in denen niedliche Katzenbabys angepriesen werden. Das Angebot ist größer als die Nachfrage, und so landen oft komplette Würfe direkt im Tierheim oder zunächst auf der Straße, wo sie dann von beherzten Menschen eingesammelt und beim Tierschutz abgegeben werden. Händeringend sucht man dann nach einem liebevollen Zuhause für jedes einzelne dieser überzähligen Tiere. Manche haben das Glück schnell ein Zuhause zu finden, weil sie jung und niedlich sind, aber da das Angebot einfach zu groß ist, bleiben viele von ihnen übrig und fristen ihr Dasein im Tierheim, wo bereits unzählige andere sitzen, die entsorgt wurden oder aus guten Gründen von ihren Besitzern abgegeben werden mussten. Gerade die älteren haben nur geringe Chancen, weil viele Menschen sich scheuen, eine Katze „mit Vergangenheit“ aufzunehmen, sei es aufgrund gängiger Klischees oder einfach aus Unsicherheit. Und genau hier setzt der Ratgeber von Cornelia Tschischke, die eine Tierheilpraxis in Regensburg betreibt und sich selbst im Tierschutz engagiert, an. Er soll den Leser wie ein Freund begleiten, der Rat weiß und Mut macht. Dabei geht es nicht nur um das Finden der passenden Katze, deren Eingewöhnung und was man beim späteren Zusammenleben mit der Samtpfote beachten sollte, sondern vielmehr auch darum, welche Chancen und wunderbaren Erfahrungen aus all dem erwachsen können. Die Autorin räumt mit vielen Vorurteilen auf, erläutert und begründet übliche Vorgehensweisen der Tierschützer, wie z.B. Schutzgebühr & Schutzvertrag, bietet Problemlösungen und Entscheidungshilfen und vermittelt durch kleine amüsante Erfolgsgeschichten einen Einblick in die sensible Katzenseele.
Ein äußerst liebevoller und zu Herz gehender Ratgeber, den ich jedem Katzenfreund ans Herz legen möchte!

(Broschierte Ausgabe, Oertel+Spörer, ISBN 3886278441, 12,95 EUR)

Bestell Button

Hunde würden länger leben, wenn...

Hunde würden länger leben, wenn...

von Jutta Ziegler

Eigentlich müsste der Titel dieses Buches “Hunde und Katzen würden länger leben, wenn...” heißen, denn es geht in diesem Buch keineswegs nur um Hunde! Und meines Erachtens nach ist die Kenntnis des Inhalts für jeden Katzenhalter absolut unverzichtbar, um sich ein Urteil zu bilden und sein Tier zu schützen!
Jutta Ziegler, Tierärztin mit eigener Praxis, prangert die “Machenschaften” ihrer Kollegen an, was deren eigennützige Futterempfehlungen sowie den Umgang mit abstrusen Diätfuttermitteln, nutzlosen Impfungen und chemischen Medikamentenkeulen angeht. Ihren logisch nachvollziehbaren Ausführungen nach könnten immens viele Erkrankungen unserer Vierbeiner verhindert werden, wenn die Tierärzteschaft im Allgemeinen weniger darauf bedacht wäre, den Geldbeutel der Tierbesitzer zu schröpfen.
Auch wenn der gut informierte Katzenhalter so einiges bereits aus anderen Schriften kennt: Jutta Ziegler wartet mit interessanten Schlussfolgerungen hinsichtlich krank machender Fütterung bzw. Behandlung, sowie mit lesenswerten Details über die Verflechtungen zwischen Tierarztpraxis und Futtermittelindustrie  auf, die sie vor ihrer Kollegenschaft als Nestbeschmutzer gelten lassen dürften, dem Tierhalter jedoch wertvolle Argumentationshilfen gegenüber seinem Tierarzt liefern und ihm helfen, sein Tier zu schützen. Somit stellt dieser Titel eine Pflichtlektüre für jeden Katzenhalter dar! >Leseprobe<

(Gebundene Ausgabe, mvg Verlag, 189 Seiten, ISBN 3868822348, 17,99 EUR)

Bestell Button

Unsauberkeit bei Katzen

Unsauberkeit bei Katzen

von Dr. med. vet. Renate Jones

Was tun, wenn die Katze ihre Toilette boykottiert und sich stattdessen auf dem Teppich, an der Wand oder gar im Bett verewigt? Hier ist guter Rat teuer, denn die Ratlosigkeit betroffener Besitzer ist verständlicherweise groß und gipfelt nicht selten in schierer Verzweiflung. Oft als "Protestpinkeln" abgetan, sind die Ursachen für dieses Fehlverhalten meist seelischer Natur, denn mit seiner Unsauberkeit zeigt das Tier, dass etwas nicht stimmt, dass es sich unsicher, gestresst oder gar bedroht fühlt. Oder es liegt eine organische Erkrankung als Auslöser vor, wie z.B. eine Harnwegs- oder Nierenerkrankung. Wie eine sorgfältige Situationsanalyse der tatsächlichen Ursache des Problemverhaltens auf den Grund gehen und diese möglichst zuverlässig abstellen kann, will die Tierärztin und Verhaltenstherapeutin Dr. Renate Jones mit diesem Buch aufzeigen. Zudem bietet sie dem Leser bewährte Strategien, um markierte Stellen für den Übeltäter unattraktiv zu machen und die Bedingungen rund um die Katzentoilette zu optimieren.

(Gebundene Ausgabe, 126 Seiten, Kosmos, ISBN: 3440151204, 19,99 EUR)

Bestell Button

Natürliche Katzenhaltung

Natürliche Katzenhaltung

von Bruce Fogle

Wie hält man seine Katze artgerecht, im Einklang mit der Natur und ihren natürlichen Verhaltensweisen? Bruce Fogle, Dr. der Veterinärmedizin und Experte der Verhaltensforschung, weist mit diesem Buch den Weg zu einem besonders einfühlsamen Umgang mit Katzen. Erziehung, Pflege, Fütterung und die Behandlung von Krankheiten sollten immer im Einklang stehen mit den natürlichen Verhaltensweisen und Bedürfnissen der Katze. Alle Aspekte dieses Themas werden hier unter ganzheitlichem Ansatz behandelt, wobei detaillierte Hintergrundinformationen zur Entwicklung der Katze helfen, ihre Verhaltensweisen besser zu verstehen.
Ein Schwerpunkt des Buches liegt auf dem Bereich Gesundheitsfürsorge und Behandlung von Gesundheitsstörungen. Neben einer naturnahen Ernährung, die einen ganz wesentlichen Anteil an der Gesunderhaltung der Katze trägt, werden eine Fülle von naturheilkundlichen Maßnahmen und Therapiemethoden vorgestellt, beginnend bei Akupunktur und Akupressur, Shiatsu, TToch, Chiropraktik, Osteopathie und Massage bis hin zur Homöopathie, Schüsslersalzen und Bachblüten.
Fazit: Ein Buch für alle Katzenhalter, für die die artgerechte und natürliche Haltung ihrer Katze von Bedeutung ist!

(Gebundene Ausgabe, 160 Seiten, Dorling Kindersley, ISBN 3831011745,14,95 EUR)

Bestell Button

Alles über Katzen

Alles über Katzen

von Pierre Rousselet-Blanc

Wie kein anderes Haustier haben sich Katzen aus ihrer wilden Vergangenheit ein großes Maß an Unabhängigkeit und Willensfreiheit bewahrt. Dies macht den Umgang mit ihnen besonders reizvoll, stellt aber auch hohe Anforderungen an die richtige Haltung und Pflege. Dem möchte dieser großformatige, sehr umfangreiche und ansprechende Ratgeber für die ganze Familie Rechnung tragen. Er informiert darüber, was man vor der Anschaffung einer Katze beachten muss, welche Rasse in welche häuslichen Gegebenheiten passt (mehr als 60 Rasseportraits), und was eine Katze braucht, um sich wohl zu fühlen und gesund zu bleiben. Die 247 Farbfotos sind dabei eine Augenweide und führen Schritt für Schritt durch alle Lebensphasen der Katze.
Fazit: Sicher eine empfehlenswerte Einführung in das Thema Katzenhaltung - wenn man mal davon absieht, welche haarsträubenden und völlig überholten zeitlichen Angaben zur Geschlechtsreife und zur Kastration getroffen werden. Hier sollte der Autor sich vielleicht mal auf den neusten Stand der Dinge bringen, zumal der Rückendeckel des Buches  “neuste wissenschaftliche Erkenntnisse” verspricht! In diesem speziellen Punkt rate ich jedem Leser, dieses ansonsten sehr informativen Ratgebers, sich anderweitig kundig zu machen, beispielsweise >hier<!

(Gebundene Ausgabe, 288 Seiten, 247 Farbfotos, 2008, Ulmer, ISBN 3800155818, 16,90 EUR)

Bestell Button

So verstehen Sie Ihre Katze

So verstehen Sie Ihre Katze

von Francesca Riccomini

Francesca Riccomini ist Tier-Chirurgin und Tierverhaltenstrainerin mit eigener Praxis. Ihr Ratgeber „So verstehen Sie Ihre Katze“ ist angesichts des niedrigen Preises und der Fülle an Informationen ein echtes Schnäppchen! Im übergroßen Format und sehr ansprechend bebildert, führt die Autorin den Leser durch eine Fülle von interessanten Infos zu Verhalten, Entwicklung und Gesundheit der Katze.
Beginnend mit Herkunft und Abstammung der Hauskatze, über ihre Überlebensstrategie, ihre Sinne, die Kommunikation, die Interaktion in der Gruppe, das Jagen, das Revierverhalten, ihre Persönlichkeit, normales und abnormes Verhalten bis hin zu den körperlichen Dingen (Zeugung, Aufzucht, Entwicklung, Gesundheit, Alter…) sind alle möglichen Bereiche angesprochen, die einen Katzenhalter in das Zusammenleben mit einer Katze einführen. Und was mir besonders gefällt: Hier werden nicht nur die ausgesprochen schönen Exemplare der Gattung Katze abgebildet, sondern vor allem Charaktertiere!
Kurz gesagt: Sicher eine lohnenswerte Anschaffung nicht nur für Neulinge in Sachen Katzenhaltung!

(Gebundene Ausgabe, 160 Seiten, Bassermann, ISBN 3809425028, 9,95 EUR)

Bestell Button

wennkatzenälterwerden

Wenn Katzen älter werden

von Susanne Vorbrich

Ebenso wie Menschen altern Katzen langsam und allmählich und entwickeln sich zu meist recht rüstigen, manchmal etwas schrulligen Senioren. Alte Katzen bekommen keine Falten im Gesicht - lediglich Charakter und körperliche Fitness verändern sich im Laufe der Zeit ein wenig. Dieses Buch soll vor allem um Verständnis für den Oldie werben und dem Halter die Ängste vor altersbedingten Veränderungen und Krankheiten seiner Katze nehmen. Denn wer die speziellen Bedürfnisse einer alten Katze kennt, kann sie viel besser verstehen, ihr das Leben erleichtern und verschönern, ja manchmal sogar verlängern. 
Was mir (als langjährige aktive Katzenschützerin) besonders gut an diesem Buch und seinem Ansinnen gefällt, ist die Tatsache, dass es auf Tierschutz-Erfahrung basiert! Die Autorin lebt nicht nur seit 15 Jahren mit Katzen zusammen sondern kümmert sich als Vorsitzende eines Katzenschutzvereins aktiv um dessen Sorgenfälle. Hieraus ergibt sich in der Regel eine andere Betrachtungsweise als bei Autoren der tierärztlichen Zunft oder aus Züchterkreisen.
Aus dem Inhalt: Wann ist eine Katze alt?; Wie sich Aussehen und Verhalten verändern; Alte Katze - Kranke Katze?; Tierarzt oder Hausmittel?; Altersbedingte Krankheiten; Fütterung und Pflege; Spielen und Lernen; Eine junge Katze zur Gesellschaft?; Abschied nehmen und trauern.

(Broschierte Ausgabe,  95 Seiten, Cadmos, ISBN 3861271273, 9,95 EUR)

Bestell Button

diehauskatze

Die Hauskatze - Lebensweise, Verhalten und Ansprüche

von Rosemarie Schär

In diesem Buch geht es um die Lebensweise und die Ansprüche unserer samtpfötigen Hausgenossen, damit sie sich in der begrenzten Freiheit einer Wohnung auch wirklich wohl fühlen. Der erste Teil des Buches geht ausführlich auf die natürliche Lebensweise der frei lebenden Katzen ein.  Dabei sind das Jagen und Erkunden, das Setzen von Geruchsmarken und die Körpersprache zentrale Themen. Die Fortpflanzung der Katzen und ihre sozialen Beziehungen untereinander und zum Menschen werden ebenso beschrieben wie die individuellen Verhaltensmerkmale der Tiere.
Im zweiten Teil zeigt die Autorin, wie man den Bedürfnissen von Wohnungskatzen auf artgerechte Weise nachkommen kann, um Verhaltensprobleme zu vermeiden. Die Ansprüche an die Wohnung werden beschrieben, und der künftige Katzenhalter erfährt, was er bedenken sollte, bevor er eine Katze aufnimmt.
Der abschließende Teil des Buches beschäftigt sich mit den körperlichen Bedürfnissen von Katzen und hält wichtige Hinweise für die Ernährung und Gesundhaltung der Tiere bereit.

(Taschenbuchausgabe, 127 Seiten, Ulmer, ISBN 3800158671, 9,90 EUR)

Bestell Button

Stille Örtchen für Stubentiger

Stille Örtchen für Stubentiger

von Christine Hauschild

Die Unsauberkeit von Katzen (besonders im Mehrkatzenhaushalt) ist ein verbreitetes Verhaltensproblem und einer der häufigsten Gründe, aus denen die Katzenhalter sich Rat suchend an den Katzenschutz wenden oder eine professionelle Verhaltensberatung in Anspruch nehmen. Die unterschiedlichen Arten von Unsauberkeit und ihre möglichen Ursachen sind Thema dieses Buches, in der Absicht, den Halter zunächst einmal die Zusammenhänge verstehen zu lassen, um dann gezielt Abhilfe schaffen zu können.
Thematisiert werden die klassische Unsauberkeit (organische Ursachen, soziales Umfeld, psychische Störungen, unsachgemäß aufgestellte oder mangelhaft gereinigte Katzentoilette und dergleichen mehr), das Harnmarkieren als Kommunikationsmittel (Krankheit, Schmerzen, gestörte Beziehung zu im Haushalt lebenden Menschen oder Tieren bzw. anderen Artgenossen vor der Haustür, Gerüche, Hunger, Ungeduld, Freude usw.), sowie das Markieren als Ausdruck einer Angststörung. Für jeden Bereich werden unterschiedliche Lösungsansätze geboten, und das Ganze ist zur Veranschaulichung mit niedlichen Karikaturen illustriert. Alles in allem ein sicherlich nützlicher Ratgeber.

(Broschierte Ausgabe, 111 Seiten, 2009, BoD, ISBN: 3837022250, 14,90 EUR)

Bestell Button

Buchtipps: Veterinärmedizinische Fachbücher (zur Katze)

Diese Rubrik ist für alle Katzenfreunde gedacht, denen die üblichen Gesundheitsratgeber nicht ausreichen und die sich gern tiefer in die Tiermedizin einlesen möchten. Viele von uns haben die Erfahrung gemacht, dass es nicht immer ratsam ist, sich ausschließlich auf die Meinung des behandelnden Tierarztes zu verlassen, sonder dass es oft sinnvoll ist, sich durch die entsprechende Fachliteratur ein Stück Fachwissen anzueignen, um die richtigen Beobachtungen anstellen und so dem Tierarzt entsprechend "zuarbeiten" zu können.

Denn nicht der Tierarzt lebt täglich mit unseren Katzen zusammen sondern wir! Und aus genau diesem Grund sind viele Symptome dem Tierarzt nicht zugänglich, wenn wir nicht zunächst darauf aufmerksam werden.

Daher möchte ich Dir an dieser Stelle einige veterinärmedizinische Bücher vorstellen, die den interessierten Katzenhalter tiefer in die Materie führen.

Da diese Rubrik im Laufe der Jahre sehr umfangreich geworden ist, habe ich mich entschlossen, den Büchern aus dem Bereich der Homöopathie und anderer alternativer Heilmethoden eigene Unterrubriken einzurichten. Auf dieser Seite findet Ihr also nur noch die schulmedizinischen Titel!

Ich beginne mit den umfangreichsten (und leider auch teuersten) Allgmeinwerken und liste im Anschluss die mehr themenorientierten Bücher auf, nach folgender Sortierung:

Schulmedizin:

Homöopathie: >hier< klicken, um die Rubrik zu wechseln!

 

Praxishandbuch Katzenkrankheiten

Praxishandbuch Katzenkrankheiten

von Jacquie Rand

Dieses Nachschlagewerk soll dank seines didaktisch einmaligen Konzeptes eine problemorientierte Herangehens- weise an Katzenkrankheiten ermöglichen. Ausgehend von einem vorliegenden Symptom wird die Diagnose dank hervorragender Strukturierung schnell Schritt für Schritt erarbeitet: Zu Beginn eines jeden Kapitels (z.B. Kapitel 18 - Abmagerung und Inappetenz) wird eine Übersicht über die Leitsymptome, Pathogenese, Lokalisation, sowie häufige Ursachen gegeben. Im Anschluss dran findet sich die immer gleich aufgebaute Differentialdiagnostikleiste, dann folgen Therapie, Prognose und Prophylaxe für jede Erkrankung. Von besonderem Vorteil sind dabei die Gewichtung der Krankheitsbilder nach Häufigkeit und der umfassende Anhang mit Wirkstoffen und Dosierungen.
Und noch ein Schmakerl als Extra: Mit dem Erwerb des Buches erhält man Anbindung an das Elsevier-Portal. Der Code im Buch schaltet zusätzliche Inhalte im Internet frei, damit hat der Leser Zugriff auf alle 66 Differentialdiag- noselisten als PDF zum Download sowie auf farbige klinische Abbildungen, die die häufigsten Krankheitsbilder bei Katzen zeigen.

 (Großformatige, gebunden, 1621 S., Elsevier, aktuell vergriffen, nur gebraucht erhältlich)

Bestell Button

Krankheiten der Katze

Krankheiten der Katze

von den Professoren Horzinek, Schmidt u. Lutz

Eines der beiden zweifellos umfassendsten und empfehlenswertesten Nachschlagewerke der Veterinärmedizin im Hinblick auf die Katzengesundheit ist die 5. überarbeitete und um rund 200 Seiten erweiterte Auflage von “Krankheiten der Katze”, deren Hauptautoren die renommierten Professoren Marian C. Horzinek, Hans Lutz und Vera Schmidt sind.
Gemeinsam mit unzähligen anderen anerkannten Spezialisten haben sie die Erfahrungen vieler Kliniken im In- und Ausland zusammengetragen, welche auf allen Teilgebieten der Katzenmedizin das ganze Spektrum des Wissens abdecken und aktuelle Erkenntnisse und Entwicklungstendenzen berücksichtigen. Es werden neue medizinische Wege beschritten, um den Anforderungen der täglichen Praxis gerecht zu werden.
Das breit gefächerte Spektrum (allein das Inhaltsverzeichnis beläuft sich auf 12 Seiten) umfasst Verhaltensstörungen, Ratschläge zur Vorbereitung und Handhabung der Allgemeinuntersuchung, die klinische Labordiagnostik, Röntgen- und Ultraschallbilder, Virusinfektionen und Infektionen bakterieller Art, Mykosen (Pilzbefall), Parasitosen (Parasitenbefall), Erkrankungen von Herz- und Kreislauf, der Atemwege, der Haut, von Mund und Zähnen, des Magen-Darm-Traktes, der Leber, des Pankreas (Bauchspeicheldrüse), der Nieren und Harnwege, der Geschlechtsorgane, des Nervensystems, der Augen, des Blutes, der endokrinen Organe und des Immunsystems. Weiterhin befasst man sich mit Erbkrankheiten, Skelettveränderungen, Traumen, Vergiftungen, Tumoren, Alterskrankheiten, Anästhesie, Chirurgie, Orthopädie, Arzneimitteltherapien/-wirkungen, Energie- und Nährstoffbedarf. Abschließend wird noch ein Blick auf das Management von Haltung und Zucht sowie auf einige Rechtsfragen in bezug auf die Katze geworfen.
Das gesamte Werk ist sehr übersichtlich gegliedert und gestaltet, reich bebildert und sehr angenehm zu lesen. Kurzum: Ein unverzichtbares Nachschlagewerk, das Antworten auf nahezu alle Fragen zur erkrankten Katze liefert! (Leider hat es auch einen dementsprechenden Preis....)

 (Großformatige, gebundene Ausgabe, 1080 Seiten, Enke Verlag, ISBN 3830412428, 199,90 EUR)

Bestell Button

katze1   katze2

Katzen Krankheiten Band 1 + 2

von W. Kraft, U.M. Dürr und K. Hartmann

Und hier haben wir das zweite der beiden zweifellos umfassendsten und empfehlenswertesten veterinärmedizinischen Nachschlagewerke über die Krankheiten der Katze. Lange musste man auf diese 5. überarbeitete Ausgabe warten, endlich ist sie im Handel und hat gegenüber den früheren Auflagen eine ganz erhebliche Erweiterung erfahren: Sie liegt erstmalig in zwei Bänden vor. Das zeigt nicht nur die erheblichen Erweiterungen, die die einzelnen Kapitel erfuhren, sondern spiegelt auch die geradezu sprunghafte Entwicklung wider, die sich in den letzten Jahren auf allen Gebieten der Kleintiermedizin ergeben haben.
Der Tatsache Rechnung tragend, dass die Katze immer mehr an Beliebtheit gewinnt und verstärkt in der Tierarztpraxis vorgestellt wird, liefern die Autoren eine völlige Neubearbeitung und Aktualisierung dieses Standardwerkes, welches erhebliche Erweiterung erfahren durfte.
Die Themengebiete der 1467 Seiten erstrecken sich von Behandlungstechniken über Endoskopie, Bildgebende Verfahren, Sofortmaßnahmen bei akuten Traumen und Notfällen, Vergiftungen, Infusionstherapie und Sondenernährung, Impfung, virale und bakterielle Infektionskrankheiten, Mykosen, Zoonosen, Parasitosen, Krankheiten des Auges, der Ohren, der Haut, des Bewegungsapparates, der Zähne und des Kiefers, des Kreislaufsystems, des Respirationstrakts, der Verdauungsorgane, der Leber, der Pankreas, der Harnorgane, des Blutes, des Immunsystems und des Nervensystems bis hin zur Gynäkologie, Missbildungen, Stoffwechselstörungen, Alterserkrankungen, Tumoren, Onkologie, Ernährung und Diätetik, Verhaltensprobleme, Chirurgie und sogar Tötung.
Interessant ist hierbei, dass manche Krankheitsbilder in verschiedenen Kapiteln (also von unterschiedlichen Autoren) beschrieben werden, was zur Folge hat, dass unterschiedliche Meinungen zum Ausdruck kommen, was dem Leser ein breiteres Blickfeld eröffnet.
Kurz gesagt: Das Warten hat sich gelohnt, die Fülle ist atemberaubend - wenngleich dieses Werk hinsichtlich des Fachjargons nicht ganz so verständlich für den Laien ist wie das vorgenannte Werk.

 (Gebundene Ausgabe, März 2003, Schaper Verlag, ISBN 3794401999, 168,00 EUR)

Bestell Button

Innere Medizin der Kleintiere

Innere Medizin der Kleintiere

R. W. Nelson & C. G. Couto

Der Schwerpunkt dieses Standardwerkes der Inneren Medizin liegt auf den häufiger vorkommenden internistischen Erkrankungen von Hund und Katze, unterteilt in 13 Kapitel und geordnet nach Organsystemen. Am Anfang eines jeden Kapitels findet der Leser ein eigenes Inhaltsverzeichnis, gefolgt von Hintergrundinformationen (Ursachen, Symptomatik, Differentialdiagnosen, Indikationen und Folgeuntersuchungen). Im Anschluss werden dann Therapie- und Diätvorschläge abgehandelt und die in diesem Bereich einzusetzenden Medikamente und Arzneiformulierungen mit entsprechender Dosierungsempfehlung aufgelistet. Jedes Kapitel endet mit den Quellenangaben und Literaturempfehlungen zum entsprechenden Themenbereich und enthält zahlreiche Tabellen, Übersichten, Abbildungen und Flussdiagramme zum besseren Verständnis. Für einen hervorragend schnellen Überblick sorgt ein inhaltsbezogener Farbcode.
Die Inhalte an die Verhältnisse im deutschsprachigen Raum angepasst, stellt die in 3. Auflage vorliegende Übersetzung eines der renommiertesten Werke zur Inneren Medizin bei Kleintieren ein wunderbares Nachschlagewerk dar!

(Gebundene Ausgabe, 1506 Seiten, Elsevier, ISBN 3437570420)

Bestell Button

Differenzialdiagnosen Innere Medizin bei Hund und Katze

Differenzialdiagnosen Innere Medizin bei Hund und Katze

von Reto Neiger

Dieses in zweiter Auflage vorliegende Werkt stellt  eine Art „Routenplaner der Inneren Medizin“ dar. Den Start bildet das Leitsymptom, das Ziel ist die Diagnosefindung. Aber welches ist der kürzeste Weg? Mit seinem problemorientierten Ansatz leitet das Buch schnell und sicher durch das weite Feld der Inneren Medizin. Von A wie Abdomenvergrößerung über J wie Juckreiz bis Z wie Zyanose werden insgesamt 43 Leitsymptome und deren Differenzialdiagnosen ausführlich dargelegt: Jedes Kapitel beginnt mit einem kurzen Abschnitt „Das Wichtigste vorweg“, bevor es Definition und Grundlagen des Leitsymptoms abhandelt. Im Anschluss wird aufgeführt, welche Ursachen infrage kommen, welche wahrscheinlich sind und welche durch entsprechende diagnostische Untersuchungen ausgeschlossen werden können. Den Abschluss eines jeden Kapitels bildet schließlich ein übersichtliches Fließdiagramm zum diagnostischen Lösungsverfahren.
Ein empfehlenswertes Buch für den Praktiker aber auch für den interessierten Laien, der die richtige Vorgehensweise des Therapeuten im Blick behalten möchte!

(Broschierte Ausgabe, 2. Aufl., 424 Seiten, 2013, Enke Verlag, ISBN 3830411944, 69,95 EUR)

Bestell Button

Untersuchungsmethoden

Untersuchungs- und Behandlungsmethoden bei Hund und Katze

von Christian F. Schrey

Dieser Bildatlas bietet mittels 1628 Abbildungen eine “Gebrauchsanweisung" zu den wichtigsten Untersuchungs- und Behandlungsmethoden mit umfassenden Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur klinischen Untersuchung und Therapie bei Hund und Katze. Natürlich ist es in erster Linie für die Kleintierpraxis, also für den Veterinär bzw. den Studierenden oder den Tierheilpraktiker geschrieben, aber auch der interessierte Tierbesitzer erhält auf 591 Seiten reichlich Informationen, was genau auf welche Weise durchgeführt werden kann/muss.
Die Techniken und Methoden sind systematisch nach Fachgebieten gegliedert, wobei Teil 1 sich mit den Untersuchungsmethoden und Teil 2 mit den Behandlungsmethoden befasst.
Der Autor geht nach einer kurzen Einführung in die allgemeinen Untersuchungsmethoden auf die wichtigsten Untersuchungs- und Behandlungsformen sämtlicher Körperregionen ein. Das Spektrum reicht dabei von der Palpation (Abtasten) über die Auskulation (Abhören), Bild gebende Verfahren (Röntgen, Sonographie, Herzultraschall mit Colordoppler usw.) und EKG, bis hin zu aufwändigen Punktionen (z.B. der Perikardiozentese), wobei stets sowohl die physiologischen (gesunden) Werte als auch die pathologischen Untersuchungsbefunde dokumentiert werden.
In Teil 2 werden einzelne Behandlungsmethoden (wie z.B. Injektionen, Infusionen, Transfusionen, Inhalationen, Katheter, Drainagen und Verbände) ebenso Schritt für Schritt erläutert. Dieser Bereich dürfte auch für Tierbesitzer sehr interessant sein, die die Therapie daheim eigenständig fortsetzen müssen.
Anhand des umfangreichen Bildmaterials wird das konkrete Vorgehen bei Untersuchung, Diagnostik und Behandlung schrittweise und gut nachvollziehbar dargestellt. Sinnvoll ergänzt werden die Abbildungen durch kurze, prägnante Erläuterungen, die die wichtigsten Informationen zusammenfassen.
Die zweite Auflage wurde durch die Darstellung der wichtigsten pathologischen Röntgenbefunde erweitert.

(Broschierte Ausgabe, 591 Seiten, 2013, Schattauer Verlag, ISBN 3794529715, 49,95 EUR)

Bestell Button

Leitsymptome und Leitbefunde bei Hund und Katze

Leitsymptome und Leitbefunde bei Hund und Katze

von C. F. Schrey

Dieses kleine, in der 3., überarbeiteten und erweiterten Auflage vorliegende, Nachschlagewerk bietet hervorragenden Zugriff auf die möglichen Ursachen für ein bestimmtes Symptom, übersichtlich gegliedert in folgende Gruppen: Allgemeinsymptome, Herz-Kreislauf-System, Atemwege, Gastrointestinaltrakt, Harnwege, Geschlechtsorgane, Nervensystem, Bewegungsapparat, Augen, Ohren, Haut, Vergiftungssymptome, Verhaltensstörungen, Pädiatrie, Geriatrie, Zoonosen, Laborbefunde.
Ausgehend vom entsprechenden Symptom kann der interessierte Tierhalter ersehen, welche verschiedenen Krankheiten oder Störungen zugrunde liegen können, kann tiefer in die Differentialdiagnose einsteigen und detaillierte Anleitung zur weiterführenden Diagnostik entnehmen. Kleines Beispiel gefällig? Nehmen wir das simple Symptom Mundgeruch: Zunächst werden die häufigsten Ursachen aufgezählt, dann unterteilt man in folgende Gruppierungen: Entzündungen im Mundraum (Mundschleimhaut, Zahnfleisch, viral, bakteriell, toxisch, mykotisch usw.), Zahnerkrankungen (Abszess, Zahnstein, neck lesions, Parodontitis usw.), verschiedene Mundhöhlen-/Rachentumoren, verschiedene Speicheldrüsenerkrankungen, Gaumenspalte, gastrointestinale Ursachen (Magentumoren, Gastritis usw.) metabolische Ursachen (z.B. Harnstoffvergiftung) und respiratorische Ursachen (z.B. Rhinitis, Sinusitis). Im Anschluss an die einzelnen Aufzählungen erfolgt der diagnostische Stufenplan, der Anleitung zum Ablauf weiterführenden Untersuchungen gibt.
Dies ermöglicht dem Tierbesitzer sich bereits vorab eingehend zu informieren und entsprechende Untersuchungen zu beauftragen bzw. im Nachhinein zu überprüfen, ob eine ausführliche Diagnostik betrieben oder oberflächlich untersucht und behandelt wurde.

(Broschierte Ausgabe, 459 Seiten, 2014, Schattauer Verlag, ISBN 3794530594, 39,95 EUR)

Bestell Button


Lexikon der Veterinärmedizin

Lexikon der Veterinärmedizin

von E. Wiesner & R. Ribbeck

Dieses Werk, übrigens in seiner 4. und völlig neu bearbeiteten Auflage, sollte nicht nur Standard in jeder Tierarztpraxis sein sondern m.E. auch in keinem Tierhaushalt fehlen! Hat sich der gesundheitsinteressierte Tierbesitzer schon immer geärgert, die Fachbegriffe der Mediziner oder auch die Laborergebnisse von Blutuntersuchungen nicht ganz zu verstehen bzw. deren Sinn nicht deuten zu können und sich daraufhin mit dem Pschyrembel bewappnet, so wird ihm beim Studium dieses Lexikons nicht nur “das Herz übergehen” sondern auch so manche offen stehende Frage beantwortet!
Hier kann der Patientenbesitzer sich endlich ausführlich selbst informieren, ohne den Tierarzt Löcher in den Bauch fragen zu müssen, die dieser zumeist nur unwirsch beantwortet.
Die Professoren der Veterinärmedizin haben gemeinsam mit 80 Fachwissenschaftlern über 60.000 Stichworte zusammengetragen, die alle Fachgebiete der Veterinärmedizin abdecken: von A wie Augenkrankheiten bis Z wie Zoonosen. Eine schier unerschöpfliche Informationsquelle über Tierkrankheiten und deren Hintergründe, die ihresgleichen sucht!
Zugegebenermaßen eine nicht ganz kostengünstige Anschaffung - aber eine die ihr Geld mehr als wert ist!!! Es lohnt sich wirklich. Bei mir zumindest hat sich dieses Lexikon einen ständigen Platz auf dem Schreibtisch erobert, ebenso selbstverständlich wie meine täglichen Arbeitsmaterialien.

(Gebundene Ausgabe, 1630 Seiten, 2000, Enke Verlag, ISBN 3777314595, 99,95 EUR)

Bestell Button


Anatomie von Hund und Katze

Anatomie von Hund und Katze

von J. Frewein & B. Vollmerhaus

Dieses Werk ist eine Gemeinschaftsleitung von 15 Wissenschaftlern aus 7 tierärztlichen Bildungsstätten in Deutschland, Österreich und der Schweiz, welches sich zwar vorrangig an Tierärzte mit Kleintierpraxis wendet, aber auch an Interessierte, die Ihre Neigung zur Kleintiermedizin erkannt haben. Der Leser erhält - vor allem aufgrund der reichhaltigen und hervorragenden Bebilderung - einen guten Einblick in die Anatomie von Hund und Katze.
Leider wird dieses Werk nicht mehr aufgelegt und ist nur noch gebraucht zu beziehen.

(Gebundene Ausgabe,  457 Seiten, 1994, Blackwell Wissenschaftsverlag, ISBN 3826330013)

Bestell Button


Geriatrie bei Hund und Katze

Geriatrie bei Hund und Katze

von Prof. Dr. Wilfried Kraft

...ist ein weiteres Werk, welches ich nicht mehr missen möchte!!! Es liegt inzwischen in der 2. überarbeiteten und aktualisierten Auflage vor, berücksichtigt aktuellste Erkenntnisse und geht intensiv auf die Haltung, Ernährung, Erkrankungen und Behandlungsmöglichkeiten im Alter ein.
Die wissenschaftlichen Kenntnisse über die Physiologie des Alters und die medizinisch relevanten Veränderungen, die mit dem Alter assoziierten Erkrankungen und insbesondere die spezielle Behandlung und Medikation alter Katzen werden in diesem Buch detailliert und übersichtlich zusammengefasst. Eine phantastische Informationsquelle, die uns der Autor hier präsentiert, zumal die behandelten Krankheiten keineswegs ausschließlich ältere Tiere betreffen! Neben der Aufklärung über die Altersentwicklung beleuchtet der Autor nämlich auf eingängige Weise z. B. das Schmerzempfinden der Tiere, spezielle Krankheiten des Magen-Darm-Traktes, des Harnsystems, der Atemwege, der Bauchspeicheldrüse, der Augen, der Schilddrüse und vieles mehr. Der Leser wird ausführlich über die Ursachen, das klinische Bild, die Diagnose und die angesagte Therapie informiert.

(Gebundene Ausgabe,  345 Seiten, 2003, Paray Verlag, ISBN 3830440995, 59,95 EUR)

Bestell Button


Klinische Labordiagnostik in der Tiermedizin

Klinische Labordiagnostik in der Tiermedizin

von W. Kraft & U. M. Dürr

Deutlich an Umfang gewonnen hat die 6., komplett aktualisierte und erweiterte Auflage dieses Standardwerkes der klinischen Labordiagnostik, waren es doch in der 5. Auflage nur 374 Seiten im Gegensatz zu den jetzigen 534 Seiten. Sechs Jahre sind seit der letzten Auflage vergangen, was zur Folge hat, dass eine umfassende Überarbeitung erfolgen musste, um die Fakten dem neusten Stand der Wissenschaft anzupassen. Und auch zeigt sich der Klassiker mit einem frischen, farbigen Layout von einer neuen Seite.
Der Allgemeine Teil handelt in erster Linie die Grundlagen der Labordiagnostik ab (Referenzbereiche, Probengewinnung und -aufbewahrung, Qualitätskontrolle und Fehlermöglichkeiten). Für den Tierbesitzer, der sich eingehend über die Labordiagnostik informieren möchte, ist daneben vor allem von Interesse, welche Suchprogramme, Organ- und Funktionsprofile  bei den einzelnen Tierarten angesagt sind und wie die Laborbefunde auszuwerten sind. Hier werden die wichtigen Bestimmungsmethoden für Laborparameter von Kleintieren (Hund, Katze, Meerschweinchen, Vogel u.a.) sowie einigen Großtieren (Pferd, Rind) aufgeschlüsselt nach Organsystemen beschrieben, wobei besonders auf die Erarbeitung von Normwerte geachtet wurde - und zwar unter Berücksichtigung der neusten Forschungsergebnisse. Kurz: Der Leser wird aufgeklärt, welche Laboruntersuchungen wann angesagt sind, welche Schlüsse sich daraus ziehen lassen und welche Ursachen hierfür in Frage kommen.
Besonders aufschlussreich für den medizinisch interessierten Katzenbesitzer bzw. aktiven Katzenschützer dürften die Kapitel Hämatologie, Harnapparat, Leber, Diabetes sowie die Parasitologische Diagnostik und die verschiedenen Stoffwechselabhandlungen sein.
Ein wirklich empfehlenswertes Nachschlagewerk!!

(Gebundene Ausgabe, 534 Seiten, Schattauer Verlag, ISBN 3794527372, 119,00 EUR)

Bestell Button

Labordiagnostik in der Kleintierpraxis

Labordiagnostik in der Kleintierpraxis

von D. Willaed & H. Tvedten

Das Herausgeberteam Willard (Professor für Kleintiermedizin und -chirurgie an der Texas A&M Universität) und Tvedten (ehem. Professor der Michigan State University) erläutert in der 4. überarbeiteten Auflage alle Labordiagnosen der Kleintiermedizin umfassend und ausführlich nach aktuellstem Stand der tiermedizinischen Forschung. Hierbei werden schwerpunktmäßig die gebräuchlichsten Tests abgehandelt, mit besonderem Augenmerk auf sich dabei ergebende Probleme und resultierende Fehlinterpretationen (äußerst aufschlussreich!).
Abgesehen von dem inzwischen vergünstigten Preis (34,90 statt vormals 79,90!!) sprechen vor allem die Erläuterungen und Unterscheidungen zahlreicher Krankheitsbilder sowie die zahlreichen Schritt-für-Schritt-Diagramme zur Diagnosestellung für dieses Nachschlagewerk (super geeignet für Einsteiger!). Hochwertige Farbabbildungen, Tabellen und Übersichten sowie eine übersichtliche Gliederung tragen ebenfalls zum besseren Verständnis bei.
Inhalt: 1. Grundsätze der Labordiagnostik, 2. Großes Blutbild und Knochenmarksuntersuchung, 3. Veränderungen des roten Blutbilds, 4 Veränderungen des weißen Blutbilds, 5 Störungen der Hämostase, 6 Artefakte in der Serumchemie, 7 Störungen des Elektrolyt- und Säure-Basen-Haushalts, 8 Urologische Störungen, 9 Endokrine und metabolische Störungen, 10 Gastrointestinale und pankreatische Störungen, 11 Lebererkrankungen, 12 Ergüsse und andere Flüssigkeitsansammlungen, 13 Erkrankungen des Atmungsapparates, 14 Immunologische Störungen und Imbalanzen der Plasmaproteine, 15 Fortpflanzungsstörungen, 16 Neurologische Erkrankungen, 17 Mikrobiologie und Infektionskrankheiten, 18 Zytologie neoplastischer und entzündlicher Gewebe, 19 Toxikologische Labordiagnostik , 20 Therapeutisches drug monitoring.
Fazit: Eine wirklich mehr als lohnenswerte Anschaffung - vor allem bei diesem extrem günstigen Preis!!

(Gebundene Ausgabe, 537 Seiten, Elsevier, 4. Auflage, ISBN 3437570803, 34,95 EUR)

Bestell Button

Praktische Hämatologie

Praktische Hämatologie

von Reinhard Mischke

Dr. Reinhard Mischke ist Professor für Innere Medizin an der Klinik für Kleine Haustiere der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Er ist Fachtierarzt für Innere Medizin und für Klinische Laboratoriumsdiagnostik. Die Erkrankungen des Blutes stellen den Schwerpunkt seiner Lehr- und Forschungstätigkeit dar. Mit diesem Werk bringt er das erste deutschsprachige Fachbuch zur Hämatologie bei Hund und Katze heraus und gibt detaillierte Anleitungen zur hämatologischen Diagnostik, Therapie und Befundinterpretation. Die wichtigsten Erkrankungen des Blutes werden unter Berücksichtigung der Differentialdiagnose verschiedener Leitsymptome hervorragend illustriert und praxisbezogen dargestellt.
Reinhard Mischke stellt einleitend die Grundlagen der physiologischen Entwicklung und Morphologie der Blutzellreihen vor. Er erläutert weiterführende diagnostische Maßnahmen wie z. B. die Untersuchung des Knochenmarks und der Blutgerinnung. Hervorragende Übersichtstabellen und Diagramme zur Befundinterpretation sind eine wirklich wertvolle!! Hilfe bei der Differentialdiagnose verschiedener Leitsymptome!! Sie erleichtern Diagnostik und Therapie. Alle klinisch relevanten Erkrankungen werden nach Ätiologie, Pathogenese, Diagnostik, Prognose und Therapie besprochen (z. B. verschiedene Anämieformen, malignes Lymphom, Leukämien und Blutgerinnungsstörungen). Hochwertige Farbfotos veranschaulichen sowohl die physiologischen Entwicklungsreihen der Blutzellen als auch veränderte Blutbilder sowie Lymphknoten- und Knochenmarkausstriche.
Dieses Buch ist nicht nur für Tierärzte sehr wertvoll, sondern ganz besonders für alle Katzenhalter (und Hundehalter), die es sich zu Eigen gemacht haben, die Blutbilder ihrer Tiere selbst auszuwerten und etwas tiefer in die Materie einzutauchen.  Absolut empfehlenswert!!

 (Gebundene Ausgabe, 216 Seiten, 93 Farbbilder, Schlütersche, ISBN 3877067166, Preis 60,-- EUR)

Bestell Button

Anämie und Gerinnungsstörungen bei Hund und Katze

Anämie und Gerinnungsstörungen bei Hund und Katze

von G. Staudacher

Zeigt eine Katze die „typische“ unspezifische Symptomatik einer Anämie – blasse Schleimhäute und Störung des Allgemeinbefindens – gilt es, die vielfältigen Ursachen abzuklären, welche von akuten Blutungen, Tumoren, Leber- oder Nieren- versagen, Gerinnungsstörungen bis hin zur Arzneimittelunverträglichkeit reichen. Mithilfe übersichtlicher diagnostischer Schemata, Entscheidungsbäumen und Tabellen lotst dieser Leitfaden den Leser durch die völlig unterschiedlichen Krankheitsbilder und deren differenzierte Therapien. Dabei werden auch die Langzeitüberwachung und -therapie berücksichtigt. Zudem enthält das Buch praktisch umsetzbare Hinweise zu relevanten Labortests, Vorlagen für Überwachungsbögen sowie ein Schema zur Notfalltherapie bei Transfusionsreaktionen.
Der Leser erhält eine fundierte Vermittlung aller Grundlagen der Hämatologie sowie interessante Fallberichte mit Befunden, Krankheits- und Therapieverläufen unter Angabe genauer Arzneimitteldosierungen.

 (Broschierte Ausgabe, 217 Seiten, Schattauer, ISBN 379454028X, Preis 59,- EUR)

Bestell Button

Blutdruck auf den Punkt gebracht

Blutdruck auf den Punkt gebracht

von Beate Egner

Dieses Buch – in der 2., aktualisierten Auflage vorliegend - beschäftigt sich weltweit als Erstes mit den vielen Facetten des Blutdrucks. Es konzentriert sich auf das Wesentliche und führt den Leser im so genannten Faktenstil verständlich in dieses hochinteressante Thema ein.
Die Bedeutung des Blutdrucks und seiner pathologischen (krankmachenden) Veränderungen, die zugrunde liegenden Krankheiten und ihre Auswirkungen auf den Blutdruck, die Therapie von Hyper- und Hypotonie, die vielfältigen Indikationen für die Blutdruckmessung, neueste und zuverlässige Messmethoden im Vergleich dürften nicht nur für den Tierarzt sondern auch für den Patientenbesitzer von Interesse sein.

(Broschierte Ausgabe, 2002, 187 Seiten, 59 Abbildungen, Parey, ISBN 3830440529, Preis 29,95 EUR

Bestell Button


Infektionskrankheiten der Katze

Infektionskrankheiten der Katze

von Prof. Dr. K. Hartmann und Dr. J. Hein

Infektionen durch Viren, Bakterien, Parasiten, Pilze oder Algen - dieser Leitfaden soll uns endlich Antworten auf alle wichtigen Fragen zu Infektionskrankheiten bei der Katze geben.
Die Kapitelüberschriften sind als “Fragen aus der Praxis” konzipiert, und die ausführlichen Antworten präsentieren aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse, die gut umzusetzen sind.
Ein kurzer “Steckbrief” zu jeder Erkrankung fasst die wichtigsten Fakten zusammen und zahlreiche Abbildungen veranschaulichen klinische Symptome sowie Diagnose- und Therapiemaßnahmen.
Der bei Infektionskrankheiten besonders wichtigen Prophylaxe in Katzenbeständen sowie den klinischen Probleme bei der Impfung sind eigene Kapitel gewidmet.
Prof. Dr. Katrin Hartmann leitet die Medizinische Kleintierklinik der Ludwig-Maximilians-Uni München und ist eine international anerkannte Spezialistin für Infektionskrankheiten bei der Katze. Dr. Jutta Hein ist Oberärztin an der derselben Klinik.

(Gebundene Ausgabe, 280 Seiten, 100 Abbildungen, 2008, Schlütersche ISBN 3877067468, 129.- EUR)

Bestell Button

FIP - Feline Infektiöse Peritonitis

FIP - Feline Infektiöse Peritonitis

von Dr. Michael Streicher

Endlich, endlich! Ein verständlicher, ausführlicher und fundierter Ratgeber zum Thema FIP war längst überfällig! Über keine andere Viruserkrankung der Katze gibt es derart viele widersprüchliche und falsche Aussagen, wie über die FIP, da muss ich dem Klappentext recht geben! Somit begrüße ich diesen Ratgeber aus vollem Herzen, der das komplexe Bild der FIP mit all ihren Verlaufsformen, Infektionswegen, Diagnosemöglichkeiten und Maßnahmen zur Verhinderung aufzeigt, um mit so mancher Falschaussage aufzuräumen. Ein Buch, das nicht nur den hinsichtlich FIP verunsicherten Katzenhalter detailliert aufklärt, sondern meiner Ansicht nach auch so manchem lückenhaft informierten Tierarzt auf die Sprünge helfen könnte. Denn leider werden bezüglich der FIP noch immer viel zu viele Fehldiagnosen getroffen.
Der Leser wird zu Anfang aufgeklärt, was genau eigentlich ein Virus ist, wo der Unterschied zwischen dem Coronavirus und dem FIP-Virus liegt und auf welchem Wege das eine oder auch das andere nachgewiesen werden kann (sprich: welche Aussagekraft haben die unterschiedlichen Testmöglichkeiten).
Wie kommt es zur Infektion, wie verläuft diese, und warum bzw. unter welchem Umständen mutiert das Coronavirus zum FIP-Virus? Welchen Prozess setzt die Mutation in Gang und warum verläuft dieser immer tödlich? Welche Symptome ruft die so genannte feuchte Form und welche die trockene Form hervor, und ist eine strikte Teilung zwischen beiden überhaupt möglich, oder geht eine FIP nicht vielmehr grundsätzlich mit mehr oder minder schweren Ergüssen einher? Wie sind Laborbefunde zu bewerten und welche falschen Schlüsse können aus ihnen gezogen werden? Gibt es Möglichkeiten zur Infektionsvermeidung (z.B. Impfung) und wie sinnvoll sind diese tatsächlich? Gibt es eine wirksame Therapie? ...
Die sehr ausführliche und für den Laien gut verständliche Beantwortung all dieser und vieler weiterer Fragen führt im Verlauf des Ratgebers zum besseren Verständnis der in vielen Punkten noch immer rätselhaften Erkrankung.
Daher lautet mein Fazit: absolut empfehlenswert!

(Broschierte Ausgabe, 61 Seiten, 2013, antheon, ISBN 3944431022, 8,98 EUR)

Bestell Button

Katzen können sicherer leben

Katzen können sicherer leben

von Dr. M. Streicher

Müssen Katzen tatsächlich jedes Jahr zur Impfung? Wer entscheidet, welche Impfungen wann und wie häufig gesetzt werden? Wie ist der derzeitige Impfstatus unserer Katzen? Sind sie zu viel oder zu wenig geimpft?
Um sich zu diesem umfangreichen Thema eine Meinung bilden zu können, muss man sich durch vielerlei Informationsmaterial kämpfen, welches viele widersprüchliche Aussagen bereithält. Die Ansichten reichen von „Einmal jährlich ist Pflicht“ bis hin zu „Grundimmunisierung und fertig“.
Sagt der Halter beim Tierarzt nicht, was er möchte, verfährt dieser oft standardmäßig (Schnupfen/Seuche/Tollwut), ohne ausreichend auf die individuellen Lebensumstände des Tieres einzugehen. Der Halter vertraut dem Tierarzt und wägt sich in Sicherheit. Doch wie sieht es aus mit FeLV (Feline Leukämie, auch Leukose genannt), einer Infektionserkrankung, die leider immer mehr Verbreitung findet? Und braucht eine Katze wirklich eine Impfung gegen Chlamydien, welche oft standardmäßig gemeinsam mit dem Schnupfen/Seuche-Impfstoff verabreicht wird?
Welche Impfungen sind wirklich nötig und welche bereichern nur den Geldbeutel der Pharmaindustrie bzw. der Tierarztpraxen? Ganz zu schweigen von der Belastung des Immunsystems bei übermäßiger Impfung und der Gefahr der Sarkombildung (Krebs) an den Injektionsstellen. Diesbezüglich liefert der Ratgeber übrigens neben dem nötigen Hintergrundwissen ein neuartiges 19-seitiges „Injektionsbuch“ zur ausführlichen Dokumentation aller Injektionsstellen, welches zu jedem Tierarztbesuch mitgeführt werden kann und sollte.
Wer mit seiner Katze noch immer jährlich zum Impfen geht, wird in diesem Ratgeber Alternativen finden, um sein Tier vor überflüssigen gesundheitlichen Risiken durch (zum Teil sogar umstrittene) Impfungen bewahren zu können. 
Der Autor Dr. Michael Streicher ist Fachtierarzt und führt eine reine Katzenpraxis in Oberursel (Taunus).

(Broschierte Ausgabe, 115 Seiten, 2014, antheon, ISBN 3944431014, 18,95 EUR)

Bestell Button

Katzen impfen - der kritische Ratgeber

Katzen impfen - der kritische Ratgeber

von Monika Peichl

Wer sich im Internet über die Gesundheit der Katze schlau macht, stößt seit Jahren immer wieder auf Monika Peichels Beiträge zum Thema Impfung. Immer mehr Tierbesitzer fragen sich, ob all die Impfungen, die ihre Tiere bekommen sollen, wirklich sein müssen. In diesem Buch werden die wissenschaftlichen Erkenntnisse zu den Impfstoffen für die Tierarten Katze, Hund, Pferd, Frettchen und Kaninchen zusammengefasst. Dabei geht es in erster Linie um die Wirksamkeit, die längst nicht immer so gut ist, wie behauptet, und um die Schutzdauer. Ziel ist es, Tierhaltern eine informierte Entscheidung über Art und Häufigkeit der Impfungen bei ihren Tieren zu ermöglichen.

(Broschierte Ausgabe, 80 Seiten, 2016, N. Höpfinger Verlag, ISBN 3981125983, 14.80 EUR)

Bestell Button


Atlas der klinischen Immunologie bei Hund und Katze

Atlas der klinischen Immunologie bei Hund und Katze

von Mechale J. Day

Diese Buch gibt einen hervorragenden Einblick in die Vielzahl immunbedingter Erkrankungen bei Hund und Katze. Im ersten Abschnitt des Buches werden die Funktionsmechanismen des Immunsystems in eindrücklicher und sehr verständlicher Weise mit Hilfe zahlreicher farbiger Schemata zusammengefasst. Die klare, immer wiederkehrende Gliederung und ausgezeichnete farbige Abbildungen ermöglichen ein leichtes Erfassen der Krankheitsbilder. Für alle Krankheiten werden Pathogenese, klinisches Bild, Diagnostik, Therapie und Prognose diskutiert. Komplizierte immunologische Erkrankungen werden auf diese Weise leicht verständlich gegliedert und erläutert.

(Gebundene Ausgabe, 288 Seiten,  671 farb. Abbildungen, 2004, Schlütersche, ISBN 3877066305, 99,00 EUR)

Bestell Button


Lehrbuch der Parasitologie für die Tiermedizin

Lehrbuch der Parasitologie für die Tiermedizin

Eckert / Zahner / Deplazes / Samson-Himelstjerna

Zugegeben, dies ist weniger ein Buch für den “durchschnittlichen Tierhalter” wohl aber ein kompetentes, den gesamten Wissensstoff konzentriert darstellendes, Nachschlagewerk für aktive Tierschützer, die in ihrer täglichen Arbeit immer wieder gegen Parasiten aller Art zu kämpfen haben und dabei so manches mal auf Granit beißen. Durch den studentengerechten Zugang zum Fach bietet das Buch einen guten Einstieg in die Parasitologie.
Aus dem Inhalt: Zusammenfassungen zum schnellen Überblick, Anschauliche Zeichnungen der Entwicklungszyklen,  naturgetreues vierfarbiges Bildmaterial, Übersichten zu Zoonosen (zwischen Mensch und Tier übertragbarer Befall), Grundlagen der Diagnosestellung, Therapie und Bekämpfung von Parasiten und mehr.

(Broschierte Ausgabe, 3. überarb. Auflage, 639 Seiten, 2012, Enke, ISBN 3830411359, 99,95 EUR)

Bestell Button


Handbuch der Hautkrankheiten von Hund und Katze

Handbuch der Hautkrankheiten von Hund und Katze

Nuttall / Harvey / McKeever

Wenn Katzen sich den ganzen Tag kratzen… Als vielseitigstes und größtes Organ überhaupt ist die Haut permanent äußeren wie auch inneren Einflüssen ausgesetzt: Allergene, Bakterien, Stress und Stoffwechselstörungen können das Wohlbefinden „in der eigenen Haut” immens beeinträchtigen. Zudem können insbesondere Pilze und Parasiten eine mögliche Infektionsquelle für den Tierbesitzer darstellen.
Dieser gut strukturierte Leitfaden bietet nicht nur dem Behandler sondern auch dem Halter eine Hilfestellung bei der Beurteilung und Behandlung von Hauterkrankungen bei Katze. Die Erkrankungen sind nach Leitsymptomen gegliedert und werden problemorientiert aufgearbeitet. Der Leser erhält in systematisch einheitlichem Kapitelaufbau mit kurzen und prägnanten Texten sowie über 350 farbigen Abbildungen alle wichtigen Fakten zu bekannten und neueren Krankheitsbildern.

(Gebundene Ausgabe, 336 Seiten, Schattauer, ISBN 3794528298, 24,99 EUR)

Bestell Button

Allergische Hauterkrankungen bei Hund und Katze

Allergische Hauterkrankungen bei Hund und Katze

Ludo Reedy / Miller / Willemsen

Nahrungsmittelintoleranzen, Kontaktallergien oder parasitär bedingte Überempfindlichkeiten sind Problemthemen in jeder Hautsprechstunde. Mit diesem Buch wird ein detaillierter Überblick über die wichtigsten Hauterkrankungen mit allergischer Ätiologie bei Hund und Katze gegeben. Der praxisorientierte Leitfaden begleitet schrittweise bei Diagnostik und Therapie allergischer Hauterkrankungen und vermittelt wissenschaftliche Erkenntnisse über Flohbissallergien, symptomatische Pharmakotherapie, Immuntherapie oder Serumtests sowie unterschiedliche klinische Erfahrungen.
Aus dem Inhalt: Urtikaria, Allergene, Allergietests, Immuntherapie, medikamentöse Behandlung, Allergische Kontaktdermatitis, Hypersensibilität gegen Arthropoden, Verschiedene allergische Erkrankungen.

(Gebundene Ausgabe, 260 Seiten, Schlütersche Verlag, ISBN 3877065899, 52,00 EUR)

Bestell Button

Klinische Dermatologie Hund & Katze

Klinische Dermatologie Hund & Katze

von Tom Wilemsen

Dieser Leitfaden für Diagnostik und Therapie von Hauterkrankungen bei Hund und Katze liegt derzeit in 2. überarbeiteter und erweiterter Auflage vor. Er trägt der Tatsache Rechnung, dass rund 30 bis 40% der in der beim Tierarzt vorgestellten Hunde und Katzen unter Hauterkrankungen leiden, die ursächlich z.B. parasitärer, allergischer, bakterieller, infektiöser, endokriner oder auch tumoröser Natur sein können. Intensive Forschungen auf diesem Gebiet haben in den vergangenen Jahren die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten deutlich verbessert. Hierauf basierend informiert dieses Nachschlagewerk schnell und anschaulich über Klinik und Symptomatik der einzelnen Krankheiten.

(Gebundene, großformatige Ausgabe, 144 Seiten, Schattauer Verlag, ISBN 3794517237, 89,00 EUR)

Bestell Button

Praktische Dermatologie bei Hund und Katze

Praktische Dermatologie bei Hund und Katze

C. Noli / F. Scarampella / S. Toma

In einer komplett überarbeiteten und erweiterten Neuauflage präsentieren die Autoren neben Klinik und Diagnostik als weiteren Schwerpunkt die aktuellen Therapieoptionen bei Hauterkrankungen in sehr detaillierter Form: Ausführlich sind aktuelle Medikamente und Therapieprotokolle dargestellt, wobei die bewährte Einteilung des Buches in drei große Abschnitte beibehalten wurde und so eine schnelle Übersicht ermöglicht: Der erste Abschnitt vermittelt die Grundlagen der Dermatologie, den Untersuchungsgang, sowie die Probengewinnung und -untersuchung. Der zweite Abschnitt stellt in Form der Diskussion von Leitsymptomen eine praxisorientierte Anleitung für die klinische Diagnostik dar. Der dritte Teil beschreibt die dermatologischen Erkrankungen nach Ätiologie, Pathogenese, klinischer Symptomatik und Therapie. Der Veranschaulichung dienen insgesamt 688 Farbfotos und Zeichnungen sowie zahlreiche Algorithmen, Tabellen und Merkkästen.
Die Autorin Chiara Noli gilt als  eine der führenden Veterinärdermatologen Europas.

(Gebundene Ausgabe, 3. Auflage, 472 Seiten, Schlütersche, ISBN 3899936736, 159,- EUR)

Bestell Button


 

Gastroenterologie bei Hund und Katze

Gastroenterologie bei Hund und Katze

von Jörg M. Steiner

Endlich in deutscher Sprache aufgelegt: das Standardwerk zur Gastroenterologie bei Hund und Katze. Das Autorenteam von über 30 international renommierten Spezialisten aus Europa und den USA stellt den derzeitigen Standard in Diagnostik und Therapie gastrointestinaler Erkrankungen vor.
Das breite Spektrum der diagnostischen Möglichkeiten bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes wird im ersten Teil des Buches dargestellt, wobei der problemorientierte Ansatz im Mittelpunkt steht. Ausführlich wird die bewährte Diagnostik bei typischen Symptomenkomplexen wie akute Magen-Darm-Problematik, chronisches Erbrechen, chronischen Durchfall und Gewichtsverlust abgehandelt.
Im zweiten Teil werden spezifische Erkrankungen der einzelnen Abschnitte des Magen-Darm-Traktes einschließlich der Leber und der Bauchspeicheldrüse in den Fokus genommen. Krankheiten, die mehrere Organe betreffen, werden in einem eigenen Kapitel betrachtet. Zu Beginn eines jeden Kapitels steht eine kurze Einführung in die Anatomie und Physiologie des jeweiligen Organs.
Insgesamt 281 Farbfotos, Röntgen- und Ultraschallbilder sowie Zeichnungen veranschaulichen folgenden Inhalt:
Diagnostik (Vorbericht und klinische Untersuchung, Bildgebende Verfahren, Laboruntersuchungen, Endoskopie, Laparoskopie, Zytologie, Histopathologie, Motilität) und Gastrointestinale Erkrankungen (Ösophagus, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Leber, Exokrines Pankreas, Erkrankungen, die mehr als ein Organ betreffen).

(Gebundene, großformatige Ausgabe, 400 Seiten, 2011, Schlütersche, ISBN 3899930606, 139,- EUR)

Bestell Button

 

Harnsteine bei Kleintieren

Harnsteine bei Kleintieren

A. Hesse / R. Neiger

Harnsteinerkrankungen sind weltweit ein zunehmender veterinärmedizinischer Faktor und gehören heute zum Praxisalltag. Eine erfolgreiche Therapie und Rezidivprophylaxe der Urolithiasis setzt spezielle Kenntnisse der Ätiologie und Pathogenese voraus. Diese und weitere Informationen werden im vorliegenden Handbuch umfassend für alle Steinarten bei Hunden, Katzen, Kaninchen und Meerschweinchen dargestellt.
Die Autoren haben aus ihren eigenen wissenschaftlichen Arbeiten und Erfahrungen sowie dem internationalen Kenntnisstand ein Konzept zur Steinart spezifischen. Therapie und Rezidivprophylaxe entwickelt.
Von den Grundlagen bis zur praktischen Therapie:

  • Epidemiologische Entwicklungen
  • Speziesbedingte Unterschiede
  • Risiken in der Heimtierhaltung
  • Rasseprädispositionen
  • Genetische Ursachen
  • Anatomische Besonderheiten
  • Klinische Diagnostik
  • Spezifische Steinzusammensetzungen
  • Notwendige Labordiagnostik
  • Therapieschemata

(Broschierte Ausgabe, 192 Seiten, Enke, ISBN 9783830410713, 49,95 EUR)

Bestell Button


HNO bei Hund und Katze

HNO bei Hund und Katze

Anjop J. Venker van Haagen

Dieses reich bebilderte Lehrbuch vermittelt einen kompletten Überblick aller wichtigen HNO-Erkrankungen bei Hund und Katze. Die Autorin - Spezialistin für Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen und als Professorin an der Kleintierklinik der Universität Utrecht - vermittelt ihre 35-jährige Erfahrung, klinische Erkenntnisse und praktische Tipps. Nach einer Einführung zur Physiologie und Funktion der jeweiligen Region gibt sie in sechs Kapiteln einen klinischen Leitfaden zur Behandlung alltäglicher und spezieller HNO-Probleme, wie z.B. Otitis externa, Taubheit, nasaler Ausfluss, Schluckstörungen, Husten, Erkrankungen der Gesichtsnerven.
Spezielle Untersuchungs- und Diagnosetechniken, wie z.B. endoskopische und bildgebende Verfahren, werden besonders detailliert beschrieben.
Über 180 Farbfotos und Zeichnungen veranschaulichen die im Text beschriebenen Informationen.
Aus dem Inhalt: Ohr, Nase und Nasennebenhöhlen, Pharynx, Larynx, Trachea und Bronchien, Neuralgien der Gehirnnerven, Lähmungen des N. facialis und N. trigeminus...

(Gebundene, großformatige Ausgabe, 256 Schlütersche Verlag, ISBN 3899930169, 79,00 EUR)

Bestell Button

Ohrkrankheiten bei Hund und Katze

Ohrkrankheiten bei Hund und Katze

Harvey, Harari und Delauche

Die Inspektion des Ohres und die Behandlung von Ohrkrankheiten bei Hund und Katze machen einen großen Teil des Zeitaufwandes in der Kleintierpraxis aus. Ziel des Buches ist daher, umfassend über Struktur, Funktion und Behandlung des Ohres zu informieren. Die Herangehensweise ist problemorientiert und bietet 1. klare Richtlinien zur Anwendung und Begrenzung verschiedener diagnostischer Maßnahmen, 2. präzise Beschreibungen der neurologischen Untersuchungsmethoden sowie die Abhandlung der relevanten Differenzialdiagnosen und 3. detaillierte Schilderungen chirurgischer Techniken, verbunden mit einer klaren fotografischen Illustration (408 Abbildungen, 18 Tabellen) des Vorgehens.

(Gebundene, großformatige Ausgabe, 262 Seiten, Schattauer Verlag, ISBN 3794522354, 49,95 EUR)

Bestell Button

Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde bei Klein- und Heimtieren

Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde bei Klein- und Heimtieren

von Markus Eickhoff

Für jede Problemstellung erhält der Leser Schritt für Schritt das Wissen für die Diagnose, die Therapie und dazu wichtige Entscheidungshilfen. Parallel dazu profitiert man von Hintergrundinformationen, die dabei unterstützen, Theorie und Praxis miteinander zu verknüpfen. Aufschlussreiche Bildreihen erklären die Arbeitsabläufe.
Aus dem Inhalt: Zahnmedizinischer Untersuchungsgang, Dentales Röntgen, Zahnschmerz erkennen, Dentale Prophylaxe, Das erkrankte Parodont, Zahn- und Kieferfrakturen, Extrakapitel zu Heimtieren, Extrakapitel zu Jungtieren, Einsatz der Instrumente und Füllmaterialien, Tumoren (maligne orale Tumoren, Fibrosarkom, Melanom, Plattenepithelkarzinom...), und andere Erkrankungen des Mundraums, Im Kapitel “Katze spezial” werden wichtige Erkrankungen wie FORL, Eosinophiler Granulomkomplex, Feline chronische Gingiva Stomatitis behandelt.

(Broschierte Ausgabe, 250 Seiten, 2005, Enke, ISBN 3830410387, 64,95 EUR)

Bestell Button

Das Katzenzahnbuch

Das Katzenzahnbuch

von Markus Eickhoff

Vom selben Autor wie das zuvor genannte Fachbuch wurde auch dieser Ratgeber verfasst, der sich direkt an den Katzenhalter wendet: Als eher unabhängige und manchmal eigensinnige Wesen sind die meisten Katzen in ihren Schmerzäußerungen sehr zurückhaltend. Somit werden gerade Erkrankung der Maulhöhle vom Besitzer häufig zu spät wahrgenommen, obwohl Schädigungen des Zahnhalteapparats, FORL oder Mundhöhlentumoren zu den häufigen Katzenkrankheiten gehören.
Mit diesem Ratgeber gibt der erfahrene Tierarzt und Zahnarzt Dr. med. vet. Markus Eickhoff, der im Raum Stuttgart eine Tierärztliche Fachpraxis für Zahn-, Mund- und  Kieferheilkunde führt, dem interessierten und verantwortungsbewussten Halter einen Überblick über die zahlreichen Zahnkrankheiten der Katze und klärt über den Aufbau von Katzenzähnen auf. Er hilft, Schädigungen früh zu erkennen, erklärt mögliche Therapieverfahren anschaulich anhand zahlreicher Bilder und gibt umfangreiche Tipps zur Vorsorge.

(Broschierte Ausgabe, 103 Seiten, Paray, ISBN 3830441940, 19,95 EUR)

Bestell Button

Interferontherapie bei der Katze

Interferontherapie bei der Katze

von Alice Kernmaier

Die felinen Gingivo-Stomatitis ist eine häufig auftretende chronische, hoch schmerzhafte Erkrankung der Maulhöhle, welche bei Katzen jeden Alters und jeder Rasse auftreten kann. Die Spanne der Ausprägung reicht von leichten Rötungen der Maulschleimhaut bis hin zu starken Ulzerationen der gesamten Maulhöhle und des Phyrynx. Ursachen sind hauptsächlich Infektionen mit dem Felinen Calicivirus, dem Felinen Herpesvirus, dem Felinen Leukosevirus und dem Felinen Immunodefizienzvirus. Ziel der Studie von Alice Kernmaier war es, festzustellen, ob eine erfolgreiche Therapie der FGS im Sinne einer lokalen Viruslastreduktion durch den lokalen und parenteralen Einsatz des felinen rekombinanten Omega-Interferons möglich ist. Hierzu wurden aus dem Patientengut einer Fachklinik für Klein- und Heimtiere 11 nicht vorbehandelte Katzen zwischen einem und zwölf Jahren mit mittel- bis hochgradiger Gingivo-Stomatitis ausgewählt. Diese wurden für zwölf Wochen stationär aufgenommen und nach einem standardisierten Therapiekonzept behandelt.

(Broschierte Ausgabe, 107 Seiten, VDM Verlag Dr. Müller, ISBN 363900132X, 49,- EUR)

Bestell Button


Ganzheitliche Schmerztherapie für Hund und Katze

Ganzheitliche Schmerztherapie für Hund und Katze

M. Kaspar / A. Zohmann

Die Schmerzbehandlung nimmt in der Tiermedizin einen immer wichtigeren Platz ein. Zum einen wünschen Tierbesitzer alternative Therapiemethoden, zum anderen sind Alternativen wegen des Nebenwirkungspotentials der gängigen Schmerzmittel gefragt.
Dieses Buch bietet eine optimale Orientierung: es stellt die zur Schmerzbehandlung geeigneten ganzheitlichen Methoden im Hinblick auf mögliche Indikationen und Kombinationen vor.
Der Schwerpunkt liegt dabei auf orthopädischen Erkrankungen. Aber auch internistische Problemstellungen werden kurz aufgezeigt, da sich diese beiden Problemkreise häufig gegenseitig bedingen.
Das Verständnis der schmerzverursachenden Zusammenhänge ist Voraussetzung für die Wahl der passenden Therapiemethode. Folglich geben die Autoren Erklärungen zur Schmerzentstehung und -verarbeitung, zum Auffinden der Schmerzlokalisation und schließlich zur Darstellung der zur Schmerzbekämpfung geeigneten Methoden hinsichtlich möglicher Indikationen und Kombinationen. Ausgehend von der schulmedizinischen Basis werden nicht nur die klassischen Schmerzmittel vorgestellt, sondern auch Neuraltherapie, Akupunktur, Goldimplantation, Physiotherapie und andere Therapieformen.

(Gebundene Ausgabe, 2. Auflage, 328 Seiten, Sonntag Verlag, ISBN 383049288X, 64.99 EUR)

Bestell Button

Schmerz und Schmerztherapie beim Tier

Schmerz und Schmerztherapie beim Tier

von Ludo J. Hellebrekers

Dem Problem der Schmerzbehandlung in der Veterinärmedizin ist in den letzten Jahren sowohl aus dem tierärztlichen Berufsstand als auch aus dem Kreis der Tierbesitzer verstärkte Aufmerksamkeit entgegengebracht worden. Mit diesem Buch wird erstmalig im deutschsprachigen Raum eine aktuelle Zusammenfassung neuester Fachinformationen und klinischer Erfahrungen namhafter internationaler Fachleute gegeben.
Das Werk diskutiert sowohl ethische als auch praxisbezogene Aspekte der Schmerzbehandlung und ist damit nicht nur für Studierende und Praktiker interessant, sondern auch für den Tierhalter. In Ausrichtung auf den praktizierenden Tierarzt werden die klinisch bedeutsamen pathophysiologischen und pharmakologischen Grundlagen der Schmerzmedizin dargestellt. Der in der Tiermedizin schwierigen präzisen Schmerzdiagnostik wird in einem eigenen Kapitel besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Im speziellen Teil des Buches werden die Besonderheiten in der Schmerztherapie bei Hund, Katze, Heimtier und Pferd in jeweils eigenen Kapiteln behandelt.

(Gebundene Ausgabe, 132 Seiten, Schlütersche Verlag, ISBN 3877065902, 46,00 EUR)

Bestell Button

 

Orthopädie bei der Katze

Orthopädie bei der Katze

H. W. Scott & R. McLaughlin

In der Orthopädie gibt es viele Unterschiede zwischen Katze und Hund. In der Regel werden Katzen seltener an Spezialisten überwiesen als Hunde, d.h. der Allgemeinpraktiker behandelt meist auch Katzen, die z.B. einen Verkehrsunfall hatten oder an einer Verletzung des Muskelskelettsystems leiden. In den meisten Fachbüchern steht allerdings der Hund im Mittelpunkt. Dieses Buch legt daher alle Besonderheiten der Katze in Bezug auf Anatomie, Erkrankungen im Bereich des Skeletts und der Skelettmuskulatur der Katze klar und deutlich dar. Ein Kapitel widmet sich ausführlich den Folgen von Stürzen oder Verkehrsunfällen, denen Katzen häufig zum Opfer fallen. Sehr gute Röntgenbilder, Farbfotos und Zeichnungen über Grundlagen, Techniken und operative Durchführungen tragen zum bessern Verständnis bei.
Aus dem Inhalt: Einführung in die orthopädische Chirurgie der Katze, Untersuchung und Diagnose, Behandlung traumatisierter Patienten, Einteilung von Frakturen und Knochenheilung, Implantate, Fixationsmethoden, Arthrologie, Frakturen, Neuromuskuläre Erkrankungen...

(Gebundene Ausgabe, Schlütersche, ISBN 3899930363, 89,95 EUR)

Bestell Button

Physikalische Therapie für Kleintiere

Physikalische Therapie für Kleintiere

von Cécile-Simone Alexander

Mit ihrem breiten Behandlungsspektrum verbessert die Physikalische Therapie den gesundheitlichen Zustand des Kleintierpatienten, indem sie u.a. Schmerzen lindert und die Rekonvaleszenz verkürzt. Die verstärkte Anwendung von Methoden der Physiotherapie führte in den vergangenen Jahren zu einer raschen Weiterentwicklung dieser Therapieform.
Neue Erkenntnisse zur Indikation beim Kleintier sind in der 2., neu bearbeiteten Auflage ebenso berücksichtigt wie die Techniken dieser Therapieform und ihre praktische Umsetzbarkeit. Kleintierpraktikern und Studierenden der Tiermedizin wird mit diesem Einblick in die Physikalische Therapie eine Erweiterung der Therapiemöglichkeiten aufgezeigt und eine Hilfestellung für die Anwendung in der Praxis gegeben.

(Broschierte Ausgabe, 314 Seiten, 110 Abbildungen, 2003, Parey Verlag, ISBN 3830440960, 49,95 EUR)

Bestell Button


Therapie erworbener Herzerkrankungen bei Hund und Katze

Therapie erworbener Herzerkrankungen bei Hund und Katze

von Michael Deinert

Diagnose und Therapie von Herzerkrankungen bei Hund und Katze gehören inzwischen zum Alltag in jeder Tierarztpraxis. Nur allzu oft sind sich jedoch nicht auf die Kardiologie spezialisierte Tierärzte sehr unsicher über den richtigen Zeitpunkt des Therapiebeginns bzw. in der Wahl des richtigen Medikaments! Hier bietet dieses Buch eine wichtige Unterstützung bei der Behandlung von Herzpatienten.
Nach einem kurzen Überblick über die allgemeine Pathophysiologie von Herzerkrankungen, befasst sich der zweite Teil mit den häufigsten erworbenen Herzerkrankungen von Hunden und Katzen. Nach einer Zusammenfassung von Disposition, Klinik und Diagnostik werden die jeweiligen Therapiemöglichkeiten mit ihren Vor- und Nachteilen dargestellt. Meiner Ansicht nach eine sehr gelungene komprimierte Darstellung der Thematik!

(Broschierte Ausgabe, 88 Seiten, Enke, ISBN 383041093X, 19,95 EUR)

Bestell Button

Kleintierkardiologie kompakt mit Audio-CD

Kleintierkardiologie kompakt mit Audio-CD

Ralf Tobias / M. Skrodzki / M. Schneider

Das Autorenteam aus Experten auf dem Gebiet der Kardiologie präsentiert seine „geballte Erfahrung“ in dem ersten deutschsprachigen Werk zu diesem Spezialgebiet. Der kompakte und bildorientierte Aufbau des Buches bietet ein Praxis orientiertes Konzept sowie Antworten auf alltägliche Fragen der klinischen Kardiologie. Eindeutige Symbole unterstützen den systematischen Aufbau und führen durch den Text. Der erste Teil des Buches erläutert Grundlagen der allgemeinen Kardiologie: kardiologischer Untersuchungsgang, EKG, Röntgenuntersuchung, Ultraschall, Blutdruckmessung und Laboruntersuchungen. Im zweiten Abschnitt besprechen die Autoren eingehend die spezielle Kardiologie. Alle klinisch wichtigen Herzkrankheiten und -missbildungen stellen sie kompakt in Form von „Steckbriefen“ dar. Dies erleichtert die differentialdiagnostische Übersicht sowie den Dialog zwischen Tierarzt und Patientenbesitzer. >Inhaltsverzeichnis<

(Hardcover, großformatig, 278 Seiten, mit Audio-CD,  2008, Schlütersche, ISBN 9783899930191, 114,00 EUR)

Bestell Button


Endokrinologische Diagnostik in der Kleintierpraxis

Endokrinologische Diagnostik in der Kleintierpraxis

Pascal Prélaud / Dan Rosenberg / Pauline de Fornel

Dieser Leitfaden entführt uns in die “Welt der Hormone”... Endokrinologische Untersuchungen bei der Katze haben seit den 70er Jahren einen enormen Aufschwung erfahren, der auf den Einsatz von leicht verfügbaren und kostengünstigen Tests für Schilddrüsenhormone und Kortisol zurückzuführen ist.
Das Buch fasst die klassischen endokrinologischen Test und die neueren funktionellen Untersuchungen zusammen, um die endokrinen Zusammenhänge genauer zu beurteilen. Im ersten Teil werden allgemeine Grundlagen erläutert, um verfügbare Tests besser zu verstehen, auszuwählen und zu interpretieren. Die anschließenden Abschnitte beschreiben detailliert den Untersuchungsgang der häufigsten hormonellen Erkrankungen bei Hund und Katze. Der dritte Teil beschäftigt sich mit den klinischen Leitsympthomen, welche eine endokrinologische Untersuchung notwendig machen.  Physiologische Zusammenhänge werden anhand von Regelkreisen und Schaubildern anschaulich erklärt. Fazit: Ein verhältnismäßig leichter Einstieg in die komplizierte Welt der Endokrinologie!

(Hardcover, großformatig, 226 Seiten,  2005, Schlütersche, ISBN 3899930142, 54,00 EUR)

Bestell Button


Verhaltensmedizin bei der Katze

Verhaltensmedizin bei der Katze

von Sabine Schroll & Joel Dehasse

Der sichere Weg zur praktikablen Lösung: das neue “kleintier konkret praxisbuch”! Problem- und praxisorientiert liefert es dem alles, was für die individuelle Ursachenfindung, Beratung und Therapie nötig ist: Handelt es sich um störendes Verhalten oder eine Verhaltensstörung

  • Extrakapitel zur Prävention von Problemen.
  • Diagnostisches Vorgehen für jedes Leitsymptom.
  • Psychologie im Umgang mit dem Besitzer als wichtiger Erfolgsaspekt.
  • Auswahl der geeigneten Therapie aus dem breiten Spektrum der Möglichkeiten.
  • Protokollierungshilfen zum Untersuchungsgang.

(Broschierte Ausgabe, 211 Seiten, Enke Verlag, ISBN 3830410816, 49,95 EUR)

Bestell Button

Ganzheitliche Verhaltenstherapie bei Hund und Katze

Ganzheitliche Verhaltenstherapie bei Hund und Katze

von G. Bolbecher & D. Zurr

Dieser in der 2., aktualisierten Auflage vorliegende Titel ist meines Wissens nach das erste veterinärmedizinisch Fachbuch zum Thema Verhaltenstherapie von Hund und Katze, welches neben den klassischen Ansätzen wie Verhaltenstherapie und Psychopharmaka auch  ganzheitlichen Methoden vorstellt.
Im Kapitel “Grundlagen” wird eine Einführung in die Verhaltenslehre bei Hund und Katze gegeben. Mögliche Verhaltensstörungen werden kurz beleuchtet: Angstverhalten, aggressives Verhalten (gegenüber Artgenossen oder Menschen), Unsauberkeit/Markieren, Aufmerksamkeit forderndes Verhalten, unerwünschtes Jagdverhalten, Biting, Pica, Stereotypien, Zwangsverhalten etc.
Im Anschluss an die Grundlagen werden zunächst klassische Therapieverfahren und Pharmakologie besprochen, bevor die ergänzenden regulationsmedizinischen Therapieformen wie TTouch, Akupunktur, Kinesiologie, Phyto- und Aromatherapie, Bachblüten und Homöopathie beleuchtet werden. Zielsetzung hierbei ist es, die Verhaltenstherapie ohne "chemische Keulen" begleitend zu unterstützen.
Das erweiterte Kapitel zur Ernährung gibt Aufschluss darüber, welche Auswirkung bestimmte Nahrungsbestandteile auf das Verhalten der Tiere haben können.
Zur Eingrenzung des jeweiligen Problems liefert das Buch einen hilfreichen Fragenkatalog, und diverse Fallbeispiele zu jeder Therapieform geben einen entsprechenden Einblick in die praktische Umsetzung.
Eine, nach meinem Empfinden sehr interessante Lektüre für jeden Hunde- bzw. Katzenhalter, um evtl. vorliegende Verhaltensstörungen zunächst einmal als solche zu erkennen und zu erfahren, welche Möglichkeiten zur Abhilfe gegeben sind.

(Broschierte Ausgabe, 288 Seiten, 2014, Sonntag, ISBN 383049405X, 49,99 EUR)

Bestell Button

Behandlung von Verhaltensproblemen bei Hund und Katze

Behandlung von Verhaltensproblemen bei Hund und Katze

von Henry R. Askew

Diese Buch umfasst alle Facetten der Diagnose und der Behandlung der bekannten Verhaltensprobleme von Hund und Katze. Jeder Problemkomplex wird anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse besprochen. Diagnosestellung und Differentialdiagnose einerseits sowie die aussichtsreichsten Verhaltenstherapien und die pharmakologischen Therapiemöglichkeiten andererseits werden eingehend erläutert. Die Zusammenfassung von Themenschwerpunkten findet sich am jeweiligen Kapitelende als "Problemübersicht" und "Empfehlungen für Tierbesitzer". Die klare Gliederung des Buches und die in sich geschlossenen Kapitel ermöglichen nicht nur dem behandelnden Tierarzt einen schnellen und präzisen Informationszugang. Der Tierbesitzer wird ebenfalls hilfreiche Informationen über Verhaltenstraining und Problemvermeidung finden.

(Taschenbuchausgabe, 372 Seiten, 1997, Blackwell Wissenschaftsverlag, ISBN 3826331389, 54,95 EUR)

Bestell Button


Akupunktur bei Hund und Katze

Akupunktur bei Hund und Katze

D. Drahmpaehl / A. Zohmann

Physiologische und klinische Untersuchungsergebnisse sowie eindeutige Therapieerfolge beweisen, dass die Akupunktur eine wertvolle Bereicherung des tierärztlichen Behandlungsrepertoires darstellt. Gestützt durch eigene Forschungen, werden zunächst die wissenschaftlichen Grundlagen der Akupunktur erörtert. Auf neuen Präparationen an Hunden und Katzen aufbauend, werden in einem topographischen Atlas die Punkte und Meridiane exakt beschrieben und durch übersichtliche Zeichnungen veranschaulicht. Die Lokalisation mit der Nerven- und Gefäßversorgung der Akupunkturpunkte und deren Wirkungsmöglichkeiten sind detailliert erfasst. Die inzwischen vorliegende 2. erweiterte Auflage enthält ein Kapitel zur TCM (westlich-schulmedizinisch aufbereitet).

(Gebundene Ausgabe, 214 Seiten, Enke Verlag, ISBN 3830492081, 89,95 EUR)

Bestell Button

Akupunktur Poster

Als Ergänzung zum Buch gibt es ein Poster (59 x 80 cm) mit dem Titel “Akupunkturpunkte der Katze” Dieses Poster enthält Detail genaue anatomische Zeichnungen der Katze anhand derer dem Betrachter die einzelnen Meridiane anschaulich (in verschiedenen Farben) dargestellt werden.

(59 x 80 cm, farbig, Enke Verlag, ISBN 3432293518, 29,90 EUR)

Bestell Button

Buchtipps: Homöopathie Katzen

Die in der Rubrik Homöopathie bei Katzen vorgestellten Bücher und DVDs sind nach folgenden Kategorien unterteilt:

 

Einführung in die Homöopathie / Allgemeines:
 

Praxisbuch Tierhomöopathie

Praxisbuch Tierhomöopathie

von Peter Gregory

Einleitend erhält der Leser eine sehr persönliche und offene Vorstellung des Autors und erfährt, wie dieser zur Homöopathie gelangte, welchen Weg er einschlug, und warum er in diesem Buch seine ganz persönlichen Erfahrungen mit anderen teilen möchte.
Die folgenden 149 Seiten sind den Grundlagen der Homöopathie gewidmet. Hier werden Begriffe wie Potenzierung, Gedächtnis und Struktur des Wassers, Elektromagnetismus, Frequenzen, Parallelen, Biodynamik, Konstitution und Miasmen derart mit Leben und Spannung gefüllt, dass man die Darlegungen wissbegierig aufsaugt und sich nur allzu gern auf die unterhaltsame Reise durch die homöopathischen Basics einlässt. Und zwar nicht ohne das eine oder andere Aha-Erlebnis und die Entdeckung so mancher neuen Betrachtungsweise!
Unter der Überschrift "Die Muster " wird der Leser auf 259 Seiten in der Wahrnehmung des Lebensmusters eines Patienten bzw. des infrage kommenden Leitmittels geschult. Die Skizzierung der Mittelgruppen ist dabei äußerst lebendig und kurzweilig, gespickt mit kurzen, einprägsamen Merksätzen und wird ergänzt durch diverse Fallbeispiele.
Im letzten, 94-seitigen Abschnitt "Der Weg" teilt der Autor seine persönliche Praxiserfahrungen in Bezug auf Themen wie Supervision, Erwartungen und Meinungen, Fernkonsultation, Grenzen, Widerstände, Achtsamkeit und Wahrnehmung, Beziehungen, Empathie und Mitgefühl, sowie den Umgang mit dem Tod und zeigt zukünftige Perspektiven der Tierhomöopathie auf. Auch dieser Teil gestaltet sich sehr ansprechend und interessant.
Den Anhang bilden verschiedene Verzeichnisse zu Stichworten, Arzneimitteln, Tierarten und Abbildungen.

Mein Fazit: Eines der interessantesten und verständlichsten Praxisbücher zur Tierhomöopathie. Absolut inspirierend, fesselnd und humorvoll! Würde ich Punkte vergeben, bekäme dieses Buch auf jeden Fall die Höchstzahl. Eine klare Kaufempfehlung an alle, die ein besseres Verständnis oder eine neue Sichtweise für die Tierhomöopathie gewinnen möchten.

(Gebundene Ausgabe, 568 Seiten, Narayana Verlag, 2016, ISBN 3955821021, 69,00 EUR)

Bestell Button   narayana button

Das Katzen-Homöopathie-Buch

Das Katzen-Homöopathie-Buch

von Christiane Krüger

Was lange währt... Endlich ist es erschienen, das seit mehreren Jahren durch den Narayana-Verlag angekündigte und mit Spannung erwartete Katzen-Homöopathie-Buch der klassisch homöopathisch arbeitenden Tierärztin Christiane Krüger. Ganze 830 Seiten umfasst es, das großformatige Handbuch, und beinhaltet den Wissensschatz aus 40 Jahren Praxiserfahrung und 28 Jahren Dozententätigkeit. Damit zählt es zum aktuellen Zeitpunkt wohl als das umfassendste Fachbuch zum Thema Homöopathie in der Katzentherapie und wendet sich sowohl an Praktiker als auch an Tierbesitzer.
Der vorangestellte Überblick über das Wesen und die physiologischen Daten der Katze stellt ebenso wie die Einführung in die homöopathischen Grundlagen die Voraussetzung für einen sinnvollen Einsatz und damit den 1. Teil des Buches dar.
Thematisiert werden die Lebenskraft, das Grundprinzip der Homöopathie, die Arzneimittelprüfung, das Arzneimittelbild, das homöopathische Symptom, die Herkunft homöopathischer Arzneien, die Potenzierung, die Verabreichung, Arten von Erkrankungen (akut, chronisch, kausal bedingt, einseitig...), die "3 Säulen der Homöopathie", die Kopf-zu-Fuß-Anamnese, sowie die falsche Anwendung, Grenzen und Testverfahren der Homöopathie.
Der zweite Teil des Buches lädt dazu ein, sich auf eingängige Weise Wissen bezüglich der Anwendung homöopathischer Arzneimittel anzueignen und sich mittels der zahlreichen Typologien und Fotografien sowie der Kasuistik ein lebendiges Bild vor Augen zeichnen zu lassen. Denn so verschieden und einzigartig Katzen in ihrem Wesen sind, so unterschiedlich gestaltet sich auch ihre homöopathische Behandlung.
Die abgehandelten Themenbereiche umfassen dabei so gut wie jede relevante Erkrankung der Katze, von akuten Beschwerden bis zu schweren chronischen Erkrankungen, von Verletzungen, Stürzen, inneren Blutungen, Infektionen, speziellen Katzenkrankheiten wie Leukose und Toxoplasmose, Entzündungen der Augen und Ohren, neurologischen Beschwerden, Erkrankungen des Verdauungssystems, der Harnwege, des Bewegungsapparates oder der Haut, Krebserkrankungen bis hin zur besonderen Unterstützung von Jungtieren und Senioren-Katzen.
Der dritte und letzte Teil des Nachschlagewerkes beinhaltet eine 158 Seiten umfassende Arzneimittellehre sowie ein Glossar medizinischer und homöopathischer Fachbegriffe.

(Gebundene Ausgabe, 830 Seiten, Narayana Verlag, 2017, ISBN 3943309436, 79,00 EUR)

Bestell Button   narayana button

Homoeopathische Tiermedizin

Homöopathische Tiermedizin

von J. Millemann

Eine hervorragende und anschauliche Einführung in die Grundlagen der homöopathischen Tiermedizin, mit deren Hilfe man sogar als Einsteiger die Schwellenangst überwindet, sich der komplexen Materie der Homöopathie zu nähern.
Wie interpretiert der Behandler die Symptome? Sind diese verlässlich und welche Schlussfolgerungen ergeben sich daraus?  Hier erhält der Lernende praxisnahe und konkrete Antworten auf diese und andere Fragen der homöopathischen Tiermedizin. Dem Leser bietet sich ein ausführlicher Einblick in die Geschichte der Homöopathie, von der Entstehung und Potenzierung über die Fallaufnahme, die Analyse der Symptome sowie die Techniken der Arzneimittelfindung inkl. Einführung in die verschiedenen Repertorien bis hin zu konkreten Ratschlägen zur Repertorisation. Fallbeispiele untermauern in allen Kapiteln das Verständnis.

(Broschierte Ausgabe, 176 Seiten, Sonntag, 2006, ISBN 3830490992, 19,95 EUR)

 Bestell Button

Homöopathie für Hunde und Katzen

Homöopathie für Hunde und Katzen

von Don Hamilton

Ein Ratgeber für Tierarzt und Tierhalter, der praxisnah Antworten rund um die homöopathische Behandlung von Hunden und Katzen gibt, und in vier große Abschnitte untergliedert ist: Der erste Abschnitt gibt eine Einführung in die homöopathischen Prinzipien mit einer Darstellung der Wechselwirkung von Gesundheit und Krankheit und wie homöopathische Mittel darauf einwirken können. Der zweite Abschnitt liefert Informationen über die Behandlung spezifischer Zustände. Impfungen bilden das zentrale Thema des dritten Abschnittes, zu dem der Autor kritisch Stellung nimmt. Und der vierte Abschnitt stellt einen Überblick über die Materia medica einzelner Arzneimittel dar.
Falldarstellungen  untermauern praxisnah die Theorie und führen Tierarzt und Tierhalter an die homöopathische Denkweise heran.
Das Buch dient als Brücke zwischen Tierhalter und Tierarzt, denn beide sind aufeinander angewiesen, um die Gesundheit des tierischen Patienten wieder herzustellen. Der Tierbesitzer lernt den Tierarzt besser zu unterstützen, und der Tierarzt wird erfahren, dass er mit Hilfe dieses Buches besser mit den Patientenbesitzern kooperieren kann - so verspricht der Autor...

(Gebundene Ausgabe - 288 Seiten, 2005, Sonntag, ISBN: 3830490933, 39,95 EUR)

Bestell Button

Arbeitsbuch Tierhomöopathie

Arbeitsbuch Tierhomöopathie

von Marion Fünfrocken

Ein praktischer Leitfaden gegliedert in 5 Teile: Teil 1 beschäftigt sich über rund 20 Seiten mit den Themen Anamnese und Repertorisation (Wertung von Symptomen, passende Potenzwahl, Beurteilung des Heilungsverlaufs, symbolische Bedeutung von Krankheiten, Beziehung zum Tierhalter).
Teil 2 demonstriert anhand von 50 Fallbeispielen (z.T. bebildert) das praktische Vorgehen bei der Mittelfindung, wobei der Leser nach einer detaillierten Beschreibung der Fälle dazu ermuntert wird, selbst mögliche Ursachen, die wichtigsten Symptome mit der passenden Repertoriumsrubrik und anschließend das richtige Mittel herauszufinden und einzutragen.
Teil 3 bietet für jeden Fall Hilfestellung und Tipps, und Teil 4 wartet dann mit der Lösung und der Besprechung der Fälle auf. Hier wird die jeweilige Mittelwahl begründet und der Heilungsverlauf skizziert.
Bei den vorgestellten Katzenfällen handelt es sich um Symptome wie Erbrechen, chronische Blasenentzündung (mehrere Fälle), Harndrang, Verhaltensauffälligkeit mit Nuckeln, Pankreatitis mit Erbrechen. Daneben finden sich Fälle wie z.B. Hornhauttrübung beim Meerschweinchen, Bauchkrämpfe bei einer Ratte, Panikattacken bei einem Pferd oder metastasierendes Mamma-Karzinom beim Hund.
Insgesamt ein interessantes Werk für angehende Tierhomöopathen oder interessierte Laien, was zum Mitdenken anregt bzw. anleitet und wertvolle Tipps für die Praxis gibt. >Leseprobe<

(Gebundene Ausgabe, 232 Seiten, Narayana Verlag, 2012, ISBN 3943309673, 34,- EUR)

Bestell Button   narayana button

Homöopathie in der Tiermedizin - was können wir erwarten?

Homöopathie in der Tiermedizin - was können wir erwarten?

von Edward De Beukelaer

Edeard De Beukelaer, promovierter Veterinärmediziner, praktizierte 5 Jahre in Großbritannien und Frankreich bevor er die Klassische Homöopathie in Paris und Belgien studierte. Seit 2001 praktiziert er in Großbritannien als homöopathisch arbeitender Tierarzt.
Im ersten Teil seines Buches gibt er eine Einführung in Geschichte, Wirkungsweise und Anwendungsmöglichkeiten der Homöopathie. Im zweiten Teil präsentiert er 101 eindrucksvolle Fälle aus seiner Praxis und der von 18 weiteren Kollegen. Ungeachtet der jeweiligen Tierart ist es sehr interessant mitzuerleben, wie die exakte Beobachtung der Individualität des Patienten durch Halter und Therapeuten es ermöglicht, eine präzise Repertorisation zu erstellen und somit das passende Arzneimittel auszuwählen. Gerade die besonderen Eigenarten des Patienten führen oft zu einer erstaunlich schnellen Heilung.
Dank der vielen interessanten Fallbeschreibungen erhält der interessierte Tierhalter einen wunderbaren Einblick in die Möglichkeiten der Homöopathie.

(Broschierte Ausgabe - 251 Seiten, 2008, Grundlagen & Praxis, ISBN: 3937268227, 24,- EUR)

Bestell Button

Grundlagen der homoeopathischen Krebstherapie bei Tieren

Grundlagen der homoeopathischen Krebstherapie bei Tieren

von Sue E. Armstrong

Wie bereits dem Titel zu entnehmen ist, handelt der erste Band der 5-teiligen Schriftenreihe zur homöopathischen Onkologie in der Tiermedizin lediglich die Grundlagen derselben ab.
Die Autorin Sue Armstrong ist eine der führenden homöopathischen Tierärztinnen Großbritanniens, blickt auf über 30 Jahre klinische Erfahrung in der Behandlung von Krebspatienten zurück und hat sich dabei auf maligne Tumore spezialisiert.
Der erste Teil des Buches ist dem konventionellen Verständnis von Neoplasien gewidmet (genetische Bedingungen sowie die Rolle von Entzündungen und Sauerstoff). Der zweite, mehr als doppelt so umfangreiche, Teil betrachtet die homöopathische Perspektive der Erkrankung, beginnend bei Samuel Hahnemann bis in die heutige Zeit.
Bevor Armstrong ihre eigene Herangehensweise an Krebsfälle darlegt, betrachtet sie erfolgreiche Ansätze von Therapeuten wie z.B. Kent, Burnett, Cooper, Ramakrishnan oder Banerji. Für Armstrong beginnt die Therapie nicht erst bei der augenscheinlichen Krebserkrankung oder deren Vorstufe, der Präkanzerose, sondern bereits durch die mögliche Prophylaxe und miasmatische Behandlung stark gefährdeter Patienten. Fälle bestätigter Primärtumoren unterscheidet sie in ihrer Darlegung nach dem Einsatz schulmedizinischer Behandlung und der Notwendigkeit chirurgischer Maßnahmen.
Je ein Kapitel beschäftigt sich mit dem unterstützenden Einsatz von Organ-, Drainagemitteln und Gewebesalzen sowie den Krebsnosoden Carcinosinum und Scirrhinum.
Das letzte Drittel des 1. Bandes schließt mit einer 10-seitigen Materia Medica für Krebs, nachdem zuvor ein Blick auf Fallstudien, die Wirkung belegende In vitro-Studien, sowie verschiedene Veröffentlichungen geworfen wurde.
Im Anhang befindet sich neben einem Glossar auch je ein kurzer Index zu Symptomen, Krankheiten und Arzneimitteln.

(Gebundene Ausgabe, 208 Seiten, Narayana Verlag, 2016, ISBN 3955821005, 49,00 EUR)

Bestell Button   narayana button


 

Werke zur Materia Medica (Arzneimittelbilder):
 

Homöopathische Materia medica für Veterinärmediziner

Homöopathische Materia medica für Veterinärmediziner

von H. M. Steingassner

Diese (in vierter, neu bearbeiteter und ergänzter Auflage vorliegende) Materia medica befasst sich mit der systematischen Darstellung von über nahezu 200 Arzneimittelbildern (zuzüglich einiger “Milchmittel” und Nosoden), großteils unter Angabe von Potenzempfehlungen (vorwiegend D-Potenzen, z.T. auch C-Potenzen).
Steingassner legt besonderen Wert darauf, zu vermitteln, dass bewährte Indikation selten den erwarteten Heilungserfolg erzielen können: “Nur wenn sich Arzneimittelbild und Krankheitsbild decken, handelt es sich um eine homöopathische Behandlung. Voraussetzung dazu ist das genaue Studium der Arzneimittelbilder, welches jedoch allein nicht ausreichend ist, sondern es müssen auch Grundkenntnisse über chronische Krankheiten erworben werden, welche häufig hinter akuten Krankheiten verborgen sind. Die chronischen Krankheiten zeigen sich in Symptomen, die keiner äußeren Ursache bedürfen; sie entwickeln sich aus dem Inneren.”
Da es sich bei der Homöopathie um eine Individualtherapie - jedes Tier ist ein Einzelfall - handelt, wurde abgesehen von einigen wenigen Ausnahmen bewusst auf die Darstellung von Fallbeispielen verzichtet.
Von der Anzahl der Mittel eine recht umfassende und Materia medica (die 4. Auflage wurde um rund 40 Mittel erweitert) die eine schnelle Übersicht gewährt. Schade ist nur, dass die Mittelbilder recht kurz abgehandelt werden. Mir persönlich fehlt es hier oft an Details, die man aus anderen Werken dieser Art kennt.

(Broschierte Ausgabe, 4. Auflage, 485 Seiten, 2007, Maudrich, ISBN: 9783851758511, 59,90 EUR)

Bestell Button

Materia medica der homöopathischen Veterinärmedizin, Band 1     Materia medica der homöopathischen Veterinärmedizin, Band 2

Materia medica der homöopathischen Veterinärmedizin, Band 1 + 2

von Jacques Millemann

Diese Materia medica ermöglicht die homöopathische Behandlung von Tieren, ohne auf humanmedizinische Arzneimittellehren oder subjektive Erfahrungsberichte einzelner Autoren zurückgreifen zu müssen. Hierbei liegen die gesammelten klinischen Erfahrungen und Literaturauswertungen internationaler Autoren vor.
Band 1 liefert rund 50 Arzneimittelbilder, Band 2 ergänzt um weitere 54 Mittelbilder - von Achillea bis Veratrum viride. Alle Arzneimittel sind in synchroner Struktur und Systematik dargestellt und aufbereitet. Die genaue Beschreibung zur Herkunft der Mittel, der Modalitäten, Periodizitäten, Symptome, klinische und klassische Anwendung, Beziehungen, sowie diverse Fallbesprechungen liefern das nötige Hintergrundwissen.
Vom Informationsgehalt zu den einzelnen Mitteln sehr viel umfassender als die vorgenannte Materia medica von Steingassner, und ich persönlich finde auch die zahlreichen Fallbeispiele recht hilfreich, auf die Steingassner ja bewusst verzichtet hat. Ließ in Band 1 noch die Anzahl der aufgeführten Mittel zu wünschen übrig (vor allem, da so wichtige Mittel wie z.B. Belladonna, Nux vomica, Thuja oder Staphysagria fehlten!), wird dies nun mit Band 2 wettgemacht.

(Band 1: Gebundene Ausgabe - 416 Seiten, 2005, Sonntag, ISBN: 3830491263, 69,95 EUR)

Bestell Button

(Band 2: Gebundene Ausgabe - 518 Seiten, 2008, Sonntag, ISBN: 3830491158, 69,95 EUR)

 Bestell Button

Praxisleitfaden Tierhomöopathie - Vom Arzneimittelbild zum Leitsymptom

Praxisleitfaden Tierhomöopathie - Vom Arzneimittelbild zum Leitsymptom

von Christiane Krüger

Nach einem “allgemeinen Teil”, der zunächst auf die Grundlagen der Homöopathie eingeht, versteht es die Autorin im “speziellen Teil” hervorragend, dem Leser die Grundidee bzw. das Leitbild von (leider nur) 35 der gebräuchlichsten Arzneimittel aufzuzeigen und damit so manches Mittel in neuem Licht erscheinen zu lassen. Völlig gefesselt von der Darstellungsweise und den praktischen Erfahrungen kann man sich als Leser in Wesen und Leitsymptome eines jeden Mittels einarbeiten:

  • Signatur, Thema, Idee des Mittels
  • Grundsätzliche Eigenschaften des Mittels
  • Übersicht über Krankheitsverlauf und pathologische Schwerpunkte
  • Physiognomie und Erscheinungsbild des Patienten
  • auffallende Zeichen und Symptome des Verhaltens
  • Schwerpunkte und Leitsymptome des pathologischen Geschehens
  • Auslöser und Modalitäten
  • ausgewählte Fallbeispiele

Um scheinbare Ungereimtheiten oder Widersprüchlichkeiten eines Mittels verständlich zu machen, legt Christiane Krüger (übrigens absolute Befürworterin von Hochpotenzen) besonderen Wert auf die Betrachtung der Miasmen und erläutert, zu welchen unterschiedlichen Ausprägungen der Symptome es beim psorischen, beim sykotischen und beim syphilitischen Patienten kommt.
Für meinen Geschmack ein überaus interessantes und faszinierendes Lehrbuch, welches ich auf keinen Fall mehr missen möchte! Einziger Wermutstropfen (wenn man die vielen Grammatikfehler mal außer Acht lässt, da sie letztlich unbedeutend sind): Auch hier wünschte man sich genau wie bei Millemann, die Anzahl der ausgewählten Mittel wäre umfassender ausgefallen (wenngleich die wirklich wichtigsten Polychreste durchaus vorhanden sind und man in der inzwischen vorliegenden 2. überarbeiteten Auflage zwei zusätzliche Mittel findet.)

(Gebundene Ausgabe - 406 Seiten, 2010, Sonntag, ISBN: 3830492359, 69,95 EUR)

Bestell Button

Homöopathische Konstitutionsmittel für Katzen

Homöopathische Konstitutionsmittel für Katzen

von Carolin Quast

Konstitution = körperliche und seelische Verfassung bzw. Widerstandskraft. Nach diesen Kriterien lassen sich unter den Arzneimittelbildern der Homöopathie bestimme Konstitutionsmittel ausmachen, die das “Wesen” des Mittelbildes darstellen. Diesen verschiedenen Konstitutionstypen sind natürlich auch Katzen zuzuordnen. Die Tiere können durch das Konstitutionsmittel charakterisiert, verstanden und homöopathisch behandelt werden. Konstitutionsmittel bewähren sich vor allem bei langwierigen, chronischen Erkrankungen.
Carolin Quast möchte mit ihrem Buch eine Hilfestellung zum Erlernen von 22 ausgesuchten Konstitutionsmitteln bieten, indem sie das Wesen des Mittels nicht nur textlich skizziert sondern es mit Hilfe von lustigen und einprägsamen Cartoons aus der Feder von Julia Drinnenberg auch visuell zum Leben erweckt. So bietet sich ein kurz gefasster Überblick über die 22 vorgestellten Konstitutionsmittel.

(Gebundene Ausgabe, 171 Seiten, Sonntag, 2008, ISBN 3830491727, 39,95 EUR)

Bestell Button

Homöopathische Arzneimittelbilder bei Hund und Katze

Homöopathische Arzneimittelbilder bei Hund und Katze

von G. Pfeiffer & J. Drinnenberg

Homöopathie mit Schmunzelfaktor: Witzig und liebevoll gezeichnet werden die charakteristischen Symptome von 50 der geläufigsten Arzneimittelbilder in einprägsamen Cartoons lebendig: Verhalten und Aussehen des für das Mittel typischen Patienten, Wirkungen auf die verschiedenen Organsysteme, Modalitäten. Welcher Typ liebt Salziges? Wer hat immer Hunger? Bei welchem Mittel tritt die Verschlechterung morgens ein? Bilder prägen sich bekanntlich leichter ein als trockene Fakten. So lernt es sich wie von selbst und macht auch noch Spaß...

(Broschierte Ausgabe, 156 Seiten, Sonntag, 2010, ISBN 3830492235, 39,95 EUR)

Bestell Button

 

Repertorien (Symptomenverzeichnisse):
 

Das große Repertorium der Tierheilkunde

Das große Repertorium der Tierheilkunde

von R. Pitcairn & W. Jensen

Das große Repertorium der Tierheilkunde zur homöopathischen Behandlung nach Bönninghausen und Kent stellt das erste echte Repertorium im Bereich der Veterinärheilkunde dar. Endlich!
Aus zusammengenommenen rund 45 Jahren Praxiserfahrung erweist sich nach Ansicht der Autoren in der Behandlung der Tiere vor allem die Bönninghausen-Methode als hilfreich, um die aufgespalteten Prüf- und Vergiftungssymptome der Arzneimittel aufzufinden und durch deren Zusammenfügung zum ähnlichsten Mittel zu gelangen. Dies begründet sich vor allem darin, dass sich bei Tieren die Geistes- und Gemütssymptome nur bedingt ermitteln lassen, da die für den Behandler wahrzunehmenden Gefühle viel allgemeiner gelagert sind als beim Menschen: So sind z.B. Furcht und Zorn wahrnehmbar, nicht aber die Art der Furcht bzw. des Zorns; eine Differenzierung zwischen Furcht, Zorn, Reizbarkeit und Raserei fällt äußerst schwer und ist somit nicht verlässlich.
In diesem Sinne basiert das vorliegende Nachschlagewerk auf Bogners Ausgabe des Bönninghausen-Repertoriums, welches in einer Art Ausleseprozess neu aufbereitet und auf die bei der Behandlung von Tieren verwendbaren Rubriken und Symptome beschränkt wurde. Die Betonung liegt hierbei auf den physischen Zuständen und den so wichtigen Modalitäten und Begleitsymptomen. Dem Ergebnis wurden im Anschluss weitere Rubriken/-erweiterungen aus den Repertorien von Kent, Jahr, Boger, Allen, Hering und Boericke hinzugefügt, welche sich in der Tierheilkunde als besonders hilfreich gezeigt haben.
Im letzten Schritt fand die Sprache Anpassung an die Tierheilkunde (so wurden beispielsweise „Arme“ zu „vorderen Extremitäten“), und es erfolgten Begriffserklärungen und hilfreiche Querverweise zu ähnlichen Rubriken, um das Auffinden von Symptome zu unterstützen. Eine vorangestellte erweiterte Kapitelübersicht mit den Rubriken der ersten Ebene fördert ebenfalls den Überblick bei der Repertorisation.
Einen Einblick in die Entstehung des Repertoriums, seine Besonderheiten, seine Gliederung und seine Verwendung erhält der Behandler im ausführlichen Vorwort der Autoren sowie in einer Anleitung zum Gebrauch.

Abgesehen davon, dass ich mich erst noch an die andersartige Gliederung gewöhnen muss, empfinde ich das Konzept als große Bereicherung für die Repertorisation in der Tierheilkunde!

(Gebundene Ausgabe, 711 Seiten, 2014, Narayana, ISBN: 9783943309553, 118,- EUR)

Bestell Button  narayana button

Homöopathische Anamnese und Repertorisation bei Hund und Katze

Homöopathische Anamnese und Repertorisation bei Hund und Katze

von D. N. Fraefel

Anamnese = das Erfragen der Vorgeschichte einer Krankheit im Gespräch mit dem Behandelnden und dem Tierbesitzer. Die Anamnese ist richtungsweisend für weiter führende diagnostische Maßnahmen. Neben der eigentlichen Krankheitsvorgeschichte wird nach anderen, auch früheren Krankheiten, Allergien, Operationen, Unfällen mit Verletzungen sowie nach dem Wesen des Tieres gefragt.
Repertorisation = eine Methode, durch die der Homöopath mit Hilfe eines Repertoriums (nach Rubriken unterteilte Symptomenauflistung) den festgestellten Symptomen schneller und sicherer bestimmte Mittel zuordnen kann.
Das vorliegende Buch basiert auf den Grundlagen der klassischen Homöopathie, wie sie von Hahnemann und Kent vermittelt wurden, und versucht, eine Lücke in der tierhomöopathischen Praxis zu schließen.
Nebst grundsätzlichen Bemerkungen zur Anamnese werden mögliche Fragen an den Tierhalter zu den Kapiteln "Psyche und Verhalten", "körperliche Allgemeinsymptome" und "Lokalsymptome" mit entsprechenden Rubriken aus dem Humanrepertorium aufgelistet. Jedem Kapitel folgt eine alphabetische Aufzählung einiger Themen mit möglichen Rubriken, zusammengestellt aus rund 3.000 eigenen Patienten des Autors. Diese sollen Ideen vermitteln und zum eigenständigen Nachschlagen im Repertorium anregen.
Mögliche Übersetzungen von Zeichen und Symptomen des Patienten in die Repertoriumssprache sollen dem homöopathischen Behandler helfen, ohne Umwege vom tierischen Symptom zur richtigen Repertoriums-Rubrik zu gelangen. Der erste Leitfaden zu einer Repertorisation, die unmittelbar auf Symptomen und Zeichen bei Hund und Katze beruht. >Inhaltsverzeichnis<

(Broschierte Ausgabe, 189 Seiten, Sonntag, ISBN 3830491646, 39,95 EUR)

Bestell Button


Miasmen / Chronische Krankheiten:

leitfadenmiasmen

Leitfaden Miasmen

von John Saxton

Dieses Buch kann ich aller wärmstens empfehlen! Vor allem zunächst jenen, denen es bisher nur schwer gelingen wollte, die Miasmenlehre für sich zu erschließen. Saxton gelingt es hervorragend, dieses komplexe und schwierige Thema auf eine Weise darzustellen, die ich nicht nur als extrem kurzweilig und äußerst spannend, sondern vor allem als wirklich verständlich bezeichnen möchte. Auf anschauliche Weise erläutert er die Entwicklung des Miasmenkonzepts seit Hahnemann bis heute und stellt die Miasmen ins Zentrum von Fallanalyse und Mittelwahl. Mittels eindrücklicher Bilder und Fallbeispiele werden neben Psora, Sykose und Syphilis auch die fünf miasmatischen Nosoden skizziert und der Bezug zu den Darmnosoden hergestellt. Die zentrale Themen - die Mangelerscheinung der Psora, die Überproduktion  der Sykose  und die Zerstörung der Syphilis - werden einprägsam herausgearbeitet, ebenso wie die vorwiegenden anatomischen Ansatzpunkte und die Auswirkungen einer jeweiligen Unterdrückung.
Mein Fazit: Dieser Leitfaden ist ein absolutes Geschenk für jeden homöopathischen Behandler.

(Gebundene Ausgabe, 224 Seiten, Narayana Verlag, ISBN 3941706616, 34,-EUR)

Bestell Button   narayana button

Miasmatische Krankheitsbilder in der Tiermedizin

Miasmatische Krankheitsbilder in der Tiermedizin

von H. M. Steingassner

Miasmen - der Schlüssel zum Verständnis chronischer Erkrankungen. Kehren trotz der Wahl des richtigen homöopathischen Mittels, des so genannten Similimums, die Symptome einer Krankheit immer wieder zurück, kann dies ein Hinweis auf ein Miasma sein. Dies gilt es zu erkennen und zu behandeln. Samuel Hahnemann betrachtete chronische Krankheiten als Manifestationen der drei Miasmen Syphilis, Sykosis und Psora. Er sah darin den Schlüssel zum Verständnis von Krankheitsverläufen.
Hier werden miasmatische Krankheitsbilder systematisch auf die Tierhomöopathie übertragen und genau beschrieben. Das erleichtert den Rückgriff auf humanmedizinische Grundlagen. Der Leser erhält eine detaillierte Beschreibung von Psora, Sykose, Syphilis, Tuberkulinie und kanzerösem Miasma sowie eine Zuordnung der homöopathischen Arzneimittel zu den miasmatischen Krankheitsbildern. Zur vereinfachten Auswahl werden alle relevanten Mittel ausführlich charakterisiert.

(Gebundene Ausgabe, 172 Seiten, Sonntag, ISBN 9783830491750, 49,95 EUR)

Bestell Button


Seminaraufzeichnungen:
 

Seminar Homöophathie bei Katzen

Homöopathie bei Katzen

Video-Intensiv-Seminar von Christiane Krüger

Das Set besteht aus 8 DVDs, mit einer Gesamtlänge von ca. 10 Stunden, und enthält die Aufzeichnung eines zweitägigen Intentiv-Seminars aus dem Jahr 2011 zum Thema Homöopathie bei Katzen. Ausgerichtet ist es in erster Linie auf Teilnehmer mit Vorkenntnissen (Homöopathen, Tierärzte, Studierende), dürfte darüber hinaus aber sicher auch für Einsteiger sehr interessant sein.
Mit 30 Jahren Homöopathie-Erfahrung im Rücken, gibt die Referentin Christiane Krüger, Tierärztin und Heilpraktikerin, zunächst einen kurzen Einblick in die Grundlagen (DVD 1) und skizziert die wichtigsten der konstitutionellen Mittel (DVD 2 - DVD 4), gespickt mit einprägsamen und zum Teil recht amüsanten Fallbeispielen.
Im Anschluss daran wird die Behandlung häufig auftretender Erkrankungen der Katze besprochen: Verletzungen und verletzungsbedingte Infektionen, Augenerkrankungen, Katzenschnupfen (DVD 5); Erkrankungen der Atemwege, der Ohren, der Maulschleimhaut, des Magen-Darm-Traktes (DVD 6); Nierenerkrankungen, Verletzungen im Genitalbereich, Meningitis/Enzephalitis, Epilepsie, Lähmungen (DVD 7) Herzinsuffizienz, Leber- und Stoffwechselstörungen, Diabetes, Erkrankungen von Jungtieren, gynäkologische Erkrankungen und Krebs (DVD 8). Auch hier dienen wiederum zahlreiche dokumentierte Fallbeispiele nebst entsprechendem Bildmaterial der Einprägung.
Für meinen Geschmack ein sehr interessantes, äußerst kurzweiliges und durchaus anregendes Seminar in hervorragender Bild- und Tonqualität, dem ich ohne weiteres noch einige Stunden mehr hätte folgen können!

(8 DVDs, Gesamtlänge ca. 10 Stunden, Narayana Verlag, 2012, Best.Nr. 10322, 149,00 EUR)

narayana button

Homöopathische Tierpraxis in "Problemfällen"

Homöopathische Tierpraxis in "Problemfällen"

Videovortrag von Christiane Krüger

Im ersten Teil des anlässlich des Tierhomöopathie-Kongresses Baden-Baden 2016 mitgeschnittenen Seminars trägt Christiane Krüger 21 Akutfälle aus der eigenen Praxis vor. Bevor die jeweils erfolgte Behandlung preisgegeben wird, sind die Teilnehmer aufgefordert, infrage kommende Arzneimittel zu nennen. Bei den Patienten handelt es sich sowohl um Kleintiere (Hunde, Katzen, Vögel, ein Hase) als auch um drei Rinder, eine Sau, ein Pony sowie eine Alpaka-Stute. Die Katzenfälle: Ein Kater mit Blasenbeschwerden und einem Bronchiospasmus; eine alte Katze mit schnarchender Atmung, Rachenentzündung und einem Tumor; eine Perser mit kontinuierlichem Fieber; ein Kater mit unklarem Schwächezustand nebst Pankreatis.
Die Betrachtung der Fälle ist durchaus interessant, jedoch fehlt im dem einen oder anderen Fall die nähere Begründung für die Mittelauswahl bzw. die Abgrenzung zu differentialdiagnostischen Mitteln. Dies schmälert leider den Lerneffekt, und insgesamt macht die Kasuistik für mich einen etwas "durchgehetzten" Eindruck. Schade.
Im zweiten Teil des Seminars wird ein kurzer Blick auf die speziellen Katzenkrankheiten Eosinophiles Granulom, Stomatitis/Gingivitis und Katzenschnupfen geworfen. Dabei wird der äußerst spannenden Frage nachgegangen, warum bei diesen und anderen Immunkrankheiten die konstitutionellen Mittel nur in Einzelfällen wirken und stattdessen die ansonsten eher selten indizierten Kalium-Verbindungen, sowie Acidum nitricum, Hydrastis etc. gefragt sind. Der für mein Empfinden bei weitem interessantere Teil.
Den dritten Teil bildet die abschließende Diskussionsrunde, u.a. zu den Themen artgerechtes Futter (hier wurde leider sehr pauschal und wenig differenziert geurteilt), Indikation von Wurmkuren und Störungen im Mineralstoffhaushalt.

(DVD, Gesamtlänge 2 Std und 33 Min., Narayana Verlag, 2016, Best.-Nr. 21330, 45,00 EUR)

narayana button

Homöopathische Behandlungsstrategien bei Katzenschnupfen

Homöopathische Behandlungsstrategien bei Katzenschnupfen

Videovortrag von Dominique Fraefel

Anlässlich des Tierhomöopathie-Kongresses 2016 erweitert der Schweizer Veterinärmediziner Dominque Fraefel seine Vortragsreihe zur Katze um das Thema "Homöopathische Behandlungsstrategien bei Katzenschnupfen".
Fraefel weist darauf hin, dass Katzenschnupfen nach dem Prinzip der chronischen Krankheiten zu behandeln ist. Demzufolge ordnet er die Patienten zunächst den vier Gesundheitsstadien nach Vithoulkas zu. Hiernach richtet sich dann die Vorgehensweise und damit letztlich auch die Mittel- und Potenzwahl.
Bevor es zur Differenzialdiagnose häufig benötigter Mittel in der Behandlung des Katzenschnupfens kommt, wird zunächst die Beurteilung des Heilungsverlaufes beleuchtet: veränderter Gemütszustand, diverse Erstreaktionen und ihre Bedeutung, Reaktionszeiten, Verlauf über die folgenden Wochen.
In den restlichen 2 Std. und 20 Minuten werden unter Zuhilfenahme von Bildmaterial und Videos 20 Arzneimittelbilder der insgesamt über 100 infrage kommenden Mittel besprochen und differenziert. Arzneien, die bereits in vorangegangenen Seminaren ausführlich besprochen wurden (Phos, Ars, Lyc) werden dabei aus Zeitgründen nur kurz angerissen.
Auf Zwischenfragen der Teilnehmer hin macht Freafel immer wieder deutlich, dass es keine "Mittel für dies und das" gibt, sondern dass es immer streng nach der Totalität der Symptome gehen muss. Er warnt inständig davor, nach "bewährten Indikationen" zu behandeln (selbige gibt es nach seiner Auffassung gar nicht!), da dies eine immense Gefahr birgt, gravierende Arzneimittelprüfungen hervorzurufen und den Fall unwiderbringlich zu verderben. In diesem Zusammenhang wird u.a. auch über den weit verbreiteten Versuch der "Parasitenvorbeugung/-behandlung" durch z.B. Ledum oder Sulfur gesprochen. Ein solches Vorgehen führt lt. Fraefels dazu, dass das Arzneimittelbild des nicht homöopathisch gewählten Mittels durch die regelmäßige Gabe tief in den Patienten "eingebrannt" wird und für den Rest seines Lebens nicht wieder zu korrigieren ist.
Insgesamt ein spannender und m.E. sehr lehrreicher Vortrag, der sein Geld mehr als wert ist! Und wie in jedem Fraefel-Seminar wird auch hier wieder deutlich, dass der falsche Einsatz von Homöopathika ernstzunehmende Konsequenzen habe kann.

(DVD, Gesamtlänge 3 Std, Narayana Verlag, 2016, Best.-Nr. 21331, 45,00 EUR)

narayana button

Lycopodium Dominique Fraefel

Lycopodium bei Katzen

Videovortrag von Dominique Fraefel

Der Vortrag "Lycopodium bei Katzen" des Schweizer Veterinärmediziners Dominque Fraefel wurde im Rahmen des Tierhomöopathie-Kongresses Baden-Baden 2013 mitgeschnitten.
Im ersten Teil zeichnet Fraefel das bei Katzen sehr häufig indizierte Polychrest anhand seiner Wesensbeschreibung mit Hilfe anschaulicher Videobeispiele auf und lässt dabei ein eingängiges Bild des Katzentyps entstehen. Der Zuschauer erfährt, wie Lycopodium Kontakt aufnimmt, wie sich sein Mangel an Selbstvertrauen darstellt und welche Kompensationsmechanismen sich zeigen, welche typischen körperlichen Erscheinungen zu beobachten sind und welche klinische Aspekte zu Lycopodium gehören.
Der zweite Teil des Vortrags stellt einen Überblick über differentialdiagnostische Mittel dar: Chelidonium, Sulphur, Tarentula hispanica, Cerium phosphoricum, Kalium carbonicum, Arsenicum album, Bacillus Morgan Gaertner und Lachesis. Diverse Videobeispiele dienen dem Verständnis der Differenzierung.
Aufgrund von Fragen der Seminarteilnehmer wird das ein oder andere Randthema angeschnitten, wie z.B. die Thematik der Komplexmittel und warum nach Ansicht des Dozenten eine Mittelmischung abzulehnen ist.
Insgesamt ein sehr interessanter Vortrag, der wieder einmal deutlich aufzeigt, dass die homöopathische Behandlung nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist und eine aus Unkenntnis resultierende falsche Behandlung nicht nur am Ziel vorbei geht, sondern durchaus schwerwiegende Folgen haben kann.

(DVD, Gesamtlänge 1 Std und 45 Min., Narayana Verlag, 2014, Best.-Nr. 15432, 45,00 EUR)

narayana button

Einsatz von Darmnosoden John Saxton

Hahnemanns Miasmenkonzept u. der Einsatz von Darmnosoden

Videovortrag von John Saxton

Die 3-stündige Seminaraufzeichnung des Tierhomöopathie-Kongress 2013 stellt die beiden Themen dar, denen auch Saxtons jüngste Werke gewidmet sind: Das Konzept der Miasmen und die Darmnosoden. Hat man seinen „Leitfaden der Miasmen“ bereits gelesen, ist man sehr schnell im Thema: Saxton skizziert die Entwicklung Hahnemanns Konzepts der Entgleisung physiologischer Reaktionsmuster (Regulation, Produktion und Destruktion) bis hin zu modernen Miasmenmodellen und stellt die Miasmen immer wieder ins Zentrum von Fallanalyse und Mittelwahl. Zwei Falldarstellungen dienen der Veranschaulichung: Eine mit Thuja zur Abheilung gebrachte Geschwulst der Zunge und der Fall einer degenerativen Myelopathie, bei dem Syphilinum als Zwischenmittel zum Einsatz kam.

Der zweite Teil des Seminars hätte sich mir persönlich vermutlich ohne vorherige Lektüre des Buches „Die Darmnosoden in der homöopathischen Praxis“ nicht vollständig erschlossen.
Zu Beginn stellt Saxton den Zusammenhang von Darmflora und Gesundheit aus der Sicht der Schulmedizin der homöopathischen Betrachtungsweise gegenüber und berichtet über die grundlegende Arbeit von Yale, Paterson und Bach in der Entwicklung der Darmnosoden. Im Anschluss werden ihre miasmatischen Verbindungen und schließlich die Anwendung der Darmnosoden aufgezeigt. Da die Handouts der Seminarteilnehmer, auf welche Bezug genommen wird, nicht abgebildet werden, dürfte das Folgen dem Betrachter in Unkenntnis des Buches evtl. etwas schwer fallen. Leider sind auch die beiden Fallbeispiele am Ende aufgrund der aus der Überziehung resultierenden Eile nicht wirklich nachzuvollziehen, was schade ist.

Fazit: Trotz kleiner technischer Minuspunkte (Kameraführung bei der Fallvorstellung Lollypop, etwas nuschelige und monotone Sprache einer der Übersetzerinnen, fehlende Kapitelmarkierung in der Menüführung zum Anspringen der Themen) ist der Vortrag selbst absolut interessant und lehrreich! Somit ist die DVD auf jeden Fall sehenswert.

DVD, Gesamtlänge 3 Std., Narayana Verlag, 2014, Best.-Nr. 15430, 45,00 EUR)

narayana button

Krebsbehandlung bei Tieren

Krebserkrankungen bei Tieren -
Vorbeugene Behandlung u. homöopathische Begleitung

Videovortrag von Sue Armstrong

Sue Armstrong referiert im Rahmen des Tierhomöopathie-Kongresses 2016 erneut zum Thema Krebsbehandlung bei Tieren. Zunächst betont sie, dass Krebs keine neuzeitliche Erkrankung, sondern vielmehr seit 120 Tausend Jahren existent sei und schlicht einen von mehreren Wegen der Natur darstelle, ein Leben zu beenden. Krebs sei also im Grunde als natürlicher Prozess zu sehen, wenn er am Ende einer natürlichen Lebensspanne stehe. Immer häufiger werde jedoch dieser Prozess durch das menschliche Verhalten und Umwelteinflüsse viel zu früh in Gang gesetzt. Faktoren wie Medikamente, Impfungen, Züchtung von genetischen Fehlern und Umweltbelastungen u.a. erhöhen das Risiko für Autoimmunerkrankungen und Krebs in jungen Jahren.
Armstrong macht deutlich, dass die Homöopathie Bedeutendes im Bereich der Krebsbehandlung tun kann, aber bei Weitem nicht alle Krebsfälle heilbar seien. Metastasierter Krebs z.B. könne in der Regel nur palliativ behandelt werden, um es dem Patienten zu erleichtern und seine Lebenszeit bei guter Lebensqualität zu verlängern.
Wie in ihrem zeitgleich erschienenes Buch ordnet Armstrong die Patienten und damit die Herangehensweise an den Fall in Kategorien ein: 1. Hochrisiko-Patienten, 2. Fälle präcanceröser Konstitution, 3. Fälle von bestätigtem Primärtumor ohne schulmedizinische Therapie, 4. Primärtumor mit chirurgischer Behandlung 5. Primärtumor in Chemo-/Bestrahlungstherapie, 6. Fälle nach Chemo-/Bestrahlungstherapie, 7. Fälle fortgeschrittener Metastasierung.
Insgesamt unterscheidet sich der Inhalt des Seminars nicht maßgeblich vom dem aus 2014, sondern ist eher als Vertiefung der Thematik zu verstehen. Im Kasuistik-Teil begegnen wir demzufolge auch dem einen oder anderen bereits in 2014 vorgestellten Fall wieder und dürfen an seinem Entwicklungsverlauf teilhaben.
Wie schon in 2014 von mir bemängelt, lässt die Übersetzung leider wieder zu wünschen übrig und macht es dem Zuhörer nicht gerade leicht, dem Vortrag zu folgen. Wer des medizinischen Vokabulars der englischen Sprache halbwegs mächtig ist, sollte daher den Originalton wählen!

DVD, Gesamtlänge 2 Std und 30 Min., Narayana Verlag, 2016, Best.-Nr. 21329, 45,00 EUR)

narayana button

Krebserkrankungen bei Tieren Sue Armstrong

Krebserkrankungen von Tieren - ein homöopathischer Ansatz

Videovortrag von Sue Armstrong

Diese Seminaraufzeichnung entstand anlässlich des Tierhomöopathie-Kongresses 2013. Die Sprecherin Sue Armstrong ist eine der anerkanntesten homöopathischen Tierärztinnen Großbritanniens (sie betreut u.a. renommierte Pferderennställe). Der 2 1/4-stündige, bebilderten Vortrag lässt die Zuschauer an Sue Armstrongs weitreichenden Erfahrung hinsichtlich der Krebsbehandlung teilhaben, welche bereits mit der Prävention beginnt. Nämlich dann, wenn das Tier aus einer mit Krebs vorbelasteten Familie stammt bzw. die Vorgeschichte bereits ein Krebsrisiko erkennen lässt. Geschildert wird die Herangehensweise aller Krebsstadien, von der Vorsorge über die Behandlung eines Primärtumors, die begleitende Behandlung während und nach einer Bestrahlung bis hin zur Palliation im Endstadium. Von Fall zu Fall sieht Sue Armstrong auch mal eine Tumorresektion als hilfreich an und führt daher in solchen Fällen auch eine OP durch.
Im Verlauf des Seminars wird deutlich hervorgehoben, dass es gerade in fortgeschrittenen Stadien immens wichtig ist, die Lebenskraft nur sanft anzuregen und nicht zu überfordern. Ist das Endstadium bereits erreicht, bieten sich viele nützliche Mittel an, um es dem Tier zu erleichtern und z.B. Schmerzen, Übelkeit oder andere schwerwiegende Symptome zu lindern.
Der letzte Teil des Seminars ist Armstrongs Beobachtungen bezüglich der Zusammenhänge von Krebs und Verletzungen bzw. Entzündungen gewidmet. Diese sind ihrer Ansicht nach prädisponierend für Krebs und sollten daher nicht unbeachtet bleiben, sondern durch den Einsatz kleinerer Mittel behandelt werden - womit sich wiederum der Kreis zur Prävention schließt.
Ein wirklich sehr interessanter und anregender Vortrag. Einziger Minuspunkt: Eine der Übersetzerinnen nuschelt ihren Text derart monoton herunter, dass es mir als Zuschauer schwer fiel, ihr zu folgen. Wohl dem also, der des Englischen auch im medizinischen Bereich mächtig ist und sich des Originaltons bedienen kann!

DVD, Gesamtlänge 2 Std und 15 Min., Narayana Verlag, 2014, Best.-Nr. 1543, 45,00 EUR)

narayana button


Akutbehandlung / Verletzungen
 

Verletzte Tiere homöopathisch behandeln

Verletzte Tiere homöopathisch behandeln

von M. Bär & D. Reiwald

Nicht selten kommt die Katze nach ihrem Freigang verletzt nach Hause, z.B. nach einem Streit mit der Nachbarskatze. Eine sofortige homöopathische Behandlung kann bei den meisten Verletzungen helfen und beispielsweise Schmerzen oder eine Infektion vermindern. Mit großer Sorgfalt haben Dr. Bär und Dr. Reiwald die wichtigsten homöopathischen Arzneien bei Verletzungen so beschrieben, dass sie für Tiere sofort angewendet werden können. Für jede Verletzung finden Tierliebhaberinnen und Tierliebhaber die geeigneten Arzneien, die wichtigsten Indikationen, Angaben zur Dosierung und weitere Anmerkungen. Das Buch eignet sich als Leitfaden für die homöopathische Notfallapotheke, mit der man "wenn's brennt" sofort eingreifen kann.

(kleinformatige, broschierte Ausgabe, 85 Seiten, Omida AG, ISBN 3033011519)

Bestell Button

Buchtipps: Naturheilkunde bei Katzen

Hier findet Ihr eine Sammlung von Büchern, die sich mit diversen alternative Heilmethoden befassen - ausgenommen der klassischen Homöopathie. Wer sich gezielt mit der klassischen Tierhomöopathie befassen möchte, der sollte daher die Rubrik wie folgt wechseln: >Homöopathie<

bachblütenfürhundundkatze

Bach-Blüten für Hund und Katze

von Caroline Quast & Anja Jahn

Frei nach dem Motto "Humor ist die beste Eselsbrücke" setzen Caroline Quast und Anja Jahn die 38 heilsamen Bachblüten bildhaft in Szene. 148 Cartoons bringen den Betrachter zum Schmunzeln und unterstützen das Erlernen der negativen Seelenzustände bzw. Eigenheiten der Essenzen.
Zu Anfang gibt der Ratgeber eine kurze Einführung in die Grundlagen, sowie einen Überblick über alle Bachblüten, welche anschließend in 7 Gruppen unterteilt präsentiert werden: Angst * Unsicherheit * Interesselosigkeit, Zurückgezogenheit, Resignation * Einsamkeit, Isolation * Überempfindlichkeit * Verzweiflung, Mutlosigkeit * Problemblüten, Übertreibung. Dabei wird jeweils der Typ bzw. die Gemütslage dargestellt, sowie Einsatzmöglichkeiten und Abgrenzungen zu anderen Mitteln. Ein kurzer zusammenfassender Steckbrief und die bewusst überzogenen Cartoons zum Abschluss sollen der Einprägung einer jeden Essenz dienen.
Eine 8. Gruppe stellen bewährte Blütenmischungen wie z.B. Rescue Remedy dar, und ein Symptomenverzeichnis im Anhang soll helfen, der passenden Blüte schnell auf die Spur zu kommen.

(Broschierte Ausgabe,  184 Seiten, 2013, Sonntag, ISBN: 3830493177, 39,99 EUR)

Bestell Button

Bach-Blüten-Therapie in der Tiermedizin

Bach-Blüten-Therapie in der Tiermedizin

von Dr. med. vet. Heidi Kübler

Jede Therapieform hat Grundlagen, die man als Behandler kennen und verstehen sollte, um ihre Möglichkeiten und Grenzen abschätzen zu können und erfolgreich damit zu arbeiten. In der 4., vollständig überarbeiteten Auflage dieses Titels vermittelt Dr. med. vet. Heidi Kübler, Vorstandsvorsitzende der Gesellschaft für Ganzheitliche Tiermedizin, daher zunächst die Grundlagen und das Basiswissen der Bach-Blüten-Therapie (Definition, Wirkungsweise, Anwendungsbereiche), um dann im zweiten Teil des Buches die einzelnen Blüten detailliert abzuhandeln (Botanischer Steckbrief, Einsatzmöglichkeiten, Veränderungen am Tier)  und schließlich im dritten Teil in die Praxis zu gehen. Hier werden die praktische Anwendung und die Kriterien zur Blütenauswahl dargelegt. Ausgewählte und interessante Fallbeispiele runden diesen Praxisteil ab. Kurz: Gut nachvollziehbar und zur direkten Anwendung bestens geeignet.

(Broschierte Ausgabe, 259 Seiten, Sonntag Verlag, 2012, ISBN: 3830492790, 39,99 EUR)

Bestell Button

Natürliche Gesundheit für Hund und Katze

Natürliche Gesundheit für Hund und Katze

von Dr. med. vet. Richard Pitcairn

In diesem Ratgeber über die ganzheitliche Haltung und Behandlung von Hunden und Katzen umreißt Dr. Richard Pitcairn sein Programm zur Gesunderhaltung von Hund und Katze von deren frühester Jugend bis ins hohe Alter. Obgleich Richard Pitcairn als der wohl bekannteste homöopathische Tierarzt der USA gilt, hat dieser Ratgeber mit der klassischen Homöopathie nach deren Begründer Hahnemann nicht viel zu tun, sondern stellt m.E. eher eine Sammlung von naturheilkundlichen Ratschlägen und "bewährten Indikationen" dar, wobei ein Großteil sich mit der Ernährung, schwerpunktmäßig des Hundes aber auch der Katze beschäftigt. Zu Beginn der Lektüre sprach der Autor mir wirklich aus der Seele, als er die Zusammensetzung von Fertigfutter kritisch hinterfragte und erklärte, dass eine naturnahe Ernährung möglichst durch Frischfleisch erfolgen sollte. Aber je mehr ich las, um so kritischer bewertete ich mancherlei Aussage. Was hat z.B. "zerkrümeltes Vollkornweizenbrot" im selbst zubereiteten Katzenfutter zu suchen? Nichts! Katzen sind Karnivoren, also Fleischfresser und nehmen in der Natur kein Getreide zu sich, weshalb ich auch die Aussage, dass "offiziellen Standards zufolge Kohlenhydrate gut und gerne die halbe Ration für Hunde und Katzen stellen können..." äußerst bedenklich befinde!
Ähnlich verhält es sich mit so mancher Anwendungsempfehlungen der Homöopathie, was die Auswahl der Mittel anhand dürftiger Arzneimittelbilder sowie die angegebenen Schemata zur Verabreichung betrifft.
Sicher vermittelt der Ratgeber neben interessanten Informationen über diverser Erkrankungen auch wertvolle Tipps zur Gesunderhaltung von Hund und Katze, was z.B. Bewegung, Ruhe, natürliche Pflege, eine gesunde Umgebung und die emotionale Beziehung zum Halter betrifft, aber meiner Ansicht nach kann der vertrauensvolle Tierhalter bei der kritiklosen Befolgung mancher Ratschläge in seiner Unkenntnis auch vieles falsch machen und seinem Tier evtl. damit mehr schaden als nützen. Hier empfehle ich doch eher das Zurateziehen eines versierten klassischen Homöopathen.

(Gebundene Ausgabe, 609 Seiten, Narayana Verlag, 2012, ISBN: 3941706950, 39,00 EUR)

Bestell Button

Mycotherapie für Tiere

Mycotherapie für Tiere

von Wanda May Pulfer

Mit dem Titel „Mykotherapie für Tiere“ stellt die Autorin das erste, auf Grundlage zahlreicher Studien erarbeitete Fachbuch zum Thema Vitalpilzen vor und füllt damit erfreulicherweise eine Lücke. Im ersten Teil werden zunächst die Grundlagen der Mykotherapie abgehandelt, um den Leser auf verständliche Weise ins Thema zu bringen. Im zweiten Teil werden die 14 bekanntesten Medizinalpilze ausführlich vorgestellt, beginnend mit einem übersichtlichen Steckbrief zu Inhaltsstoffen und Wirkung. Im dritten Teil wird es praktisch, denn hier geht es um Anwendung und Dosierung, sowie um die verschiedenen Indikationen.
Letztere werden im vierten und letzten Teil dann noch einmal tabellarisch angeordnet und durch weitere Tabellen zu Inhaltsstoffen und Wirkmechanismen ergänzt. Rund 600 wissenschaftliche Studienverweise runden das Ganze im anhängenden Literaturverzeichnis ab.
Insgesamt macht dieses Nachschlagewerk den Eindruck äußerst sorgfältiger Recherche und bietet eine sowohl ausführliche als auch übersichtliche Darstellung fundierten Wissens.

(Broschierte Ausgabe - 208 Seiten, 2015, Sonntag Verlag, ISBN: 3830494416, 49,99 EUR)

Bestell Button

Ganzheitliche Verhaltenstherapie bei Hund und Katze

Ganzheitliche Verhaltenstherapie bei Hund und Katze

von G. Bolbecher & D. Zurr

Meines Wissens nach das erste Fachbuch zum Thema Verhaltenstherapie von Hund und Katze, welches neben den klassischen Ansätzen wie Verhaltenstherapie und Gabe von Psychopharmaka auch alle ganzheitlichen Möglichkeiten vorstellt.
Alle gängigen Therapieverfahren werden im Hinblick auf die verschiedenen Verhaltensstörungen erläutert. Ziel dabei ist die Unterstützung der Verhaltenstherapie auch ohne "chemische Keulen".
Inhalt: Grundlagen der Verhaltenslehre und –therapie, Klassische Verhaltenstherapie, Psychopharmakologie, Ergänzende regulationsmedizinische Verhaltenstherapie, TTouch, Homöopathie, Bachblütentherapie, Phytotherapie, Aromatherapie, Schüßler Salze, Kinesiologie, Ernährung.
Zur Eingrenzung des jeweiligen Problems liefert das Buch einen hilfreichen Fragenkatalog, und diverse Fallbeispiele zu jeder Therapieform geben einen entsprechenden Einblick in die praktische Umsetzung.
Nach meinem Empfinden ein sehr interessantes Fachbuch!

(Broschierte Ausgabe, 250 Seiten, 2010, Sonntag, ISBN 3830492057, 39,95 EUR)

Bestell Button

Akupunktur bei Hund und Katze

Akupunktur bei Hund und Katze

von D. Drahmpaehl & A. Zohmann

Physiologische und klinische Untersuchungsergebnisse sowie eindeutige Therapieerfolge beweisen, dass die Akupunktur eine wertvolle Bereicherung des tierärztlichen Behandlungsrepertoires darstellt. Gestützt durch eigene Forschungen, werden zunächst die wissenschaftlichen Grundlagen der Akupunktur erörtert. Auf neuen Präparationen an Hunden und Katzen aufbauend, werden in einem topographischen Atlas die Punkte und Meridiane exakt beschrieben und durch übersichtliche Zeichnungen veranschaulicht. Die Lokalisation mit der Nerven- und Gefäßversorgung der Akupunkturpunkte und deren Wirkungsmöglichkeiten sind detailliert erfasst. Die inzwischen vorliegende 2. erweiterte Auflage enthält ein Kapitel zur TCM (westlich-schulmedizinisch aufbereitet).

(Gebundene Ausgabe, 214 Seiten, Enke Verlag, ISBN 3830492081, 89,95 EUR)

Bestell Button

Akupunktur Poster

Als Ergänzung zum Buch gibt es ein Poster (59 x 80 cm) mit dem Titel “Akupunkturpunkte der Katze” Dieses Poster enthält Detail genaue anatomische Zeichnungen der Katze anhand derer dem Betrachter die einzelnen Meridiane anschaulich (in verschiedenen Farben) dargestellt werden.

(59 x 80 cm, farbig, Enke Verlag, ISBN 3432293518, 29,90 EUR)

Bestell Button

Checkliste: Akupunktur Kleintiere

Checkliste: Akupunktur Kleintiere

von Marion Müller

Diese Checkliste beinhaltet alle praxisrelevanten Informationen für die Akupunktur beim Kleintier und eignet sich sowohl zum Einstieg als auch zum Nachschlagen oder zum Wiederholen. Unter Erläuterung der Hintergründe stellt die Checkliste gleichermaßen einen Punkteatlas als auch einen Wegweiser dar, welcher den Anwender entweder über die Indikation oder über den traditionellen chinesischen Weg führt. Fünf Farbteile erleichtern hierbei die Orientierung und ermöglichen einen raschen Zugriff:
Gelb - Grundlagen, Akupunkturtechnik, Anamnese und Diagnostik / Grün - Körperakupunkturpunkte, Verlauf der Meridiane / Blau - Behandlungskonzepte nach Indikationen / Rot - Ausbildung und Praxisorganisation / Grau - Anhang mit alphabetischem Register der Akupunkturpunkte

(Broschierte Ausgabe, 274 Seiten, Sonntag Verlag, ISBN 3830492324, 59,95 EUR)

Bestell Button

Kolloidales Silber

Kolloidales Silber

von Dr. Josef Pies & Uwe Reinelt

Die Heilkräfte von Kolloidalem Silber - das ist besonders fein verteiltes, für das bloße Auge nicht sichtbar - waren lange Zeit in Vergessenheit geraten, dabei darf man es schon fast als “Alleskönner” bezeichnen. Oral eingenommen wirkt es wie ein “nebenwirkungsfreies Antibiotikum”, äußerlich angewendet lindert es z.B. in Silbertextilien den Juckreiz bei Neurodermitis. Dass das Einsatzgebiet jedoch noch viel größer ist, darüber möchte dieser Gesundheitsratgeber einen umfassenden Überblick geben. 
Im allgemeinen Teil wird zunächst erläutert, was Kolloidales Silber eigentlich genau ist, wie es richtig hergestellt und wie es angewendet bzw. dosiert wird.
Im Teil “Anwendung von kolloidalem Silber bei Menschen” finden über 100 Krankheitsbilder des Auges, der Atemwege, der Haut, von Mund und Zähnen, des Urogenitaltrakts sowie weitere Krankheiten Erwähnung, und es wird besprochen, in wie weit Kolloidales Silber bei Erkrankungen wie AIDS und SARS eine helfende Rolle spielen kann.
Im dritten Teil geben die Autoren Informationen über die Einsatzmöglichkeiten von Kolloidalem Silber bei Tieren (z.B. bei Atemwegserkrankungen, Bindehautentzündung, Blasenentzündung, Borreliose, Durchfall, Hautpilz, Stiche oder Bisse, FIV, FeLV, Katzenseuche, Katzenschnupfen, Mund- und Zahnentzündungen, Ohrenentzündung, Kampfwunden und vieles mehr).
Die beiden letzten Teile befassen sich mit den Einsatzmöglichkeiten bei Pflanzen und  in der Haushaltshygiene.

Von allen hier vorgestellen Büchern zum Thema Kolloidales Silber ist dieser Ratgeber vor allem hinsichtlich des praktischen Einsatzes der umfassendste und seinen Kaufpreis auf jeden Fall wert!

(Gebundene Ausgabe, 205 Seiten, VAK-Verlag, ISBN 3935767854, 16,95 EUR)

Bestell Button

Kolloides Silber als Medizin

Kolloides Silber als Medizin

von W. Kühni & W. v. Holst

Kolloidales Silber wirkt wie Breitband-Antibiotika zuverlässig gegen Viren, Bakterien und Pilze; zudem ist es entzündungshemmend, beschleunigt die Wundheilung und stabilisiert das Immunsystem.
Dieses Buch ist eine umfassende Darstellung zum Thema Kolloidales Silber. Neben einer Einführung in die Anwendung von Silber in der Medizingeschichte umfasst das Buch 80 Krankheitsbilder und deren Behandlung mit kolloidalem Silber, sowie die wissenschaftlichen Grundlagen, den neusten Stand der Forschung, Hinweise zur Erstellung von Kolloidalem Silber, dessen Aufbewahrung und Haltbarkeit, Risiken, Grenzen und Nebenwirkungen.

(Broschierte Ausgabe, 143 Seiten, AT Verlag, ISBN 3038003557,12,90 EUR)

Bestell Button

Buchtipps: Ernährung der Katze

Katzen würden Mäuse kaufen

Katzen würden Mäuse kaufen

von Hans-Ulrich Grimm

Glaubt man der Werbung, ist für unsere Tiere das Beste gerade gut genug. Doch die Realität sieht anders aus: Mit Aromen, Geschmacksverstärkern, Farbstoffen und dem ganzen Arsenal der Kunstnahrungshexenküche wird ein “leckeres” Menü für Minka & Co. zubereitet. Neben Abfällen, Krallen und Klauen landen auch Klärschlamm, Bakterien und Pilze im Fressnapf unserer Lieblinge. Die Tiere leiden und werden krank. Und nicht nur sie, sondern durch den Verzehr von Nutztieren auch der Mensch. Absolut schockierende Fakten, brillant recherchiert durch den ehemaligen Spiegel-Journalist Hans-Ulrich Grimm: Werbung und Wahrheit bei der Tierfutterproduktion.
Würde ich mich nicht seit Jahren mit diesem Thema befassen (siehe Rubrik Futtertipps), hätte spätestens Grimms Report mich wachgerüttelt! Wer dieses Buch einmal gelesen hat, überlegt sich zweimal, welches Futter er kauft und sogar, was er selbst verzehrt! Es ist daher ein unverzichtbares Muss für jeder Katzenhalter, um sich ein Urteil zu bilden und um zu wissen, was man seinem Tier mit der täglichen Fütterung von gewöhnlichem Fertigfutter zumutet! Zum Glück gibt es Alternativen wie z.B. das BARFEN oder die Auswahl expliziter Hersteller.

(Broschierte Ausgabe, Knaur, ISBN 3426787687, 9,99 EUR)

Bestell Button

Natural Cat Food

Natural Cat Food

von Susanne Reinerth

Die artgerechte, natürliche und damit gesunde Ernährung der Samtpfote wird glücklicherweise immer mehr zum Thema unter Katzenhaltern, und es spricht sich herum, dass herkömmliches Dosenfutter aus dem Supermarkt dem Bedarf eines Karnivoren nicht gerecht wird. 4 bis 14% Fleischanteil (zumeist von minderer Qualität), Unmengen von Getreide, Zucker und Geschmacksverstärker – wen wundert es da, wenn der Stubentiger krank wird…
Als Raubtier und somit Fleischfresser erbeutet die Katze in der Natur kleine Futtertiere, welche sie roh, mit Haut, Fell, Knochen und Innereien verspeist. Ihr Verdauungstrakt ist daher vollständig auf die Verwertung rohen Fleisches ausgelegt, und hier setzt eine artgerechte Ernährung an. Die Autorin gibt zunächst eine leicht verständliche und interessante Einführung in die Rohfütterung, die Grundlagen der Ernährungslehre und den allgemeinen Bedarf der Katze, bevor die Bestandteile und Zutaten der Rohfütterung ausführlich dargestellt werden. Bis hier hin äußerst informativ und sehr empfehlenswert! Bei der Berechnung der Futterzusammenstellung allerdings scheinen sich Kommafehler eingeschlichen zu haben, welche die Mengenangaben äußerst bedenklich verändern. Hier ist Vorsicht geboten, besonders für den Anfänger, der sich auf diese Angaben verlässt! Daher sollte ein Kalkulator bzw. die Hilfe von Fachleuten hinzu gezogen werden. Dies betrifft ebenso die für mich nicht nachvollziehbare Empfehlung der deutlichen Überdosierung von Vitamin A, denn als nicht wasserlösliches Vitamin wird dieses bei zu hoher Dosierung im  Körper angereichert und kann gesundheitliche Schäden verursachen! Des Weiteren sind mir sowohl die Symptome als auch der angegebene mögliche Zeitraum im Kapitel “Entgiftung” zu weit gefasst: Natürlich kann es durch eine Ernährungsumstellung zu gewissen Entgiftungssymptomen kommen, wenn der Stoffwechsel durch jahrelange Fehlfütterung belastet wurde, aber pauschal gesundheitliche Auffälligkeiten jeder Art über einen Zeitraum von bis zu einem ganzen Jahr ungeprüft der Entgiftung zuzuschreiben, geht mir entschieden zu weit, da es immer ratsam ist, Krankheitssymptome medizinisch abklären zu lassen!
Fazit: Ein durchaus praktischer, informativer Leitfaden zum Thema Rohfütterung der Katze, welcher sich sowohl als Einstieg als auch zum Nachschlagen in puncto Ernährungslehre und Warenkunde sehr gut eignet, jedoch in Sachen Mengenangaben und Entgiftungsthematik kritisch betrachtet werden muss und unbedingt der zusätzlichen Einholung von Informationen (BARF-Foren, fachliche Beratung) bzw. der Verwendung von Hilfsmitteln (BARF-Kalkulator) bedarf.

(Broschierte Ausgabe, BoD, 162 Seiten, ISBN 3837062317, 24,99 EUR)

Bestell Button

Hunde würden länger leben wenn

Hunde würden länger leben, wenn

von Jutta Ziegler

Auch wenn sich dieses Buch nicht ausschließlich mit der krank machenden Ernährung von Hund und Katze sondern zudem auch mit unnötigen und z.T. folgenschweren tierärztlichen Behandlungen befasst, so möchte ich dennoch nicht versäumen, es an dieser Stelle aufzulisten, weil es meines Erachtens zum Thema Ernährung/Diätetik ebenso unverzichtbar für jeden Katzenhalter ist, wie der vorgenannte Titel!
Jutta Ziegler, Tierärztin mit eigener Praxis, prangert die “Machenschaften” ihrer Kollegen an, was deren eigennützige Futterempfehlungen sowie den Umgang mit abstrusen Diätfuttermitteln, nutzlosen Impfungen und chemischen Medikamentenkeulen angeht. Ihren logisch nachvollziehbaren Ausführungen nach könnten immens viele Erkrankungen unserer Vierbeiner verhindert werden, wenn die Tierärzteschaft im Allgemeinen weniger darauf bedacht wäre, den Geldbeutel der Tierbesitzer zu schröpfen.
Auch wenn der gut informierte Katzenhalter so einiges bereits aus anderen Schriften kennt: Jutta Ziegler wartet mit interessanten Schlussfolgerungen hinsichtlich krank machender Fütterung bzw. Behandlung, sowie mit lesenswerten Details über die Verflechtungen zwischen Tierarztpraxis und Futtermittelindustrie  auf, die sie vor ihrer Kollegenschaft als Nestbeschmutzer gelten lassen dürften, dem Tierhalter jedoch wertvolle Argumentationshilfen gegenüber seinem Tierarzt liefern und ihm helfen, sein Tier zu schützen. Somit stellt dieser Titel eine Pflichtlektüre für jeden Katzenhalter dar! >Leseprobe<

(Gebundene Ausgabe, mvg Verlag, 189 Seiten, ISBN 3868822348, 17,99 EUR)

Bestell Button

Eine Auswahl weiterer Bücher zum Thema Ernährung der Katze bzw. BARF findest Du per Klick auf diesen Link.

Buchtipps: Körper & Psyche der Katze

Unsauberkeit bei Katzen

Unsauberkeit bei Katzen

von Dr. med. vet. Renate Jones

Was tun, wenn die Katze ihre Toilette boykottiert und sich stattdessen auf dem Teppich, an der Wand oder gar im Bett verewigt? Hier ist guter Rat teuer, denn die Ratlosigkeit betroffener Besitzer ist verständlicherweise groß und gipfelt nicht selten in schierer Verzweiflung. Oft als "Protestpinkeln" abgetan, sind die Ursachen für dieses Fehlverhalten meist seelischer Natur, denn mit seiner Unsauberkeit zeigt das Tier, dass etwas nicht stimmt, dass es sich unsicher, gestresst oder gar bedroht fühlt. Oder es liegt eine organische Erkrankung als Auslöser vor, wie z.B. eine Harnwegs- oder Nierenerkrankung. Wie eine sorgfältige Situationsanalyse der tatsächlichen Ursache des Problemverhaltens auf den Grund gehen und diese möglichst zuverlässig abstellen kann, will die Tierärztin und Verhaltenstherapeutin Dr. Renate Jones mit diesem Buch aufzeigen. Zudem bietet sie dem Leser bewährte Strategien, um markierte Stellen für den Übeltäter unattraktiv zu machen und die Bedingungen rund um die Katzentoilette zu optimieren.

(Gebundene Ausgabe, 126 Seiten, Kosmos, ISBN: 3440122719, 19,99 EUR)

Bestell Button

Stille Örtchen für Stubentiger

Stille Örtchen für Stubentiger

von Christine Hauschild

Die Unsauberkeit von Katzen (besonders im Mehrkatzenhaushalt) ist ein verbreitetes Verhaltensproblem und einer der häufigsten Gründe, aus denen die Katzenhalter sich Rat suchend an den Katzenschutz wenden oder eine professionelle Verhaltensberatung in Anspruch nehmen. Die unterschiedlichen Arten von Unsauberkeit und ihre möglichen Ursachen sind Thema dieses Buches, in der Absicht, den Halter zunächst einmal die Zusammenhänge verstehen zu lassen, um dann gezielt Abhilfe schaffen zu können.
Thematisiert werden die klassische Unsauberkeit (organische Ursachen, soziales Umfeld, psychische Störungen, unsachgemäß aufgestellte oder mangelhaft gereinigte Katzentoilette und dergleichen mehr), das Harnmarkieren als Kommunikationsmittel (Krankheit, Schmerzen, gestörte Beziehung zu im Haushalt lebenden Menschen oder Tieren bzw. anderen Artgenossen vor der Haustür, Gerüche, Hunger, Ungeduld, Freude usw.), sowie das Markieren als Ausdruck einer Angststörung. Für jeden Bereich werden unterschiedliche Lösungsansätze geboten, und das Ganze ist zur Veranschaulichung mit niedlichen Karikaturen illustriert. Alles in allem ein sicherlich nützlicher Ratgeber.

(Broschierte Ausgabe, 111 Seiten, 2009, BoD, ISBN: 3837022250, 14,90 EUR)

Bestell Button

Ganzheitliche Verhaltenstherapie bei Hund und Katze

Ganzheitliche Verhaltenstherapie bei Hund und Katze

von G. Bolbecher & D. Zurr

Meines Wissens nach das erste Fachbuch zum Thema Verhaltenstherapie von Hund und Katze, welches neben den klassischen Ansätzen wie Verhaltenstherapie und Gabe von Psychopharmaka auch alle ganzheitlichen Möglichkeiten vorstellt.
Alle gängigen Therapieverfahren werden im Hinblick auf die verschiedenen Verhaltensstörungen erläutert. Ziel dabei ist die Unterstützung der Verhaltenstherapie auch ohne "chemische Keulen".
Inhalt: Grundlagen der Verhaltenslehre und –therapie, Klassische Verhaltenstherapie, Psychopharmakologie, Ergänzende regulationsmedizinische Verhaltenstherapie, TTouch, Homöopathie, Bachblütentherapie, Phytotherapie, Aromatherapie, Schüßler Salze, Kinesiologie, Ernährung.
Zur Eingrenzung des jeweiligen Problems liefert das Buch einen hilfreichen Fragenkatalog, und diverse Fallbeispiele zu jeder Therapieform geben einen entsprechenden Einblick in die praktische Umsetzung.
Nach meinem Empfinden ein sehr interessantes Fachbuch!

(Broschierte Ausgabe, 250 Seiten, 2010, Sonntag, ISBN 3830492057, 39,95 EUR)

Bestell Button

Verhaltenstherapie der Katze

Verhaltenstherapie der Katze

von Wolf-Dieter Schmidt

Die Zahl verhaltensauffälliger Katzen steigt stetig. Für Tierärzte und Besitzer ist der Umgang mit diesen "Problemkatzen" oft sehr schwierig. Katzen sind keine "kleinen Hunde", sondern müssen eigenständig betrachtet und behandelt werden. Dieses Buch erleichtert das Verständnis für die normalen Verhaltensmuster der Katze, es beschreibt alle wichtigen Verhaltensstörungen und gibt konkrete Anleitungen zur Durchführung einer Verhaltenstherapie.
In der Einleitung beschreibt Wolf-Dieter Schmidt die Domestikation und typische Verhaltensweisen der Katze. Anhand von Fallbeispielen aus seiner jahrelangen Praxiserfahrung stellt er anschließend verhaltenstherapeutische Probleme vor und erläutert allgemeine und spezielle Behandlungsmöglichkeiten sowie den Einsatz unterstützender Medikamente.
Ganz praxisnah erläutert der Autor, wie man eine Verhaltenstherapie plant und durchführt. Dazu liefert er konkrete Hilfsmittel: einen Fragebogen für Katzenbesitzer sowie Anleitungen zum Einsatz von Trainingsmethoden und -utensilien. Ein tabellarischer Überblick über die in der Verhaltenstherapie eingesetzten Medikamente sowie ein ethologisches Glossar runden dieses Werk ab.
Aus dem Inhalt: Verhaltenselemente unserer Hauskatzen, Verunreinigungsprobleme / Markieren, Aggressionen, Ängste / Phobien, Durchführung einer Verhaltenstherapie in der tierärztlichen Praxis, Medikamente zur Unterstützung der Verhaltenstherapie, Ethologisches Glossar.
Der Autor, Dr. Wolf-Dieter Schmidt, führt eine Kleintierpraxis in Wolfsburg mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie und Verhaltensberatung.

(Gebundene Ausgabe, 162 Seiten, Schlütersche Verlag, ISBN 387706891X 49,00 EUR)

Bestell Button

Katzenverhalten

Katzenverhalten

von Dr. Mircea Pfleiderer

Die international bekannte Zoologin Dr. Mircea Pfleiderer beobachtet seit Jahrzehnten Wildkatzenarten in Südafrika und vergleicht ihr Verhalten mit dem von Hauskatzen. In diesem Buch erklärt sie, zu welchen körperlichen und geistigen Leistungen Katzen fähig sind, wie sie sich über Mimik, Körpersprache und Duftbotschaften verständigen und wie sie ihre Beute erlegen. Hier findet der Katzenfreund viele typische Verhaltensweisen wieder und versteht, warum seine Katze ist, wie sie ist.

(Kosmos, 240 Seiten, gebunden, ISBN 3440122867, 29,99 EUR)

Bestell Button

Katzen in die Seele schauen

Katzen in die Seele schauen

von Petra Twardokus

Warum verhält sich meine Katze so? Was will sie damit ausdrücken? Was genau geht in ihr vor? Was belastet sie? Was könnte ihr fehlen?
”Katzen in die Seele schauen” soll helfen, genau diese Fragen zu klären. Die Katzenpsychologin und Verhaltenstherapeutin Petra Twardokus möchte dem Leser alles über typische Katzenverhaltensweise, Körpersprache und Mimik vermitteln und über die Ursachen der 10 häufigsten Verhaltensauffälligkeiten bei Katzen aufklären. Hierbei geht es sowohl um Vorbeugung als auch um die möglichen Formen der Therapie.

(Gebundene Ausgabe, 232  Seiten, Kosmos, ISBN 3440118509,19,95 EUR)

Bestell Button

Wenn Katzen Kummer machen

Wenn Katzen Kummer machen

von Sabine Schroll

Verhaltensprobleme bei Katzen resultieren häufig aus mangelndem Wissen um die Bedürfnisse der empfindsamen Samtpfote. Daher können auch viele Probleme mit Verständnis für die Natur der Katze und wenigen einfachen Maßnahmen gelöst werden. Mit ihrem Ratgeber „Wenn Katzen Kummer machen“ möchte die Tierärztin Sabine Schroll, zu deren Schwerpunkten in der Praxis die Verhaltensmedizin zählt, denjenigen Katzenhaltern einen Weg aus den am häufigsten auftretenden Verhaltensstörungen aufzeigen, welche bereit sind, sich aktiv um das psychische Wohlergehen ihres Tieres zu bemühen.
Aus dem Inhalt: Unsauberkeit – eine unendliche Geschichte; Aggressionsprobleme im Mehrkatzen-Haushalt; Kampfbesen im Haus – Aggression gegenüber Menschen; Leben unterm Bett – Angststörungen; Katzen-Kunst – Kratzmarkieren; Antworten auf häufige Fragen zu kleinen Problemen.

(Broschierte Ausgabe, 95 Seiten, Cadmos, ISBN 3861271370, 12,90 EUR)

Bestell Button

Catwatching - die Körpersprache der Katze

Catwatching - die Körpersprache der Katze

von Desmond Morris

Der Autor - seines Zeichens Verhaltensforscher - behandelt in diesem schönen Buch 80 Fragen zur Katze. Beispiele gefällig? Bitte sehr:
Warum schnurren Katzen? Warum fauchen Katzen? Warum sind weiße Katzen schlechte Mütter? Warum trinken Katzen gerne schmutziges Wasser? Wie beeinflusst die Temperatur die Farbe des Katzenfells? Warum reißen Katzen Fäden aus dem Bezug Ihres Lieblingssessels? Welchen Ursprung hat die Tabbykatze? Warum fühlen sich Katzen manchmal von Menschen angezogen, die keine Katzen mögen? u.v.a.
Geschmückt ist das Ganze mit wunderschönen, ausdrucksstarken Fotos, die man gesehen haben muss.
Kurz - ein Buch, das dem Leser das Wesen seiner Samtpfote wieder ein Stück näher bringt!

(Taschenbuchausgabe - 239 Seiten (2000) Heyne, ISBN: 3453172590, 10,95 EUR)

Bestell Button

Verhaltensmedizin bei der Katze

Verhaltensmedizin bei der Katze

von Sabine Schrolll / Joel Dehasse

Der sichere Weg zur praktikablen Lösung: das neue “kleintier konkret praxisbuch”! Problem- und praxisorientiert liefert es dem Leser alles, was für die individuelle Ursachenfindung, Beratung und Therapie nötig ist: Handelt es sich um störendes Verhalten oder eine Verhaltensstörung

  • Extrakapitel zur Prävention von Problemen.
  • Diagnostisches Vorgehen für jedes Leitsymptom.
  • Psychologie im Umgang mit dem Besitzer als wichtiger Erfolgsaspekt.
  • Auswahl der geeigneten Therapie aus dem breiten Spektrum der Möglichkeiten.
  • Protokollierungshilfen zum Untersuchungsgang.

(Broschierte Ausgabe, 211 Seiten, Enke Verlag, ISBN 3830410816, 49,95 EUR)

Bestell Button

Das Spielebuch für Katzen

Das Spielebuch für Katzen

von H. Dbaly & S. Sigl

Zur Auslastung und damit zur körperlichen und geistigen Fitness einer Katze gehört das tägliche Spiel. Besonders Tiere, die nicht nach draußen dürfen, benötigen diese Möglichkeit zur Kompensation der fehlenden Jagd, um nicht verhaltensauffällig zu werden.  Leider haben jedoch nur wenige Katzen das Glück, mit fantasievollen und spielbegeisterte Menschen zusammen zu leben, so manch eine Katze leidet mangels Angebot extreme Langeweile. Um dies zu ändern, bieten dieses Buch eine Fülle kreativer Spielideen sowie Spannung und Abwechslung für Menschen und Katze. Ein eigenes Kapitel mit Tipps zur Eigenherstellung ist dem "Katzenfummelbrett" gewidmet.

(Broschierte Ausgabe, 110 Seiten, Cadmos, ISBN 3861271338, 14,90 EUR)

Bestell Button

Clickern mit meiner Katze

Clickern mit meiner Katze

von Viviane Theby

Katzen spielerisch erziehen - der Trick mit dem Klick! Mit dem Clickertraining wird eine katzengerechte Erziehung Schritt für Schritt zum Kinderspiel, verspricht dieses Buch. Mit dem “Knackfrosch” bestätigt der Trainer: Das hast du gut gemacht! Und wenn sich für eine Katze ein bestimmtes Verhalten lohnt, wird sie es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch wieder zeigen. Hierauf basiert das Clickertraining.
In diesem Ratgeber möchte die Autorin aufzeigen, wie man der Katze auf spielerische Art und Weise diverse Tricks beibringen kann, z.B. Slalom laufen, Fußball und Klavier spielen, Zählen oder durch Reifen springen. Aber auch andere ganz andere Dinge können so trainiert werden, wie z.B. stressfreies Autofahren, Krallenschneiden akzeptieren oder an der Leine gehen. Veranschaulicht werden die geschilderten Übungen mit reichlich Bildmaterial.

(Broschierte Ausgabe, 80 Seiten, Kosmos,  ISBN 3440111938, 9,95 EUR)

Bestell Button

Trickschule für Katzen

Trickschule für Katzen

von Christine Hauschild

Katzen sind kluge Tiere und im Alltagstrott des Wohnungslebens (besonders als Einzelkatze) häufig hoffnungslos unterfordert. Die Tierpsychologin Christine Hauschild zeigt in ihrem Buch, wie man die stupide Langeweile durchbrechen und seine Katze mittels Klickertraining körperlich und geistig fördern kann. Das Buch enthält einen Trainingsplan zur Vorbereitung, zeigt Wege zum fertigen Trick (Shaping, Locken, Capturing) und leicht zu erlernende Kunststücke wie Männchen, Sprung über eine Hürde, Rolle, Slalom, Reifensprung und mehr. Auch das gleichzeitige Clickertraining mit mehreren Katzen wird angesprochen.

(Broschierte Ausgabe, 95 Seiten, Cadmos, ISBN 3840440041, 12,90 EUR)

Bestell Button

 

Buchtipps: Katzensprache

Kompendium der Katzensprache

Kompendium der Katzensprache

Von Marcus Skupun

Die Katze setzt neben der Lautsprache, die weit mehr ist, als ein einfaches "Miau", zahlreiche Ausdrucksmöglichkeiten der Körpersprache ein, um zu kommunizieren. Körperhaltung, Augen, Ohren und Schwanz der Katze, sogar die Stellung der Vibrissen verraten dem aufmerksamen Gegenüber auf oft subtile Weise Stimmungen und Bedürfnisse.
Das Kompendium der Katzensprache vermittelt die Grundlagen kätzischer Kommunikation, ermöglicht Katzenbegeisterten, gezielt auf die Signale der Katze zu reagieren und erleichtert die Verständigung zwischen Mensch und Katze.

(Taschenbuchausgabe, BoD, 2018, ISBN 3746031036, 9,99 EUR)

Bestell Button

Die Geheimnisse der Katzensprache!

Die Geheimnisse der Katzensprache!

von Claire Bessant

Claire Bessant , die „britische Katzenflüsterin“, ist Geschäftsführerin der gemeinnützigen Organisation „Feline Advisory Bureau“, die sich um alle Belange rund um die Katze kümmert. In ihrem Buch öffnet sie die Tür zur Welt der Katzensprache. Sie zeigt, warum und worüber Katzen miteinander kommunizieren: Liebesgesflüster, Revierstreitigkeiten und der neueste Klatsch aus der Nachbarschaft werden mit Hilfe von Lautäußerungen, Duftsignalen, Mimik und Körperhaltung ausgetauscht. Sie möchte dem Leser vermitteln, dass jeder Katzenbesitzer dazu in der Lage ist, sich die kätzischen Signale zu Eigen zu machen und einfach Dialoge mit seiner Samtpfote zu führen, wenn er sie nur genau beobachtet.

(Gebundene Ausgabe, Kosmos, 206 Seiten, ISBN 3440097331, 16,95 EUR)

Bestell Button

Wenn Katzen reden könnten

Wenn Katzen reden könnten

von Isabella Lauer

Sind Katzen wirklich Einzelgänger, eigensinnig und manchmal schwer zu verstehen? Das Verhalten von Katzen lässt sich mit einem Wort beschreiben: seltsam. Katzen sind ganze eigene Wesen und es fällt uns Menschen schwer, ihre Beweggründe, ihre Widersprüchlichkeiten, ihre ausgeprägte Individualität zu verstehen. So bleibt das Zusammenleben mit einer Katze spannend, denn es nimmt immer wieder eine unerwartete Wendung.
Isabella Lauer (Biologin) gibt Einblicke in die Welt der Katzen und beschreibt ihre natürlichen Verhaltensweisen und die Kommunikation untereinander. Damit man endlich versteht, warum Katzen einen Buckel machen, warum sie beim Anblick eines Vogels schnattern und weshalb sie im Dunkeln sehen können.

(Broschierte Ausgabe, Kosmos Verlag, 128 Seiten, ISBN 3440121402, 14,99 EUR)

Bestell Button

Katze - Mensch - Mensch - Katze

Katze - Mensch - Mensch - Katze

von Petra Twardokus

Zwischen dem Verhalten von Mensch und Katze gibt es neben einigen Gemeinsamkeiten auch große Unterschiede und somit häufig Missverständnisse. Um diese zu vermeiden, stellt die Katzenpsychologin Petra Twardokus in diesem kleinen, mit liebenswerten Illustrationen gespickten “Übersetzungsbuch” das kätzische Verhalten direkt dem menschlichen gegenüber, als eine Art Dolmetscher zum richtigen Verständnis der Verhaltensweisen. Auch soll der Leser erfahren, wie sein Verhalten auf seine Samtpfote wirkt.

(Taschenbuch, Müller Rüschlikon, 127 Seiten, ISBN 3275018124, 9,95 EUR)

Bestell Button

 

Buchtipps: Katzenromane

Miau sagt mehr als tausend Worte

Miau sagt mehr als tausend Worte

von Paul Gallico

Eine kluge Katze, so zumindest behauptet der Autor, habe dieses Buch verfasst. Er selbst habe es lediglich aus dem Kätzischen übersetzt und herausgegeben.
Nun, nehmen wir einmal an, dass er die Wahrheit sagt, dann hat es sich die samtpfötige Schreiberin offensichtlich zur Aufgabe gemacht, ihren weniger raffinierten Artgenossen mittels genauer Anweisungen die Kunst zu vermitteln, den Katzenhalter zu unterjochen. Ein weitaus treffenderer Titel wäre daher wohl der folgende gewesen: “So erzieht man seine Menschen zu tauglichen Hausgenossen”.
Aber wie auch immer, in jedem Fall ist die Niederschrift dieser kätzischen Erfolgslehre zur “stillen Total-Eroberung” (man könnte es natürlich auch “gnadenlose Vereinnahmung” nennen) eine überaus amüsante und kurzweilige Katzenfibel, die auch dem letzten arglosen Dosenöffner den Schleier von den Augen nimmt und ihn darüber aufklärt, mit welchem Geschick er gezielt hereingelegt und um Herz, Haus und Hof gebracht wurde! Einfach nur köstlich!!!!

(Gebundene Ausgabe, 128 Seiten, Edition Tiger im Autorenhaus, ISBN 3866710577, 9,80 EUR)

Bestell Button

Jennie meine Freundin

Jennie meine Freundin

von Paul Gallico

Ein kleiner Junge läuft über die Straße, um eine Katze zu streicheln und wird von einem Lastwagen angefahren. Als er wieder zu sich kommt, hat er Pfoten und Krallen, ein weiches Fell und – ist selbst zur Katze geworden. Zu Hause erkennt man ihn natürlich nicht und setzt ihn vor die Tür. Seine Unerfahrenheit als junger Straßenkater bringt Hunger und Verfolgung mit sich und kostet ihn fast das Leben. Doch da begegnet er Jennie, einer kleinen getigerten Straßenkatze, die ebenfalls von ihren Menschen verstoßen wurde und auf der Straße landete: »So begann meine Unabhängigkeit von den Menschen«, sagte Jennie, »denn seitdem habe ich sie nie wieder um irgendetwas angebettelt und bin nicht eine einzige Nacht über in einer Wohnung geblieben, und wenn ein Mensch nach mir greift, um mich zu streicheln oder in den Arm zu nehmen, dann spucke ich nur und fauche ihn an. Mir gefällt dieses Vagabundenleben nicht schlecht. Natürlich ist es hart und hat oft seine Nöte, aber wenigstens kann einem niemand mehr weh tun. Ich meine, innerlich, wo man an eine Wunde nicht ran kann und wo nichts zuheilt.« Jennie hilft dem Jungen im Katzenfell durch ihre Weisheit und Freundschaft mit dem gefährlichen Dasein eines Streuners klar zu kommen und zu überleben. Denn je mehr er in sein neues Dasein als Katze hineinwächst, umso mehr muss er sich behaupten und für sich und andere mitdenken und sorgen. So lernt der Junge (und nebenbei der Leser) alles über Katzen und vieles über Menschen.
Fazit: Eine bezaubernde und sehr bewegende Geschichte über das abenteuerliche Leben beherzter Straßenkatzen und die Frage, was im Leben wirklich zählt…

(Gebundene Ausgabe, 317 Seiten, Edition Tiger im Autorenhaus, ISBN 3866710720, 14,95 EUR)

Bestell Button

Die geschenkte Katze

Die geschenkte Katze

von Simon Carmiggelt

Neulich, als meine Frau und ich von einem Fest nach Hause kamen, sahen wir einen Korb, der anscheinend am Abend abgegeben worden war. Seinen Namen anzugeben, hatte der Absender leider vergessen. Als ich den Korbdeckel aufmachte, stellte sich heraus, dass eine große schwarze Katze darin kauerte, die uns mit unsagbar traurigen Augen anblickte. Sie schien sich in ihrem dunklen Gefängnis recht gelangweilt zu haben… Heute Nacht hat nun das freudige Ereignis stattgefunden. Ja, besten Dank – alle sind wohlauf. Vier sind´s. Alle ganz schwarz.“
Entgegen der Anweisung seiner Frau (Schreib bloß nicht gleich eine Geschichte darüber, sonst schicken sie Dir noch sonst wen ins Haus! Vielleicht alte Männer mit einem Schild um den Hals "Seid gut zu Opa!") erzählt Carmiggelt mit liebenswerter Selbstironie, wie er vom mysteriösen Geschenk einer Katze überrascht wird und schließlich feststellt, dass die edlen Gönner sich mit ihrem üppigen Geschenk geradezu selbst beraubt haben, angesichts der ihnen entgangenen Erlebnisse.
Ich liebe diese Art von Humor!! Ungemein amüsant und äußerst empfehlenswert für jeden Katzen-Diener, der sich so manches Mal ironisch die Frage stellt, was er sich bei der Anschaffung seiner Katzen eigentlich gedacht hat…

(Gebundene Ausgabe, 93 Seiten, Edition Tiger im Autorenhaus, ISBN 3866710674, 9,80 EUR)

Bestell Button

Tootoo - immer das letzte Wort

Tootoo - immer das letzte Wort

von Warren Chetham-Strode

Der Schriftsteller Charles Warren fürchtet um seinen Verstand, seit ihn auf einer Katzenausstellung ein junger Siamkater von der Seite angequatscht und quasi zur Mitnahme genötigt hatte. Seit jener Begegnung mit dem sprechenden Kater einer Schreibblockade anheimgefallen, sieht sich der Autor allmählich finanziellen Nöten ausgesetzt, muss er doch nun schon 4 Siamesen mit Bückling und Lachs versorgen.
Die sich in Grenzen haltende Begeisterung der beiden alteingesessenen Siamherren gegenüber dem Neuankömmling trägt nicht gerade zur Stimmungsaufhellung bei. Kein Wunder angesichts Tootoos ordinären Cockneydialektes, seines unpassenden Verhaltens und des Machogehabes aufgrund seiner ausgesprägten Männlichkeit (welcher die beiden Herren von königlicher Abstammung bereits vor Jahren verlustig gegangen sind). Als dann auch noch die Hausherrin Mary während der Rolligkeit der mit Tootoo gemeinsam eingezogenen schönen Tania das Gitter zu deren Isolierzelle offenstehen lässt, nehmen die Dinge ihren Lauf…
Fazig: Ein ironisch-humorvoller Roman über Katzen, die reden, und Menschen, die glauben, sie zu verstehen.
(Apropos verstehen: Warum der Verlag für das Coverbild eine Colorpoint statt eines der Titelfigur entsprechenden Siamesen ausgewählt hat, entzieht sich allerdings meinem Verständnis... )

(Gebundene Ausgabe, 217 Seiten, Edition Tiger im Autorenhaus, ISBN 3866710631, 14,90 EUR)

Bestell Button

Homer und ich

Homer und ich

von Gwen Cooper

Homer ist ein liebenswertes blindes Katzenkind, dem das Schicksal bereits in den ersten Tagen seines Lebens hart zugesetzt hat. Aber er hat Glück im Unglück, denn eine engagierte Tierärztin, zu der er gebracht wird, sorgt nach seiner Behandlung dafür, dass er ein Zuhause findet. Die junge Frau, die sich seiner annimmt, ist die Autorin des Buches. Ein frisch gebrochenes Herz und ein schlecht bezahlter Job lassen Gwen Cooper eigentlich gerade über ganz andere Dinge nachdenken, als eine dritte Katze aufzunehmen. Doch als sie Homer sieht und erfährt, dass niemand ihn aufnehmen möchte, weil er blind ist, siegt ihr Katzenherz, ohne die geringste Ahnung, welche Bereicherung gerade Homer künftig sie darstellen wird und dass er geradezu ein Lehrmeister für ihr Leben wird...
Eine sehr gefühlvolle Geschichte, die einen so manches Mal zum Schmunzeln bringt.

(Gebundene Ausgabe, 340 Seiten, 2010, mvg Verlag, ISBN: 3868821678, 18,90 EUR)

Bestell Button

Auf geheimen Pfaden

Auf geheimen Pfaden

von Gabriel King

Eins meiner absoluten Lieblingsbücher in Neuauflage: Der kleine Hauskater Tom fühlt sich schon kurz nach seiner Adoption aus einer schäbigen Zoohandlung wie magisch hinausgezogen in die Dunkelheit, obwohl er doch in seinem neuen Zuhause alles hat, was ein kleines Katzenherz begehrt. Der Grund: Die “große Katze” Majicou hat ihn als seinen Lehrling ausgewählt und hält einen sehr wichtigen Auftrag für ihn bereit. Tom soll den König und die Königin der Katzen finden, die in großer Gefahr sind, und sie auf geheimen Pfaden nach Tintagel bringen, wo die Königin ein goldenes Kätzchen gebären soll. Die alten Legenden berichten von jener “Goldenen Katze” als einem mächtigen und geheimnisvollen Wesen, das die Menschen seit Urzeiten zu erschaffen suchten. Ein besonders ausdauernder Forscher kommt diesem Ziel unter Verwendung seiner magischen und lebensverlängernden Kräfte nach 300 Jahren grausamster Zucht bedrohlich nahe: Man nennt ihn “den Alchimisten”. Er verspricht sich von der Goldenen Katze “den Schlüssel für alle Geheimnisse der natürlichen Welt”. Somit setzt er alles daran, die geflohene Königin wieder in seine Fänge zu bekommen, um ihrem goldenen Nachwuchs habhaft zu werden.
Ein weiter Weg liegt vor Kater Tom, auf welchem ein Abenteuer das andere jagt. Gemeinsam mit seinen neuen Freunden und Helfern fechtet er unerbittliche Kämpfe gegen die bösen Mächte aus, um das Königspaar und damit die geheimen Pfade zu retten.....
Eine wirklich fesselnde und bewegende Geschichte, bei der die Spannung groß geschrieben wird - wenngleich sich der Autor manchmal fast schon etwas zu sehr in den malerischen Details von Landschaft und Ereignissen verliert. Aber eine Fantasy-Szenerie will halt gebührend dargestellt sein....und schließlich bieten 511Seiten auch hinreichend Platz dafür....

(Neuauflage, gebundene Ausgabe, 511 Seiten, Heyne, 3453165640, 11,95 €)

Bestell Button

 diegoldenekatze

Die Goldene Katze

von Gabriel King

Fortsetzung: Kater Tom, inzwischen “Hüter der geheimen Pfade” und Nachfolger des “Majicous”, führt einige Zeit ein beschauiches Leben auf Tintagel, gemeinsam mit seinen Freunden, dem Königspaar und dessen Nachwuchs. Doch eines Tages verschwindet eines der königlichen Kätzchen, kurz darauf ein zweites....und wieder verschmelzen die geheimen Pfade zu einem großen Irrgarten, in dem Tom und seine Freude auf der Suche nach den goldenen Katzenkindern waaghalsige Abenteuer zu bestehen haben. Sollten Sie sich am Ende zu früh in Sicherheit gewähnt haben? Sollte das Opfer des Majicous umsonst gewesen sein und “der Alchimist” noch immer eine Gefahr für die Welt der Katzen darstellen? Diesmal liegt alles an Tom, und wieder liegt ein weiter und harter Weg vor ihm, der ihn diesmal sogar um die ganze Welt führt. Weiß er doch noch nicht einmal, welches der drei königlichen Katzenkinder zur “Goldenen Katze” der Legende bestimmt ist....

(Broschierte Ausgabe, 447 Seiten, Heyne, leider nur noch gebraucht zu beziehen)

Bestell Button

Traumjaeger und Goldpfote

Traumjäger und Goldpfote

von Tad Williams

Ein weiterer meiner Fantasy-Favoriten in Neuauflage: Traumjäger und Goldpfote gehört absolut zu den besten Katzenromanen, die ich je gelesen habe. Träumer Fritti (Traumjäger) verliebt sich in die junge Katze Goldpfote, die jedoch spurlos verschwindet, wie auch einige weitere Gefährten. Wo sind sie nur alle geblieben? Zusammen mit Raschkralle und Dachschatten macht sich der Kater auf die Suche. Er kommt an den Königshof des ältesten Katzengeschlechts der Geschichte, und sein Weg führt ihn hinab bis in die dunkelste Katzenhölle. Und schließlich findet er, was kein Mensch und keine Katze je zuvor auch nur geträumt hatten...
Eine äußerst spannend aufgebaute Katzenmythologie vom Feinsten! Der Autor hat eine ganz eigene Katzenwelt mit ihrer eigenen Sprache erfunden. Wirklich lesenswert! Für Kinder allerdings eher nicht geeignet, da es mitunter ziemlich gruselig zugeht.

(gebundene Ausgabe, 432 Seiten, Klett-Cotta)

Bestell Button

Solos Reise

Solos Reise

von Joy Smith Aiken

Mit Abstand einer der besten Katzenromane, die ich je gelesen habe. Die Geschichte erzählt von einem Kater, der früh zur Waise wird und Anschluss an eine Gruppe wild lebender Katzen findet, mit denen er viele gemeinsame Abenteuer erlebt. Durch seine herausragende Auffassungsgabe und Intelligenz wird er bald zum Anführer der Population und führt diese auf der Suche nach einer neuen Heimat in ein neues Land. Erzählt wird die Geschichten sehr fesselnd und anrührend, wobei Begriffe einer ganz eigenen Katzensprache verwendet werden, in die man als Leser eingeführt wird. Das Cats Magazine schrieb damals: "Falls ein Katzenbesitzer nur ein einziges Buch im Jahr lesen wollte - Solos Reisen sollte dieses eine sein!" Und dem kann ich mich nur anschließen!!! Das Buch war jahrelang vergriffen, inzwischen ist es neu aufgelegt worden, was mich wirklich freut!

(gebundene Ausgabe, 319 Seiten, Fischer Verlag)

Bestell Button

Jägermond2

Jägermond- Im Reich der Katzenkönigin

von Andrea Schacht

Bastet Merit, die Königin der Katzen aus dem Land Trefélin, gerät in Schwierigkeiten. Als ihre Menschenfreundin Gesa, der sie aus früheren Zeiten viel zu verdanken hat, stirbt, wechselt Majestät mithilfe ihres magischen Ankhs, welches ihr besondere Fähigkeiten verleiht, in unsere Welt, um Gesa zu verabschieden. In Frauengestalt trifft sie dabei an Gesas Sterbebett kurz auf deren Enkelin Feli.
Auf dem Rückweg nach Trefélin geraten Majestät und ihr Begleiter Mafed - inzwischen in Gestalt zweier gewöhnlicher Hauskatzen - am Grenzübergang in die Fänge von ein paar angetrunkenen Jugendlichen. Während Mafed der Übergang nach Trefélin gelingt, verliert Majestät im Gerangel ihr Ankh und muss in Hauskatzengestalt zurück bleiben. Ohne das Ankh sieht sie nur eine Chance, in ihr Land zurückzukehren und ihre eigentliche Größe wieder anzunehmen: Der Wandlungsring, den sie einst Gesa geschenkt hatte. Diesen hatte Gesa jedoch ohne weitere Erklärungen kurz vor ihrem Tod Feli anvertraut.
In Trefélin wird derweil Kater Nefer beordert, in die Welt der Menschen zu reisen und Majestät zurückzuholen. Drei unerfahrene junge „Anwärter“ dürfen ihn begleiten, um sich auf diesem Wege in ihrer ersten Prüfung zu bewehren, machen es Nefer jedoch in ihrer überschwänglichen Begeisterung alles andere als leicht, Majestät und das Ankh zu finden. Während Majestät Unterschlupf im Forsthaus findet, gerät das Ankh in die Hände von Finn, der es nichtsahnend Feli schenkt, kurz bevor er von den 3 jungen Anwärtern nach Trefélin entführt wird und sich dort in Katzengestalt wiederfindet. Auch Feli ahnt nicht, was sie da in ihren Händen hält, bis Kater Nefer bei ihr auftaucht. Mittels Gesas Ohring kann Feli sich mit Nefer verständigen und begibt sich mit ihm auf die Suche nach Majestät. Kurz darauf erkennen die beiden, dass in Trefélin eine tödliche Verschwörung gegen die Königin im Gange ist. Und so wechseln auch sie die Welten, um in Trefélin herauszufinden, wer die Herrschaft der Königin beenden will. Gemeinsam mit Finn und der geheimnisvollen Kätzin Che-Nupet stellen sie sich der wahrhaft abenteuerlichen Aufgabe, der Verschwörung auf die Spur zu kommen, den Widersacher auszuschalten und Bastet Merit die Rückkunft nach Trefélin zu ermöglichen…
Zu Beginn der Geschichte eher als Jugendroman mit leicht mystischen Zügen anmutend, verlagert sich die Geschichte alsbald zunehmend in die Fantasy-Welt Trefélin und gewinnt damit deutlich an Faszination und Spannung, die sich mit jedem weiteren Kapitel konstant steigert. Am Ende wünscht sich wohl jeder wahre Katzenfreund, dem Land Trefélin und seinen liebenswerten Bewohnern ebenfalls einen Besuch abstatten zu dürfen und über einen dieser wunderbaren Verständigungsringe zu verfügen, um mit den Katzen sprechen zu können!

(Taschenbuchausgabe, 447 Seiten, blanvalet, ISBN: 3442268974, 6,00 EUR):

Bestell Button

 •

Der Streuner

Der Streuner

von A. N. Wilson

In diesem Roman erzählt ein eigenwilliger Kater aus seinem Leben. Man muss ihn einfach lieben, den Streuner, diesen unverdrossenen Gentleman der Straße, der immer wieder auf die Pfoten fällt. Und der - ohne sie zu verstehen - mehr über die Menschen weiß als sie selber....
Vielleicht trägt dieses Buch für den ein oder anderen Leser dazu bei, sein Herz für die Streuner zu entdecken... Ich würde es mir wünschen!

(Taschenbuch oder gebunde Ausgabe)

Bestell Button

 

 

Buchtipps: Abschied & Trauer

Abschied nehmen - Trauer um ein geliebtes Tier

Abschied nehmen - Trauer um ein geliebtes Tier

Eva Dempewolf

Ein geliebtes Tier ist gestorben, doch viele Besitzer wissen nicht wohin mit ihrer Trauer. Dieses Buch kann keinen Trost spenden – das kann nichts und niemand –, aber es kann Wege aufzeigen zu neuen Verhaltensmöglichkeiten und zu neuer Lebensfreude. Mit „Abschied nehmen – Trauer um ein geliebtes Tier“ gibt die Autorin speziell auf den Verlust eines Tieres zugeschnittene Informationen und Übungen an die Hand, die sich in der Trauerbegleitung bewährt haben.
Der Aufbau entspricht dem einer geführten Trauergruppe mit sieben Sitzungen, bei denen Themen wie aberkannte Trauer, Trauerphasen, Wut, Ohnmacht, Schuldgefühle, Heilung, Trauerrituale und Neuorientierung behandelt werden.
Ein Erste-Hilfe- und vor allem Selbsthilfe-Buch für alle Haustierbesitzer mit Übungen, Listen, Literaturtipps und vielen Fallbeispielen.

(Broschierte Ausgabe, 200 Seiten, Fred & Otto, ISBN 3956930126, 12,99 EUR)

Bestell Button

Abschied vom geliebten Tier

Abschied vom geliebten Haustier

Susann Scherschel

Nach dem Tod eines Haustiers fühlen sich viele Trauernde allein gelassen mit Ihrer Trauer. Fehlende Unterstützung und Akzeptanz im Lebensumfeld erschweren die individuelle Trauerarbeit. Dieses Buch soll ein Begleiter für trauernde Tierfreunde sein und bietet 144 konkrete Anregungen zur Trauerbewältigung. Autorin Susann Scherschel hat unter zwölf Schwerpunkten jeweils zwölf Anregungen zusammengestellt, die helfen, mit der Trauer um das geliebte Tier fertig zu werden. Die unterschiedlichen Schwerpunkte sind den drei Bereichen "Trauerverständnis und -bewältigung", "Erinnerungen bewahren und erhalten" und "Gestaltung von Alltag und Freizeit" zugeordnet. Im Mittelpunkt des Buches stehen der theoretische und praktische Bezug zur eigenen Trauerarbeit. Susann Scherschel fordert auf, selbst aktiv zu werden, sich zu informieren und auseinanderzusetzen. Dafür bietet sie individuelle Ansätze sowie allgemeine Anregungen für jeden Tag.

(Broschierte Ausgabe, 152 Seiten, BoD, ISBN 3842302681, 14,90 EUR)

Bestell Button

Der Tod der kleinen Katze

Der Tod der kleinen Katze - Kater Lanzelot packt aus

Dorothea Böhmer

Der freche und ziemlich von sich selbst überzeugte Kater Lanzelot beschreibt den schweren Weg seiner „Madame“, sich nach dem tragischen Befund der Krebserkrankung ihrer Katze Jenny mit dem unausweichlichen Abschied auseinanderzusetzen. Nicht immer einer Meinung mit der seiner Ansicht nach etwas übertriebenen Vorgehensweise seiner Madame, nimmt er selbige stellenweise humorvoll auf die Schippe. Dies tut er jedoch nicht ohne die Tragik des für Madame schmerzlichen Abschieds und der sich ergebenden Entscheidungsnot spürbar werden zu lassen.
Wer sich bereits von seiner geliebten Samtpfote verabschieden und die schwere Entscheidung treffen musste, ob bzw. wann er in den Sterbeprozess eingreift, um seinem Tier weitere Not zu ersparen, wird sich hier absolut wiederfinden. So ging es zumindest mir. Denn wenngleich ich mit dem esoterischen Ansatz der Madame genau wie Kater Lanzelot so gar nicht konform gehe, habe ich mich dennoch während des Lesens in viele erlebte Momente zurückversetzt gefühlt, da ich eben jene Entscheidung in all ihren Facetten bereits 13 Mal bewegen musste.
Insgesamt wartet das Debüt der Münchner Autorin Dorothea Böhmer im Blick auf die Hilflosigkeit und die Schuldgefühle der Madame angesichts der Euthanasiefrage nachvollziehbarerweise mit sehr viel Emotion und Tragik auf. Durch Lanzelots Art der Berichterstattung birgt es jedoch auch eine gewisse Komik, die den Leser des Öfteren schmunzeln lässt.

(Gebundene Ausgabe, 220 Seiten, tredition, ISBN 3748283857, 18,- EUR)

Bestell Button

Buchtipps: Tierschutz

Katzenglück aus zweiter Hand

Katzenglück aus zweiter Hand

von Cornelia Tschischke

Trotz aller Aufklärung sind noch immer sehr viele Hauskatzen unkastriert, so dass in jedem Jahr die Zahl der Katzen sprunghaft ansteigt und die Zeitungen überquellen vor Anzeigen, in denen niedliche Katzenbabys angepriesen werden. Das Angebot ist größer als die Nachfrage, und so landen oft komplette Würfe direkt im Tierheim oder zunächst auf der Straße, wo sie dann von beherzten Menschen eingesammelt und beim Tierschutz abgegeben werden. Händeringend sucht man dann nach einem liebevollen Zuhause für jedes einzelne dieser überzähligen Tiere. Manche haben das Glück schnell ein Zuhause zu finden, weil sie jung und niedlich sind, aber da das Angebot einfach zu groß ist, bleiben viele von ihnen übrig und fristen ihr Dasein im Tierheim, wo bereits unzählige andere sitzen, die entsorgt wurden oder aus guten Gründen von ihren Besitzern abgegeben werden mussten. Gerade die älteren haben nur geringe Chancen, weil viele Menschen sich scheuen, eine Katze „mit Vergangenheit“ aufzunehmen, sei es aufgrund gängiger Klischees oder einfach aus Unsicherheit. Und genau hier setzt der Ratgeber von Cornelia Tschischke, die eine Tierheilpraxis in Regensburg betreibt und sich selbst im Tierschutz engagiert, an. Er soll den Leser wie ein Freund begleiten, der Rat weiß und Mut macht. Dabei geht es nicht nur um das Finden der passenden Katze, deren Eingewöhnung und was man beim späteren Zusammenleben mit der Samtpfote beachten sollte, sondern vielmehr auch darum, welche Chancen und wunderbaren Erfahrungen aus all dem erwachsen können. Die Autorin räumt mit vielen Vorurteilen auf, erläutert und begründet übliche Vorgehensweisen der Tierschützer, wie z.B. Schutzgebühr & Schutzvertrag, bietet Problemlösungen und Entscheidungshilfen und vermittelt durch kleine amüsante Erfolgsgeschichten einen Einblick in die sensible Katzenseele.
Ein äußerst liebevoller und zu Herz gehender Ratgeber, den ich jedem Katzenfreund ans Herz legen möchte!

(Broschierte Ausgabe, Oertel+Spörer, ISBN 3886278441, 12,95 EUR)

Bestell Button

geliebtestreuner

“Geliebte Streuner”
von Traute Oestereich

Dieses kleine Büchlein berichtet in liebevoller und bewegender Art und Weise von den Erlebnissen der Autorin im Zusammentreffen mit bedürftigen Straßenkatzen in und um Berlin. Angefangen in der Kindheit (während der Nachkriegszeit) bis heute ist Traute Oestereich stets beherzt eingeschritten, wenn es z.B. darum ging, ihre Habseligkeiten mit einem hungernden Kätzchen zu teilen, einen Wurf Neugeborener vor der Tötung zu bewahren, eine Gruppe von Straßenkatzen zu befreien, die von einem Hauswirt in einem ehemaligen Luftschutzkeller zum Verhungern eingesperrt wurden oder unter dem Einsatz größter Geduld einen verletzten Kater auf dem Gelände einer Baufirma einzufangen.
Diese und viele weitere Geschichten erzählt die Autorin vor allem in der Absicht, dem Leser die Not der Straßenkatzen näher zu bringen, eine Lanze für diese bedürftigen Tiere zu brechen und aufzuzeigen dass es oft so einfach ist, zu helfen, und man mit so viel Dankbarkeit der Tiere belohnt wird! Recht hat sie, kann ich da nur sagen!

(Hardcover,  68 Seiten, BoD, ISBN 3833480297, 16,90 EUR)

Bestell Button

Tierversuche - Im Spannungsfeld von Praxis und Bioethik

Tierversuche - Im Spannungsfeld von Praxis und Bioethik

von W. Ahne

In Deutschland werden jährlich mehr als zwei Millionen Tiere zu Versuchszwecken eingesetzt - Tendenz steigend. Der Tierversuch ist in vielen Bereichen, wie Grundlagen- und medizinischer Forschung, Toxikologie und Produktentwicklung, etabliert und zum Teil sogar gesetzlich vorgeschrieben. Die Durchführung von Tierversuchen erzeugt jedoch von jeher ein Spannungsfeld, das sich häufig in emotional zugespitzten Diskussionen zwischen Befürwortern und Gegnern entlädt. Skandale wie die Contergan-Katastrophe Ende der 50er Jahre sowie jüngst der Eklat um das Arzneimittel TG1412 schüren zusätzlich das Misstrauen gegenüber dem wissenschaftlichen Wert von Prüfstrategien für Human-Arzneimittel, die auf Tierversuchen basieren.
Winfried Ahne, Professor für Zoologie und Virologie an der LMU München, stellt die kontroversen Standpunkte sachlich fundiert gegenüber. Der Autor beleuchtet die gängige Tierversuchspraxis aus der Perspektive von Natur- und Rechtswissenschaft, Philosophie und Ethik, kehrt bei seiner kritischen Auseinandersetzung jedoch immer wieder zu den Fragen zurück: Sind Tierversuche ethisch zu rechtfertigen? Welche Alternativen gibt es?
Der Leser erhält mit dem Werk aber auch einen umfassenden Einblick in ein Thema, das Menschen heutzutage und in früheren Zeiten immer wieder beschäftigt hat. Dabei spannt der Autor mit erzählerischem Geschick einen weiten Bogen - vom Codex Chammurapi ca. 2 000 v. Chr. bis hin zur aktuellen Diskussion um Sinn und Nutzen von Tierversuchen.
Wilfried Ahne, Prof. Dr. rer. Dr. med. vet. habil. für Zoologie und Virologie an der LMU München, entwickelte bereits in den 80er Jahren ein alternatives In-vitro-Verfahren mit Zellkulturen zur Toxizitätsbestimmung von Abwässern, das ohne den Einsatz von lebender Fische auskommt und für das er 1987 den Tierschutzpreis der Erna-Graff-Stiftung ausgezeichnet wurde.
Das Buch ist nicht nur wegen seiner interdisziplinären Konzeption ein spannender und informativer Beitrag zum Thema Tierversuche, sondern auch ein Plädoyer für den rücksichtsvollen Umgang mit Tieren.

(Broschierte Ausgabe, Schattauer, 2007, ISBN 3794525612, 19,95 EUR)

Bestell Button

Tierschutzgesetz

Tierschutzgesetz in der Praxis - Wie melde ich einen Tierschutzfall?

von Alexandra Diezemann

Tierschutz ist in Deutschland ein immer wichtiger werdendes Thema. Das Halten von Tieren ist beliebt, und viele Tierfreunde kümmern sich liebevoll um ihre Zöglinge. Zuweilen ereignen sich jedoch Fälle, in denen Tiere bewusst gequält, schlecht gehalten, vernachlässigt oder einfach ausgesetzt werden.
Als aufmerksamer Tierfreund möchte man tierquälerische Situationen nicht hinnehmen — man möchte ein Tier aus seiner misslichen Lage befreien und den Halter zur Rechenschaft ziehen lassen. Die Gesetze in Deutschland beziehen den Tierschutz durchaus mit ein und ermöglichen eine strafrechtliche Verfolgung. Andererseits weisen die Gesetze auch Lücken und Ungenauigkeiten auf, sodass der engagierte Tierschützer manchmal ratlos ist, wie er sich am besten verhalten soll.
Worauf es ankommt, erläutert dieser spezielle Ratgeber aus dem Bonner Fachverlag interna, der zeigt, wie man einem leidenden Tier wirklich schnell und effektiv helfen kann. Die Autorin Alexandra Diezemann zeigt sachlich präzise, doch gleichzeitig leicht verständlich auf, was für den Einzelnen möglich ist und wo die Grenzen liegen.
Denn alle, die sich für gequälte Tiere einsetzen, müssen bestimmte Regeln einhalten. Der Tierschutz ist bei uns zwar im Grundgesetz verankert, doch die Einzelregelungen und die Umsetzung sind Ländersache. Wer sich nicht an die gesetzlichen Vorschriften seines Bundeslandes hält und weiß, wie er die richtige Behörde anspricht, der kann mit seinem Einsatz für Tiere schnell scheitern.
In diesem Leitfaden werden die juristischen Hintergründe erläutert und praktische Hinweise gegeben, wie man Tierschutzfälle erkennt und meldet, um Tierquäler sicher zur Rechenschaft zu ziehen.

(Hefter, Interna, 2006, ISBN 3939397016, 12,40 EUR)

Bestell Button

Schwarzbuch der Jagd

Schwarzbuch der Jagd

von Jakob Kurz

Aus der Website des Autors: Warum eine so unendliche Geschichte? Weil Hund und Katze für den Jäger immer schon Konkurrenten waren, die, so sein Argument, ihm die Jagdtafel schmälern, sozusagen mit am gedeckten Tisch sitzen. „Raubzeug“ hat er Hund und Katze immer schon genannt. Raubzeug sind sie nach wie vor für viele Jäger, die aus allen Rohren auf die Haustiere feuern, schätzungsweise jährlich 400000 Katzen und 65 000 Hunde töten.
Weil die Jagdfunktionäre um Ausreden nie verlegen sind, wenn in der Öffentlichkeit ein Haustierabschuss bekannt wird, die Tierfreunde sich darüber aufregen. Dann heißt es: „Schwarze Schafe“ gibt es überall, also auch in der Jägerschaft. Für die Funktionäre ist damit die Sache erledigt, Strafmaßnahmen: keine!
Weil die „Schwarzen Schafe“ in der Jägerschaft um Ausreden nie verlegen, feige sind. Der große schwarze Hund wurde mit einem Fuchs verwechselt, die Wildsau mit einem Pferd, der Soldat, der im Wald Anschleichen übt, ebenfalls mit einer Wildsau.
Weil auch in der Jägerschaft das Sprichwort gilt: Ein Rabe hackt dem anderen Raben doch kein Auge aus. Also alle für einen, einer für alle
Weil Hund und Katze für viele Jäger grundsätzlich wildern. Und Haustiere, die wildern, dürfen, so das Gesetz, abgeschossen werden. Was wildern ist, das allerdings sagt das Gesetz nicht. Im Gesetz steht auch nicht, dass sich ein Jäger um das von ihm angeschossene Haustier zu kümmern hat.
Weil viele Jäger Hund und Katze mit Fallen fangen, die bekanntlich nicht sofort töten, der Hund, die Katze oft stundenlang unsäglich leiden müssen.

(ISBN 3833414863, 9,80 Euro)

Bestell Button

Tierschutz Bußgeldkatalog

Das Bundestierschutzgesetz regelt in Deutschland die Strafen für Vergehen gegen den Tierschutz (z.B. Tierquärei). Darüber hinaus hat auch jedes Bundesland in Deutschland seine eigenen Tierschutz- und Artenschutzgesetze. Im Tierschutz-Bußgeldkatalog erfahrt Ihr, wie hoch die jeweiligen Strafen ausfallen können:

https://tierschutz.bussgeldkatalog.org

 

Ernährung der Katze

Katze artgerecht fuettern

Rubriken & Themen

Suchanleitung

Suchanleitung für verschwundene Katzen

Follow us

Besuch uns auf Facebook      Besuch uns bei Instagram

Empfehlungen

Anifit

CBD Vital

Zooplus

amazon

Zooroyal

fressnapf

Wildes Land

medpets

Zoologo

FitLine

Inhaltssuche

Über 7 Mio. Besucher

Insgesamt 7443101

Benutzer online

Aktuell sind 56 Gäste und keine Mitglieder online